Personalbüro: Peßolat verlängert, Bankert kommt, Jansen & Boltze gehen

21.05.2010, 16:35 Uhr | 1699 Aufrufe
Trotz der beiden noch ausstehenden Punktspiele laufen die personellen Vorbereitungen auf die neue Saison beim Club bereits auf Hochtouren. Nachdem Anfang der Woche Marcel Schlosser und Kevin Hampf ihre Verträge verlängerten, hat nun auch Matthias Peßolat für ein weiteres Jahr bei den Himmelblauen unterschrieben. Der aus der Lausitz stammende 25-jährige war erst im Januar 2010 von Rot-Weiss Erfurt zum Club gekommen. Gleich im ersten Spiel traf er gegen Goslar nach fünf Minuten zum Siegtor für den CFC. Insgesamt bestritt er in der Rückrunde 15 Spiele (13x RL, 2x SaPo) und erzielte dabei drei Treffer.

Silvio BankertUnd auch der erste Neuzugang kann bereits vermeldet werden: Abwehrspieler Silvio Bankert, derzeit noch beim Liga-Konkurrenten 1. FC Magdeburg im Dienst, wird in der neuen Saison das Chemnitzer Trikot tragen. Der Linksfuß unterschrieb bis zum Sommer 2011. Bankert stammt ebenso wie Richter, Trehkopf und Peßolat aus der Cottbusser Fußballecke und wäre 2007 fast schon einmal bei Heart of Midlothian gelandet. Im Sommer 2008 wechselte er von Cottbus II zum 1. FCM, für den er in den letzten zwei Jahren 52 Punktspiele in der Regionalliga Nord bestritt.

Bildquelle: Homepage des 1. FC Magdeburg

Neben den erfreulichen Meldungen gibt es auch weniger gute: David Jansen wird aller Voraussicht nach den Chemnitzer FC bereits nach einer Saison wieder verlassen. Er hat ein verbessertes Angebot zu einer Vertragsverlänerung nicht angenommen. Mit seinen 11 Treffern hat sich "der Lange" ins Notizbuch diverser Scouts geschossen und wird derzeit u.a. mit Schalke 04 in Verbindung gebracht. Jansen war erst im Sommer 2009 von der SpVgg. 07 Elversberg nach Chemnitz gekommen und absolvierte für den CFC 34 Spiele (30x RL, 4x SaPo). Im Sachsenpokal-Halbfinale gegen Dresden verletzte sich Jansen am Knie und fiel für den Rest der Saison aus.

Kein neues Angebot hat dagegen Benjamin Boltze erhalten. Er wird den Verein in diesem Sommer wohl endgültig verlassen, nachdem er bereits im letzten Jahr deutliche Wechselabsichten geäußert hatte. Damals konnte der Offensivmann zum Bleiben "überredet" werden, konnte jedoch in der laufenden Saison nur selten überzeugen und kam über 21 Einsätze in der Regionalliga (7x ausgewechselt, 10x eingewechselt) nicht hinaus. Beiden Spielern sei auf diesem Weg für ihre Leistungen im himmelblauen Trikot gedankt und gleichfalls alles Gute für den zukünftigen, sportlichen Werdegang gewünscht.

Dem Sport adè - aber nicht dem CFC - sagt Mannschaftskapitän Jörg Emmerich. Bereits auf der Ehrenrunde nach dem Sieg im Sachsenpokal gegen seinen Ex-Verein äußerte der Routinier am Zaun sinngemäß, dass mit diesem Pokalgewinn seine Karriere doch einen ganz würdigen Abschluß gefunden hätte und er nun die Schuhe an den berühmten Nagel hängen könne. Der 36-jährige soll zukünftig in Vereinsaufgaben eingebunden werden. Für den Club stand er seit 2008 in insgesamt 67 Partien auf dem Rasen (60x RL, 1x DFB-Pokal, 6x SaPo) und erzielte dabei 4 Tore. Unvergesslich bleibt seine Rolle als tragischer Held im SaPo-Viertelfinale gegen Sachsen Leipzig, als er als zwanzigster Spieler humpelnd zum Punkt schritt und vergab.


Surftipp:
» Interview mit Silvio Bankert aus dem Februar 2008

Weitere News

25.05.2010, 16:35 Uhr
Kartenvorverkauf für Saisonfinale in Plauen

25.05.2010, 15:32 Uhr
Zwei Testspieler zu Gast beim Club

23.05.2010, 10:41 Uhr
Gruppenauslosung für CFC-Fanclubturnier

21.05.2010, 16:35 Uhr
Personalbüro: Peßolat verlängert, Bankert kommt, Jansen & Boltze gehen

19.05.2010, 21:20 Uhr
SFV-Sportgericht verurteilt CFC zu 1.200 Euro Strafe

19.05.2010, 15:45 Uhr
"Helfer-Party" und großer Saisonabschluss in der Fanhalle

19.05.2010, 09:06 Uhr
Autogrammstunde mit Schmidt, Vrtelka und Hampf