Erster Punkt für die Frauen: CFC-Damen gegen Aue 2:2

15.09.2002, 07:44 Uhr | 94 Aufrufe
Durch ein 2:2 gegen die Damen des FC Erzgebirge Aue haben sich die Frauen des Chemnitzer FC heute den ersten Punkt der noch jungen Regionalligasaison gesichert.
Die ersten Minuten gehörten den Gästen, doch schnell fanden die Mädels von Trainer Rico Esper ins Spiel. Eine knappe halbe Stunde lang spielte sich die Partie weitestgehend in der Hälfte der Auer Damen ab, einzig zwingende Chancen waren Mangelware.
Nach 25. Minuten allerdings war das Spiel auf den Kopf gestellt. Eine der Gäsespielerin startet rechts stark abseitsverdächtig mit den Ball, zieht nach innen, passt quer und die mitgelaufene Mitspielerin hat keine Mühe den Ball einzuschieben. Die Führung für die Damen aus dem Lößnitztal schmeichelhaft.
Kurz zeigten sich die Hausherrinnen irritiert, fanden aber schnell zurück ins Spiel. Dann, 31. Spielminute, Freistoß von rechts für die CFC-Damen. Stürmerin Kathrin Stiehl läuft an und drischt das Leder aus 20m direkt ins rechte Dreiangel. Der Ausgleich mehr als verdient.
Die letzte Viertelstunde dann ausgeglichen. Beide Mannschaften hätten noch erhöhen können, doch es blieb beim gerechten 1:1 zur Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel dominierten dann die Damen des FC Erzgebirge klar das Spiel. Aber sie zeigten Nerven im Abschluss. Und so gingen plötzlich die CFC-Mädels in Führung.
Doreen Richter schnappte sich den Ball an der Mittellinie, wanderte damit durch die FCE-Hintermannschaft und brachte schließlich den Ball herrlich per Lupfer im linken Dreiangel des Auer Tors unter. Trotzdem war der Treffer aber schon etwas glücklich zu diesem Zeitpunkt.
Aue zeigte sich aber keines Wegs geschockt. Nur 5 Minuten später: Freistoß FCE, der Ball wird genau vor die Füße einer Auer Spielerin abgewehrt, die aus dem Stand ins linke Dreiangel versenkt.
Im Anschluss daran weiter die Erzgebirglerinnen Tonangebend. Aber sie vergaben weiterhin größte Möglichkeiten. Zweimal konnte sich Torfrau Ivonne Hesse auszeichnen, als sie Sololäufe der FCE-Frauen in letzter Sekunde stoppte. Aber die Gäste agierten auch teils viel zu umständlich um zu weiteren Torerfolgen zu kommen. Den CFC-Damen blieb bis zum Schluss nichts anders übrig, als auf Konterchancen zu lauern. Meist zeigte sich aber die Auer Abwehr als abgebrüht und konnte die Gegenangriffe der Chemnitzerinnen stoppen.
Am Ende jubelten die himmelblauen Mädels über den gewonnenen Punkt. Stürmerin Ute Kluge: "Wir hätten nicht gedacht, dass wir gegen Aue einen Punkt holen können. Aber man hat gesehen, wenn die die Tore nicht machen, werden sie nervös." Letztendlich ist das 2:2 ein gerechtes, wenn auch für den CFC ein etwas glückliches Ergebnis. Der Klassenerhalt scheint nach der heutigen Leistung ein machbares Saisonziel zu sein.

Aufstellung CFC: Hesse - Eckelmann - S. Richter, Müller (46. Hoffmeister) - D. Richter, Nitzsche, Grunewald, Eichler - Esper - Stiehl, Kluge
Tore: 0:1 (25.), 1:1 Stiehl (31.), 2:1 D. Richter (63.), 2:2 (68.)
Zuschauer: ca. 60


Surftipp:
» Spieltag & Tabelle

Weitere News

20.09.2002, 14:41 Uhr
Pünktlich zum Derby erscheint die neue Ausgabe des Fanzines Nisch'l

19.09.2002, 22:37 Uhr
Mit TENOVIS im Boot gehts gegen den Erzrivalen

15.09.2002, 07:44 Uhr
4. Sieg im 4. Spiel: CFC II. - Frankenberg 2:0

15.09.2002, 07:44 Uhr
Erster Punkt für die Frauen: CFC-Damen gegen Aue 2:2

13.09.2002, 11:49 Uhr
Derby-Time auch bei den Frauen

12.09.2002, 21:29 Uhr
Schulz: "Wir müssen alles aufbieten!"

12.09.2002, 11:02 Uhr
CFC gewinnt Benefizspiel in Dahlen