Zittern um Fabio Pinto

14.09.2004, 08:33 Uhr | 818 Aufrufe
Heute Abend um 19:30 Uhr läuft der CFC zu einem entscheidenden Spiel gegen den Wuppertaler SV Borussia im Stadion an der Gellerstraße auf. Während vom Vorstand beteuert wird, dass das Spielergebnis nicht über den Kopf von Frank Rohde entscheiden wird und auch die Spieler sich hinter ihren Übungsleiter stellen, breiten sich dennoch breite Sorgenfalten im Gesicht des Chemnitzer Cheftrainers aus. Grund ist wieder eine angeschwollene Verletztenlisten. Besonderes gezittert wird dabei um die brasilianische Sturmhoffnung Fabio Pinto. Er zog sich bei Spiel in Berlin eine Zerrung im rechten Oberschenkelmuskel zu. Ob er heute auf Torejagd gehen kann, wird wohl erst beim Aufwärmen entschieden.
Am Wochenende kämpften Mario Fillinger, Mike Baumann, Sascha Gillert und Robin Lenk in der sächsischen U20-Auswahl um einen guten Platz. Neben Rang 8 brachten sie jede Menge Blessuren wieder mit in die Heimat. Robin Lenk plagt sich mit Rückenschmerzen, ist aber heute Abend wahrscheinlich einsatzbereit. Sascha Gillert bekam einen „Pferdekuss“, sein Auflaufen ist fraglich. Mike Baumann wird mit einer Bänderdehnung im rechten Fußgelenk definitiv nur zusehen können.
Nicht so gut läuft die Genesung bei Steve Rolleder. Zwar bekommt er nächste Woche vielleicht den Gips abgenommen, dafür kämpft er jetzt mit Beschwerden im Knie. Sebastian Arzt wurde ja nochmals operiert. Er unterzieht sich jetzt einer längeren Ruhepause und wird daher noch mindestens die nächsten 3 Monate ausfallen.

Weitere News

18.09.2004, 13:51 Uhr
Plauen reicht Protest gegen Sachsenpokal-Spiel ein

17.09.2004, 14:39 Uhr
CFC-Fußball-Marathon - Sonntag dreimal zuhause

16.09.2004, 22:17 Uhr
Frank Rohde bleibt Cheftrainer des CFC

14.09.2004, 08:33 Uhr
Zittern um Fabio Pinto

13.09.2004, 17:05 Uhr
Himmelblauer 24-Stunden-Service: Mit Rio Schmidt über das WSV-Spiel texten...

13.09.2004, 14:43 Uhr
Konkurrenz zum Stammtisch: Zweite im Pokal

11.09.2004, 12:07 Uhr
Länderpokal zwingt CFC zur Pause