Pyro-Aktion in Zwickau kostet 2.500 Euro Strafe

29.03.2017, 15:15 Uhr | 823 Aufrufe
Pyro-Aktion in ZwickauNach dem der Club beim Bezirksderby in Zwickau bereits die Punkte abgeben musste, müssen nun auch noch Dukaten nach Frankfurt überwiesen werden. Das Sportgericht des DFB hat den CFC im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss mit einer Geldstrafe in Höhe von 2.500 € belegt. Anlass für diese Bestrafung war die Pyro-Aktion zu Beginn der zweiten Halbzeit in Zwickau, als aus dem Chemnitzer Gästeblock gelber und blauer Rauch aufstieg und ein Böller auf das Spielfeld geworfen wurde - der zu allem Überfluss knapp neben CFC-Keeper Kevin Kunz einschlug.

Weitere News

07.04.2017, 16:15 Uhr
Neuer CFC-Vorstand steht Fan-Vertretern Rede und Antwort

05.04.2017, 18:45 Uhr
Stop aus der Landesdirektion: Rathaus-Abstimmung ungültig!

01.04.2017, 10:05 Uhr
Wegen Sparkurs: CFC-Logo wird verändert!

29.03.2017, 15:15 Uhr
Pyro-Aktion in Zwickau kostet 2.500 Euro Strafe

29.03.2017, 12:30 Uhr
Meistersaison: 3 Tore in 33 Minuten gegen den HFC Chemie

29.03.2017, 10:50 Uhr
Ticket-Vorverkauf für SaPo-Halbfinale beginnt am Freitag

23.03.2017, 11:30 Uhr
Restliche Rückrundenspiele terminiert