Großes Kino: Flutlicht-Schippaktion mit über 200 Helfern

15.03.2006, 21:38 Uhr | 686 Aufrufe

Der FiWi-Spaziergang

Vom Eise befreit sind des Stadions Ränge,
Durch vieler Hände holden, belebenden Fleiß,
Im Stadion glänzet Hoffnungsschweiß;
Der viele Schnee, in seiner Menge,
Flog über Banden und Zäune zurück.
Von dort her sendet er, liegend, nur
Ohnmächtige Flüche schmelzenderweise
Gegen Helfer und Werkzeug auf weiter Flur.
Zufrieden resümiert Groß und Klein:
Hier kämpft der Fan, für seinen Verein!

Das hatte die ehrwürdige Fischerwiese noch nicht erlebt: Anstelle des geplanten RL-Nachholespiels gegen Preussen Münster kämpften auf den Rängen über 200 Fans unter Flutlicht mit verbissenem Ehrgeiz und großen Einsatz gegen die Schnee- und Eismassen, welche das Stadion bis gestern im winterlichen Würgegriff hielten. Nachdem am Nachmittag bereits die A-Junioren und die Regionalligamannschaft die Werkzeuge "vorgewärmt" hatten, stürzten sich ab 18.00 Uhr die himmelblauen Fans auf alle vorhandenen Schippen, Schubkarren, Eiskratzer und Schaufeln und errangen bis 22.00 Uhr einen haushohen Heimsieg gegen den FC Spielabsage Winter. Aus den Stadionboxen ertönte dabei ein akustisches Wunschprogramm der fleißigen Schipper, welches von Otto's Kinderliedern bis zu Rammstein reichte. Als plötzlich ein Song von Tokio Hotel erklang, fielen zum Glück keine weiblichen Helfer um, sondern gellte ein gepflegtes Pfeifkonzert durch das Rund.

Auf der Tribüne brummten zwei Grills mit leckeren Rostern und ein großer Topf mit 60 Litern Glühwein zur allgemeinen Stärkung. Die letzten Schneehaufen vor den Augen, wurden zu später Stunde auch himmelblaue Schlachtgesänge in den Nachthimmel geschickt. Als der Zeiger auf die zehnte Stunde vorrückte, mussten die letzten Schipper regelrecht aus dem Gästeblock und dem Block 4 "herausgeholt" werden, um mit einem Gruppenfoto und einer kleinen Dankesrede von Co-Trainer Bittermann die Aktion abzuschließen. Bitti zeigte sich schwer beeindruckt vom Einsatz der Fans und versprach, der Mannschaft davon entsprechend zu berichten. Sollte diese am Samstag in Essen ebensolchen Einsatz zeigen, würde der Club mit drei Punkten zurück nach Chemnitz fahren. Mit einem sangesfreudigen Männerchor und feurigen italienischen Flair auf der Haupttribüne senkte sich der Vorhang über diesen äußerst gelungenen Abend.

1. Chemnitzer-Flutlicht-Disco-Schnee-Attacke 1. Chemnitzer-Flutlicht-Disco-Schnee-Attacke 1. Chemnitzer-Flutlicht-Disco-Schnee-Attacke 1. Chemnitzer-Flutlicht-Disco-Schnee-Attacke
1. Chemnitzer-Flutlicht-Disco-Schnee-Attacke 1. Chemnitzer-Flutlicht-Disco-Schnee-Attacke 1. Chemnitzer-Flutlicht-Disco-Schnee-Attacke 1. Chemnitzer-Flutlicht-Disco-Schnee-Attacke

Weitere News

22.03.2006, 14:58 Uhr
Autogrammstunde und Mitgliederservice

21.03.2006, 10:16 Uhr
Süsses Patzer zieht Kreise - Am Dienstag in TV Total

20.03.2006, 12:00 Uhr
Auch Kiel wird wieder nix

15.03.2006, 21:38 Uhr
Großes Kino: Flutlicht-Schippaktion mit über 200 Helfern

14.03.2006, 11:45 Uhr
Wie erwartet: Nachholer CFC-Münster erneut abgesagt

13.03.2006, 20:34 Uhr
Und wieder eine Absage: Stammtisch fällt aus

13.03.2006, 15:08 Uhr
Stammtischtreff mit Chefcoach Joachim Müller