Bitti droht Vertragsauflösung / Stadtwerke helfen CFC

15.05.2002, 09:19 Uhr | 824 Aufrufe
Gestern fand ein internes Gespräch zwischen CFC-Manager Waszik, Aufsichtsratsmitglied Pößl und Ex-Kapitän Torsten Bittermann über dessen Situation und Vertrag beim CFC statt. Bittermann hatte am 03.05. einen Gesprächstermin mit dem CFC-Vorstand platzen lassen und war daraufhin als Kapitän abgesetzt worden. Zum Heimspiel gegen Osnabrück weigerte er sich dann, ohne Kapitänsbinde aufzulaufen und wurde mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb suspendiert. Der CFC ist momentan daran interessiert, den bis 2003 laufenden Vertrag vorzeitig aufzulösen.
Auch Lutz Waszik mußte gestern einen Termin sausen lassen - seine ursprünglich geplante Teilnahme am CFC-Stammtisch fiel wegen eines wichtigen Sponsorengespräches bei den Stadtwerken Chemnitz aus. Mit Erfolg, denn der himmelblaue Manager konnte die Stadtwerke bewegen, Prämienzahlungen vorzuziehen und somit zur Entlastung des jetzigen CFC-Haushaltloches beizutragen.

Weitere News

17.05.2002, 23:05 Uhr
Ohne Hieman in die letzte Schlacht - Nachzahlung der März-Gehälter begonnen

17.05.2002, 19:48 Uhr
Bericht vom 109. CFC-Stammtisch

15.05.2002, 18:22 Uhr
Bittermann gefeuert und Renn geht auch

15.05.2002, 09:19 Uhr
Bitti droht Vertragsauflösung / Stadtwerke helfen CFC

14.05.2002, 14:31 Uhr
Nachwuchsstürmer im Test

13.05.2002, 18:59 Uhr
Fandemo am 11. Mai in Berlin

13.05.2002, 17:04 Uhr
Fragen an Lutz Waszik stellen und nebenbei ein Bierchen trinken...