Freie Presse: Etat-Kürzungen im Amateurbereich des CFC

24.06.2009, 09:49 Uhr | 266 Aufrufe
In der heutigen Ausgabe der Chemnitzer Freien Presse wird über Etat-Kürzungen im Amateurbereich des CFC berichtet, die auf der turnusgemäßen Vorstandssitzung am Montagabend abgenickt wurden. Die bisher zur Verfügung stehenden Mittel werden um 100.000 Euro auf jetzt 300.000 Euro reduziert. Laut dem für den Nachwuchsbereich verantwortlichen CFC-Vorstandsmitglied Dr. Langer wird der gesamte Spielbetrieb ordnungsgemäß abgesichert, und es werde auch keine Kürzungen bei Aufwandsentschädigungen für Übungsleiter geben. Allerdings, so Langer gegenüber der Freien Presse, "machen wir keine großen Sprünge mehr, indem wir Talente von außerhalb holen, sondern konzentrieren uns noch mehr auf Nachwuchsspieler aus der Region."

Wieder einmal offen ist auch die Zukunft des Frauenteams, welches die Saison 2008/09 im Vorderfeld der Landesliga Sachsen abschloß. Zur Zeit denkt man beim Club über die Möglichkeit einer Spielgemeinschaft mit dem Post SV Chemnitz nach. Die Damen des Postsportvereins bilden mit ihrer Ersten in der Bezirksliga derzeit eine Spielgemeinschaft mit der SG Adelsberg und im Nachwuchsbereich (B- und C-Juniorinnen) ist man mit dem TKV Flöha liiert. Nichtsdestotrotz sucht man beim Chemnitzer FC fußballbegeisterte junge Mädchen, die sich beim himmelblauen Nachwuchs mit einbringen möchten: CFC-Mädels suchen Verstärkung!

Weitere News

03.07.2009, 06:51 Uhr
Baustellenimpressionen von der Fischerwiese

01.07.2009, 18:19 Uhr
SaPo-Auslosung: Eilenburg-CFC, CFC II-Borea Dresden

26.06.2009, 11:28 Uhr
Auslosung für Sachsenpokal am kommenden Mittwoch

24.06.2009, 09:49 Uhr
Freie Presse: Etat-Kürzungen im Amateurbereich des CFC

22.06.2009, 16:53 Uhr
Neuzugang Nummer 4: Ralf Marrack kommt aus Plauen

22.06.2009, 15:37 Uhr
Rackerer und Handwerker mühen sich auf der Fischerwiese

22.06.2009, 09:33 Uhr
Steigerung: EC-Traditionsteam mit 3 Toren gegen Dortmund