Saison 1994/1995
CFC / 2. Bundesliga



 
VfB Leipzig
VfB Leipzig2:3Chemnitzer FC
Chemnitzer FC
33. Spieltag - 2. Bundesliga - Saison 1994/1995
Sonntag, 11. Juni 1995, 15:00 Uhr
Zentralstadion, Leipzig
Zuschauer: 3.700
Schiedsrichter: Prengel (Düsseldorf)
VfB LeipzigTorfolgeChemnitzer FC
T Kischko
A Edmond
A PinderGelbe Karte (75. Opoku)
A Lindner
M KrachtGelbe Karte
M WernerRote Karte
M Hoffmann
M Wulftange
S KujatGelbe Karte (46. BärwolfGelbe Karte)
S FranklinRote Karte
S RischeRote Karte

Trainer: Starek
0:1 Meißner (9.)
1:1 Rische (31.)
1:2 Shala (32.)
1:3 Gerber (71.)
2:3 Kracht (79.)

Besondere Vorkommnisse:
Rote Karte für Franklin (62.), Rische (62.), Werner (75.)

T Kunze
A Wahl
A Laudeley
A Bittermann
M Renn
M Gerber
M Wienhold
M Meißner
M MehlhornGelbe Karte (57. Aracic)
S Veit (65. Köhler)
S Shala

Trainer: Häfner
Spielbericht

Anmerkung: Nach dem Spiel legte der VfB Leipzig Protest gegen die Spielwertung ein, da VfB-Spieler Ronald Werner zu Unrecht vom Platz geschickt wurde. Referee Prengel zeigte Werner in der 75. Minute nach einem Foul an Heiko Gerber Gelb-Rot, sah aber in seinem Notizbuch, daß der Spieler noch gar nicht verwarnt war. Um diesen Fehler zu korrigieren, erhöhte Prengel auf "glatt Rot" und schickte Werner vom Rasen. Leipzig kam trotz dreifacher Unterzahl noch zum Anschlußtreffer (2:3 Kracht, 79.) und legte nach dem Spiel Protest ein. Prengel wurde unter Polizeischutz aus dem Zentralstadion gefahren. Der DFB setzte die Partie neu an, Leipzig siegte mit 1:0 (Torschütze Liebers). Dies missfiel aber der FIFA, denn der Weltverband plädierte zum Schutz der Schiedsrichter auf "Tatsachenentscheidung" von Prengel im ersten Spiel. Die FIFA übte auf den DFB großen Druck aus (Androhung des Ausschlusses der deutschen Nationalelf von der WM 1998!), der knickte ein und annullierte das Wiederholungsspiel. Somit blieb es beim 3:2-Auswärtssieg für Chemnitz.

Fanpage-News vom 25.10.13: Als die FIFA dem CFC zum Sieg über Leipzig verhalf

<< 32. Spieltag 34. Spieltag >>