Zweiter Sieg im Trainingscamp: CFC - Sorja Lugansk (Ukraine) 2:0

10.07.2014, 18:55 Uhr | 813 Aufrufe
Es war bis dato das beste Testspiel vom Chemnitzer FC. Gegen den Europa-League-Qualifikanten FK Sorja Lugansk gewannen die Himmelblauen mit 2:0. Türpitz und Endres trafen im ersten Durchgang vor 30 Zuschauern im chicen „Sportni Center Dravograd“.

CFC - FK Sorja Lugansk 2:0Chemnitz international - gegen die Mannschaft vom FK Sorja Lugansk, im slowenischen Dravograd, bei Fritz-Walter-Wetter, bei kostenlosem Eintritt. Die Ukrainer beendeten die vergangene Saison auf dem siebten Platz in ihrer heimischen Premier-Liga und starten nur in der Europa-League-Qualifikation, weil zum einen im Pokalfinale Kiew auf Donezk traf und zum anderen dem Sechsplatzierten Metallurg Donezk wegen Verstoß gegen das Financial Fair Play von der UEFA nicht zugelassen wurde. 30 Zuschauer, darunter waren erneut zehn Chemnitzer Schlachtenbummler, wollten sich diesen internationalen Vergleich im Stadion vom NK Koroška Dravograd, das insgesamt 2.118 Zuschauer zulässt, ansehen. Wetterbedingt - es regnete nahezu ununterbrochen - ließen sich alle auf den gelben und grünen Sitzschalen nieder. Im unüberdachten Sitzplatzbereich gegenüber sowie dem eingezäunten Gästesektor, in dem Pflanzen das Sagen hatten, weilte keiner.

Auf dem Feld waren es die Himmelblauen, welche nach dem Anpfiff auf ein schnelles Tor drängten, dabei aber regelmäßig von ruppig agierenden Ukrainern gestoppt wurden. Zu Beginn dominerten Fouls das Spielgeschehen, nach einer Viertelstunde hatten sich die Gemüter beruhigt, so dass der Fußball regieren konnte. In der 19. Minute zog der wieder sehr fleißige Türpitz ansatzlos von der Strafraumgrenze ab und überraschte damit den ukrainischen Schlussmann, der den Einschlag folglich nicht mehr verhindern konnte. Pentke verlebte derweil einen ruhigen Tag, da seine Vorderleute, vor allem das kämpferische und zugleich kreative Mittelfeld um Leugers und Stenzel, frühzeitig die Angriffsbemühungen auflösten. Bei den eigenen wiederum glückte leider der finale Pass allzu selten, wodurch Chancen zumeist nur via Standardsituationen verzeichnet werden konnten. In der 36. Minute war eine davon erfolgreich. Eine Cincotta-Ecke vollendete Endres wuchtig.

CFC - FK Sorja Lugansk 2:0Die Ukrainer antworteten darauf mit Fouls und erhielten dafür am Ende insgesamt fünf gelbe Karten. Bezeichnend eine Situation kurz vor dem Pausenpfiff: Türpitz wird vor den Augen des Linienrichters klar getroffen, sein Schienbeinschützer hängt schief. Er sagt: „Look.“ Der Linienrichter entgegnete: „But you have the Ball…“ Und zum Glück kein gebrochenes Bein.

Im Vergleich zum hart umkämpften Sieg gegen Kranj hatte Heine sein Team auf vier Positionen verändert. Pentke stand zwischen den Pfosten, den verletzten Kehl-Gomez ersetzte Stenzel und für Hofrath und Glasner spielten Cincotta und Ziereis. Zur zweiten Halbzeit kam für Ziereis, der sich redlich mühte, Glasner. Zudem wurde mit Knoll vom SV Sandhausen, der die Position von Leugers einnahm, ein weiterer Spieler getestet. Der erste Eindruck fällt durchwachsen aus. Bezüglich der Kondition ist noch Luft nach oben, die Standards wiederum sorgen bereits für Gefahr. Folglich musste die beste Möglichkeit im zweiten Durchgang auch aus so einer resultieren. Ein Eckball landete auf dem Fuß von Kapitän Fink, dessen Schuss aus dem Rückraum so abgefälscht wurde, dass dieser an den Pfosten klatschte. Den Nachschuss aus wenigen Metern schob Glasner, nicht im Abseits stehend, neben das Tor. Wenige Angriffe wurden noch gefahren, die aber allesamt nicht mit einem Treffer abgeschlossen werden konnten. Die Ukrainer traten weiter kräftig nach, dabei wurde Endres verletzt. Nach dem Spiel gab dieser jedoch sofort Entwarnung.

Der Chemnitzer FC besiegte den FK Sorja Lugansk völlig verdient mit 2:0 und rief dabei erstmalig sein neues Potential ab. Ein druckvoller und konzentrierter Beginn waren ausschlaggebend. Das neunte Sommertestspiel findet gegen den FC Watford statt.

Ein großes Dankeschön für den Bericht & die Bilder geht an Lenny (Team cfcfans.de)!

CFC-Aufstellung: Pentke - Conrad, Endres (60. Scheffel), Röseler, Poggenberg - Leugers (46. Knoll), Stenzel (60. Lais), Türpitz (80. Hansch), Cincotta (80. Hofrath) - Fink (60. Mauersberger), Ziereis (46. Glasner)
Torfolge: 1:0 Türpitz (19.), 2:0 Endres (36.)
Zuschauer: 30 auf dem Sportni Center in Dravograd (Slowenien)


Impressionen aus Dravograd:

Chemnitzer FC - FK Sorja Lugansk 2:0 Chemnitzer FC - FK Sorja Lugansk 2:0 Chemnitzer FC - FK Sorja Lugansk 2:0 Chemnitzer FC - FK Sorja Lugansk 2:0 Chemnitzer FC - FK Sorja Lugansk 2:0 Chemnitzer FC - FK Sorja Lugansk 2:0

Weitere News

16.07.2014, 08:50 Uhr
Fiwi 2.0: Jetzt rückt die Nordtribüne in den Blickpunkt

15.07.2014, 08:14 Uhr
Mannschaftsrat gewählt / Fink neuer Kapitän

13.07.2014, 18:56 Uhr
3. Test im Trainingscamp: CFC - FC Watford (England) 0:0

10.07.2014, 18:55 Uhr
Zweiter Sieg im Trainingscamp: CFC - Sorja Lugansk (Ukraine) 2:0

10.07.2014, 09:11 Uhr
10 Spieltage terminiert / Marvin Knoll im Test

09.07.2014, 17:11 Uhr
Dusan Jevtic wird kein Himmelblauer

08.07.2014, 18:52 Uhr
Trainingscamp: 3:2-Sieg gegen NK Triglav Kranj (Slowenien)