Meeting zwischen Fans und Verein

07.12.2012, 09:02 Uhr | 640 Aufrufe
14 Personen hatten sich am gestrigen Abend im Presseraum an der Gellertstraße versammelt, um über schwelende Probleme zwischen der himmelblauen Fanszene und dem Verein zu debattieren. Vom Chemnitzer FC hatten sich Thomas Steger (stellv. Vorstandsvorsitzender), Lutz Fichtner (Leiter Geschäftsstelle) und Wolfgang Rücker (SKB) der Diskussion gestellt, die Fanseite wurde u.a. von Peggy Schellenberger (Fanbeauftragte), Nicole Gabriel, Franziska Junker (beide Fanprojekt Chemnitz), Frank Grunert und Ronny Licht (beide Ultras Chemnitz) vertreten.

Zum Saisonabschluß gegen Erfurt war die himmelblaue Welt noch in Ordnung...In dem zweistündigen Gespräch wurden nach und nach alle in den letzten Monaten angestauten Themen - von der nicht vorhandenen Position des CFC zum Konzeptpapier "Sicheres Stadionerlebnis" bis zum "Fall Lenny" beim Auswärtsspiel in Unterhaching - auf den Tisch gepackt. Manchmal wurde aneinander vorbeigeredet, manchmal auch polemisiert, auch alte Geschichten wurden aufgewärmt - aber zum überwiegenden Teil wurde einander friedlich zugehört und sachlich diskutiert. Und das Wichtigste überhaupt: Es wurde seit Monaten endlich miteinander und nicht übereinander geredet.

Das nicht für alle Probleme sofort eine Lösung gefunden werden konnte, war keine Überraschung - aber auch keine Enttäuschung. Zum Schluß konnte man sich sogar auf kleine, konkrete Schritte einigen: (1) Mit dem Hobbyreporter von cfcfans.de wird ein klärendes Gespräch geführt; (2) Zu Stadionverboten aus den Partien gegen Dresden & Halle, wo seitens der Fans Härtefälle vermutet werden, wird es eine Anhörung geben; (3) Erneutes Treffen zu Jahresbeginn 2013, um weiter im Dialog zu bleiben; (4) Beide Seiten sollten in nächster Zeit um Deeskalation bemüht sein.

Ganz zum Schluß wurde noch ein besonders heißes Eisen angefaßt - aus irgendwelchen Kreisen kursiert derzeit das Gerücht in Fankreisen, daß die Fanhalle Ende des Jahres geschlossen werden soll. Angebliche Gründe: Baufälligkeit, Abriß des Nachbargebäudes (GoKart-Bahn), einfach so. Herr Steger fragte noch einmal zum allerneusten Stand bei Herrn Fichtner nach, und wischte diese Gerüchte vom Tisch. Der derzeitige Stand ist so, wie beim letzten Treffen mit der "AG Faninteressen" verkündet - laut Zeitplan rollt der erste Bagger im 2. Quartal 2013, und bis dahin wird auch die Fanhalle Bestand haben.

Weitere News

11.12.2012, 09:59 Uhr
2. CFC-Autogrammstunde auf dem Weihnachtsmarkt

08.12.2012, 09:03 Uhr
Sonntag: Glühweinparty der UC`99 in der Fanhalle

07.12.2012, 13:52 Uhr
Es geht wieder los - Schipp, Schipp, Hurra!

07.12.2012, 09:02 Uhr
Meeting zwischen Fans und Verein

06.12.2012, 17:02 Uhr
Landesdirektion gibt grünes Licht für den Fiwi-Neubau

06.12.2012, 09:22 Uhr
Weihnachtsstammtisch bringt über 2.000 Euro für den Nachwuchs

05.12.2012, 11:24 Uhr
CFC-Autogrammstunde auf dem Weihnachtsmarkt