Saison 2014/2015
CFC / 3. Liga



 
SpVgg Unterhaching
SpVgg Unterhaching0:0Chemnitzer FC
Chemnitzer FC
26. Spieltag - 3. Liga - Saison 2014/2015
Freitag, 20. Februar 2015, 19:00 Uhr
Alpenbauer Sportpark, Unterhaching
Zuschauer: 1.750
Schiedsrichter: Waschitzki (Essen)
SpVgg UnterhachingTorfolgeChemnitzer FC
T Marinovic
A Schwabl
A Erb
A SchwarzGelbe Karte
A Götze (79. Redondo)
M Hagn
M Dittrich
M Thiel
M Hufnagel (58. Gaska)
S Abelski
S Köpke

Trainer: Ziege
Tore Fehlanzeige

T Pentke
A Scheffel
A Endres
A Röseler
A Poggenberg
M StenzelGelbe Karte
M Türpitz (80. Ofosu)
M Danneberg
M Fink
M LorenzoniGelbe Karte (85. Cincotta)
S Löning (80. Ziereis)

Trainer: Heine
Kurzbericht

Von Frank Neubert & dFT

Seit dem 20. September 2014 hat der CFC auf fremden Plätzen keinen Zähler mehr geholt. Und auch kein Tor geschossen. Bei Letzterem blieb es auch heute, aber immerhin wurde mit dem 0:0 mal wieder ein Pünktchen aus der Ferne nach Chemnitz geholt. Kurz, man könnte das 0:0 in Unterhaching durchaus als positiven Fakt vermerken. Könnte! Denn die Augenzeugen der Partie werden zurecht einwerfen, dass hier ganz klar zwei Punkte liegengelassen wurden. In einem durchschnittlichen Spiel zweier Teams aus der unteren Tabellenhälfte hatte nämlich der CFC die weitaus besseren Möglichkeiten, einen Sieg einzufahren. Sowohl in Hälfte Eins (Türpitz/40., Endres/41.) als auch im zweiten Durchgang (Danneberg/65., Türpitz/69., Ziereis/81.) gelang es der Heine-Elf leider nicht, die vorhandenen Chancen in Tore umzumünzen. Zum Glück zeigte sich auch der Fußballgott gnädig, der den altbekannten Spruch "Wer seine Chancen nicht nutzt..." gegen Spielende nicht Realität werden ließ - ein letzter Freistoß der SpVgg (Erb/90.) ging weit über Pentkes Tor. Unterm Strich zählt angesichts der saisonalen Auswärtsseuche wohl die Erkenntnis, die Randmünchener mit dem torlosen Remis wenigstens auf tabellarischer Distanz gehalten zu haben. Tore und Punkte gibt es derzeit eher daheim auf der Fiwi - und da kommt am nächsten Samstag mit der U23 des BVB ein ganz passabler Gegner daher (Platz 16 der Auswärtstabelle und damit statistisch noch hinter dem CFC *hoho!*)...

Pressestimmen

MDR-Online

CFC holt ersten Auswärtspunkt nach fünf Monaten

[..] Ab Mitte des ersten Durchgangs kam dann der CFC wieder besser ins Spiel. Einen Kopfball von Tom Scheffel, der für den gelbgesperrten Kevin Conrad ins Team rückte, lenkte Hachings Torwart Stefan Marinovic in höchster Not über die Querlatte (27.). Die Sachsen blieben am Drücker und kamen durch Anton Fink und Dan-Patrick Poggenberg gleich zu zwei weiteren guten Chancen (29./30.). Kurz vor der Halbzeit hatte Marc Endres noch die mögliche Führung auf dem Kopf. Sein Versuch wurde aber auf der Linie von Abelski geklärt. [..] Im zweiten Abschnitt wurden die gefährlichen Szenen dann deutlich weniger. Chemnitz war aktiver und hatte die besseren Möglichkeiten, doch im Abschluss war die Mannschaft von Karsten Heine dann meist zu ungenau. Fink (53.), Danneberg (65.) und Türpitz hatten dabei noch die besten Möglichkeiten. [..] Alles in allem hätte sich der CFC auch drei Punkte verdient gehabt, waren sie doch die deutlich aktivere Mannschaft. [..]

Kicker-Online

Chemnitz kommt in Haching nicht über ein 0:0 hinaus

Der Chemnitzer FC hat es am Freitagabend bei der SpVgg Unterhaching nicht geschafft, aus seiner Überlegenheit Profit zu schlagen. Die Sachsen scheiterten ein ums andere Mal am Hachinger Schlussmann Marinovic, der mit dem 0:0 immerhin einen Punkt für sein Team festhielt. [..] Die Blau-Roten gerieten immer mehr unter Druck und hatten das Spiel an die Chemnitzer abgegeben. Infolgedessen erspielte sich die Heine-Elf die erste Riesenchance der Partie: Lorenzoni bekam an der Strafraumkante den Ball, drehte sich und zielte direkt aufs Tor. Doch wieder war Marinovic zur Stelle (38.). [..] Zu mehr als Halbchancen reichte es auch in Durchgang zwei auf beiden Seiten nicht, Chemnitz konnte keinen Profit aus seiner Überlegenheit schlagen. Die Möglichkeiten auf die Führung wurden allesamt vertan. Zunächst war es Danneberg, der aus dem Strafraum an Marinovic scheiterte (66.). Vier Minuten später wurde ein Schuss von Türpitz zur Ecke geblockt (70.). Der eingewechselte Offensivspieler Ziereis hatte schließlich die letzte Chance, doch noch das 1:0 zu erzielen (82.). Doch erneut war der Keeper der Spielvereinigung zur Stelle und verwehrte den Gästen im Alpenbauer Sportpark endgültig den Sieg. [..]

Chemnitzer Morgenpost

Graues Niemandsland! Gemischte Gefühle beim CFC

Gemischte Gefühle im Lager des Chemnitzer FC nach dem 0:0 in Unterhaching. Nils Röseler: „Es ist gut, dass wir nach längerer Zeit mal wieder die Null halten konnten. Leider steht sie auch vorn. Wir wollten gegen die spielstarken Hachinger defensiv kompakt stehen, das ist uns gelungen. Wir haben keine einzige Chance für den Gegner zugelassen.“ Dafür klemmte es beim CFC in der Offensive. Trotz bester Möglichkeiten (Philip Türpitz, Nicolai Lorenzoni) brachten die Himmelblauen das Spielgerät nicht im Tor unter. [..] Zwölf Spieltage vor dem Saisonende rangiert die Mannschaft von Trainer Karsten Heine mit 33 Punkten auf dem zwölften Platz und somit im grauen Mittelfeld der Tabelle. Sowohl die Aufstiegsplätze (zwölf Zähler Rückstand) als auch die Abstiegsränge (elf Punkte Vorsprung) sind weit weg. [..]

Bild-Zeitung

Heine fordert Tore ...und lobt die Abwehrarbeit seines Teams

Heine sagt, was jetzt kommen muss: „Wir benötigen die Konsequenz, die wir defensiv gezeigt haben, auch in der Offensive. Wir müssen ein Tor auch mal erzwingen.“ Heine sieht natürlich auch im 0:0 in Unterhaching das Positive: „Wir haben aus dem Spiel heraus höchstens eine halbe Chance zugelassen. Da erfüllt die Mannschaft in den letzten Wochen, ausgenommen die sechs Minuten von Duisburg, ihren defensiven Auftrag wieder ordentlich.“ [..] Der Trainer: „Wenn wir schon derart überlegen sind, müssen wir das auch in Tore umsetzen. Die Mannschaft muss weiter an sich glauben, und diesen Glauben mit intensivem Tun untersetzen.“ [..]

Merkur-Online

Trostloses 0:0! "Hatte wenig mit Fußball zu tun"

Nüchtern fiel die Einschätzung der Unterhachinger Fußballer nach dem tristen 0:0 am Freitagabend (1750 Zuschauer) gegen den Chemnitzer FC aus. „Mit Fußball hatte das wenig zu tun“, stellte Thomas Hagn fest. „Der Platz hat nicht viel hergegeben, aber wir hätten trotzdem versuchen können, Fußball zu spielen“, so Hagn weiter. [..] Ähnlich selbstkritisch war auch Cheftrainer Christian Ziege, der ein „nicht gutes Spiel meiner Mannschaft“ sah und daher „mit dem Punkt mehr als zufrieden“ war. Ziege weiter: „Wir haben zu keiner Zeit zu dem gefunden, was uns ausmacht. Ich glaube, wir hatten gar keine Torchance. Das spricht schon für sich.“ Immerhin stemmten sich die Hachinger gegen eine Niederlage: Alon Abelski (40. Minute) klärte auf der Linie, Markus Schwabl (82.) im Strafraum. Und vor allem auf Schlussmann Stefan Marinovic war Verlass (24., 38., 66., 82.). Damit bleiben die Münchner Vorstädter vorerst auf Tabellenplatz 15. [..]

tz München

"Rumpelplatz und Rumpelfußball" bei Nullnummer

[..] Nach 25 Minuten machte sich Philipp Pentke um den Hachinger Rasen verdient. Er klaubte ein Stück herausgetretenes Grün vom Boden, stopfte es in eine Lücke im Untergrund und trat das Ganze beherzt fest. Eine gute Tat, denn der Platz im „Alpenbauer Sportpark“ hat unter der gemeinen Saatkrähe sichtlich gelitten. Pentke hatte viel Zeit für die Rasenpflege, obwohl er dafür gar nicht zuständig ist. Aber als Torwart des Chemnitzer FC hatte er am Freitagabend nichts Großartiges zu tun. Am Ende stand eine Nullnummer, die den Platzherren fast zur Zierde gereichte. Wobei Begriffe wie Zierde bei dieser niveauarmen Drittligapartie nicht gerade Hochkonjunktur feierten. Die Hachinger agierten bemerkenswert defensiv und erarbeiteten sich erst gegen Ende eineinhalb Torchancen. Ihre erste Ecke feierten sie in der 89. Minute, in der Nachspielzeit donnerte Mario Erb einen vielversprechend angelegten Freistoß hoch übers Tor. [..] Die Gäste erspielten sich die besseren Torchancen, am Ende aber passte die Nullnummer zu den Bedingungen. Rumpelplatz, Rumpelfußball. [..]

Trainerstimmen

Karsten Heine (CFC) bei MDR-Online:
"Im Vorfeld sind wir mit der Devise angegangen hier zu gewinnen, das ist und leider nicht gelungen. Wir haben kaum etwas zugelassen - das ist sehr positiv. Selber hatten wir auch einige Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Deshalb sind wir mit dem Punkt hier in Unterhaching auch nicht zufrieden. Das Rennen um den nächsten Auswärtssieg geht also weiter. Doch jetzt gilt die Konzentration erst einmal dem nächsten Heimspiel."

Christian Ziege (SpVgg) bei MDR-Online:
"Ich bin mit dem Punkt mehr als zufrieden. Meine Mannschaft hat heute kein gutes Spiel gezeigt. Da war zu wenig Überzeugung und zu wenig Spiel miteinander drin. Es gibt so Tage, wo einfach nichts funktioniert. So einen Tag hatten wir heute. Wir müssen uns bei unserem Torwart bedanken, der den Punkt festgehalten hat."

<< 25. Spieltag 27. Spieltag >>