Weihnachtsstammtisch bringt über 2.000 Euro für den Nachwuchs

06.12.2012, 09:22 Uhr | 904 Aufrufe
Am Dienstag war das Vereinslokal "Erdenglück" schon wieder rappelvoll gefüllt - wie bereits im Vormonat November, wo die 200. Auflage des Stammtisches für restlos besetzte Plätze gesorgt hatte. Anlass für den guten Besuch war diesmal der Weihnachtsstammtisch. Torsten Bittermann zog zu Beginn ein Resümee über die bisher gespielte Saison 2012-13 und beantwortete in Nachhinein Fragen aus dem Publikum. Nach Ansicht des Co-Trainers gibt es noch einige Leistungsreserven im Team, die hoffentlich in der Rückrunde - mit konstanter Besetzung und konstanten Auftritten - gehoben werden können. Bittermann erklärte auf Nachfrage, daß Stefan Schmidt derzeit der U23-Regel zum Opfer fallen und deswegen für ihn Maik Ebersbach auf der Bank sitzen würde. Nominell ist Schmidt ganz klar weiterhin die Nummer 2 hinter Pentke.

FCK-Legende Jürgen BähringerSilvio Bankert und Anton Fink plauderten vor den neugierigen Zuhörern ebenfalls über die laufende Saison, und schätzten die aktuelle Lage ebenso wie der Co-Trainer ein. Es fehlt die Konstanz in den Leistungen. Bankert hofft, in der Rückrunde zusammen mit Toni Wachsmuth in stabiles Duo in der Innenverteidigung bilden zu können. Toni Fink, der für seine Vertragsverlängerung mit ganz viel Beifall überschüttet wurde, freut sich über das "Aufleben" von Benny Förster, mit dem er im Sturm gern zusammenspielt und in der Rückrunde noch viele Treffer gemeinsam erzielen möchte. Den größten Beifall vom Publikum bekam aber Jürgen "Bähre" Bähringer, der sich bereits auf das neue Oldie-Turnier (08.01.13, Messehalle) freut und dort wahrscheinlich als CFC-Trainer hinter der Bande stehen wird.

Bei der Tombola zugunsten des himmelblauen Nachwuchses wurden alle 750 Lose verkauft, und 250 Gewinner konnten sich über kleine, mittlere und große Preise freuen. Dann ging es mit Olaf Kadner als Moderator an die Trikotversteigerung. Ein Tüting-Trikot aus der Vorsaison ging für 36,- Euro weg, ein aktuelles Fortuna-Shirt von Garbuschewski für 50,- Doppelmark. Torsten Bittermann hatte in seinem Schrank gekramt und ein Tausch-Trikot vom EC-Spiel FCK - Boavista Porto mitgebracht, welches für 92,- Euro einen neuen Besitzer fand. Von Silvio Bankert und Anton Fink gab es die in Babelsberg getragenen Trikots zu ersteigern - für 86,- Mäuse wechselte die Nr. 3 den Besitzer und für 92,- € gab es das Diensthemd des Torschützenkönigs. Den höchsten Betrag spielte aber ein Trikot der lebenden FCK-Legende ein - bei 130 Talern endete das Gebot für eine Nr. 2, getragen von Jürgen Bähringer bei seinem Abschiedsspiel.

Weitere News

07.12.2012, 13:52 Uhr
Es geht wieder los - Schipp, Schipp, Hurra!

07.12.2012, 09:02 Uhr
Meeting zwischen Fans und Verein

06.12.2012, 17:02 Uhr
Landesdirektion gibt grünes Licht für den Fiwi-Neubau

06.12.2012, 09:22 Uhr
Weihnachtsstammtisch bringt über 2.000 Euro für den Nachwuchs

05.12.2012, 11:24 Uhr
CFC-Autogrammstunde auf dem Weihnachtsmarkt

05.12.2012, 08:47 Uhr
Ordentliche CFC-Mitgliederversammlung am Montag

03.12.2012, 14:48 Uhr
Die ersten 3 Spieltage im Jahr 2013 stehen fest