Ronny König

Ronny König Deutschland

Eigener Nachwuchs 
Geburtsdatum:02.06.1983 (40 Jahre)
Geburtsort:LichtensteinDeutschland
Größe:1.90 m
Nationalität:DeutschlandDeutschland
Position:Sturm
Nummer:27
Im Verein: 01.07.2002 bis 30.01.2004 (1 Jahr, 7 Monate)
01.07.2015 bis 30.06.2016 (1 Jahr)
Porträt auf Transfermarkt.de
Stationen:(1) Chemnitzer FC
(2) 1. FC Kaiserslautern II
(3) SV Wehen Wiesbaden
(4) Rot-Weiß Oberhausen
(5) FC Erzgebirge Aue
(6) SV Darmstadt 98
(7) Chemnitzer FC
(8) FSV Zwickau
Jugendvereine:St. Egidien, CFC-Jugend
Erfolge:

Aufstieg in die 1. Bundesliga mit Darmstadt 98

Spiele/ Tore*: 41 / 1
Bester Spieler: 0 Nennungen
*Gesamtzahl für FCK und CFC

Er ist das Nesthäckchen im aktuellen Kader des CFC. Mit seinen 1,90m wirkt er allerdings ganz und gar nicht wie der kleine Frischling im Team. Von seiner Statur her hat er schon jetzt das Zeug, seinen Gegenspielern das Fürchten zu lehren.
Angefangen hatte alles mit 6 Jahren in St. Egidien, zwischen Hohenstein-Ernstthal und Zwickau. Dort durchlief er sämtliche Jugendmannschaften, bevor er von seinem Trainer an Manfred Lienemann und somit dem CFC empfohlen wurde. Vor 2 Jahren kam er auf diesem Weg in die gerade von der Regional- in die Landesliga abgestiegene A-Jugend der Himmelblauen. Sein Glück war genau dieser Abstieg, denn so war erstens der Sprung aus der Kreisklasse nicht gar so groß und zweites hatte er sofort einen Stammplatz im Angriff sicher. Im April durfte der damals noch 18-jährige unter Matthias Schulz dann auch zum ersten Male Regionalligaluft schnuppern. Beim Stande von 3:1 wurde er in den letzten 5 Minuten in der Partie gegen den SC Verl eingewechselt und hatte sogar schon ein erstes Tor auf den Füßen.
Doch nicht alles lief bisher so glatt für Ronny. Seine Abitur-Prüfung am Gymnasium in Lichtenstein versemmelte er denkbar knapp mit nur 2 Punkten. Vielleicht ist das auch der Tribut, den er seiner fußballerischen Kariere zollen muss. Denn nach dem harten Schulalltag musste der sympathische Blondschopf nachmittags noch nach Chemnitz um dort bis in den Abend mit der A-Jugend zu trainieren.
Doch die Zeiten sind vorbei. Die Schule lässt Ronny nun Schule sein und er konzentriert sich ganz und gar auf seine Laufbahn bei den Himmelblauen, die laut Vertrag immerhin noch bis mindestens 2006 geht. Und wenn es mit Ronny König weiter so rasant bergauf weitergeht wie bisher, dann dürfte der Anruf von Rudi Völler nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen...
26.07.2002 - Die "Neuen" im Porträt
23 News über "Ronny König" in der Datenbank - Seite 1 von 4
20.12.2021 Tests gegen Zwickau und Fürth II - das ist der Winterfahrplan des CFC
23.07.2019 Das ist die neue dritte Liga 2019/2020
21.04.2017 Der nächste Verletzte: Berkay Dabanli fällt aus!
23.06.2016 Überraschung: Ronny König verläßt den CFC!
25.02.2016 Scheffel wieder im Kader / Vier angeschlagene Spieler
25.01.2016 Chemnitz verpflichtet Abwehrspieler Alexander Bittroff
Zurück zur Übersicht