Spieler der Saison 2002/2003

Startseite | Archiv

Resümee
Der souveräne Sieger der Hinrundenwahl, Ersin Demir, hat es nicht geschafft, seinen Titel zu verteidigen. Zu krass war der Leistungsabfall nach der Winterpause. In einem Kopf an Kopf-Rennen schaffte es "Basti Fantasti", in der Hinrunde noch auf dem dritten Platz, die Spitzenposition zu erorbern. Starke und überzeugende Auftritte auf der rechten Seite, gepaart mit einigen schönen Toren, rechtfertigen die Wahl des "Aufsteigers der Saison", der zu Beginn noch mit der Zweiten in der Bezirksliga kickte. Hinter dem Spitzenduo konnte sich Tzvetomir Tchipev plazieren, der sein Glück jetzt bekanntlich im Gebirge sucht. Im himmelblauen Dreß brachte der Bulgare stets tadellose Leistungen - sein Abgang ist definitiv ein Verlust.

Als Enttäuschung der Saison wurden Abwehrchef Daniel Göhlert und Mittelfeldspieler Cesar Mboma am häufigsten genannt. Ersterer hatte mit anhaltender Formschwäche und einer "Schweizer Käse"-Abwehr zu kämpfen, Mboma, von seinen Voraussetzungen her im Grunde ein überdurchschnittlicher Spieler, blieb leider ein Fremdkörper in Chemnitz und bei den Himmelblauen.

Insgesamt stimmten 119 Fans bei der Wahl ab.

Die Top 3
Der Sieger: Sebastian Meyer
Sebastian Meyer weiß wie es ist, wenn man sich durchbeißen muß. Der 22jährige hat es geschafft, sich über die zweite Mannschaft in den Stamm der Ersten gekämpft. Trickreich, schnell und dribbelstark - mit diesen Attributen überzeugte Meyer auf der rechten Außenbahn und im Sturm. Und ganz nebenbei sicherte sich das himmelblaue Eigengewächs mit sechs Treffern auch den zweiten Platz in der CFC-internen Torschützenliste.

Herzlichen Glückwunsch, Sebastian Meyer!

Der Zweite: Ersin Demir
Er war auf dem Weg zum Chemnitzer "Fußballgott", am Ende langte es aber nur zum Halbgott. Nach einer fulminanten Hinrunde, als sich so manch einer auf der ehrwürdigen Fiwi die Augen rieb, dass da einer im himmelblauen Trikot über den Rasen lief, der das Prädikat "Torjäger" auch wirklich verdiente, kam der enttäuschende Absturz in der Rückrunde. Nicht mal in Bezug auf seine Torgefahr, denn da war Demir ähnlich erfolgreich (7 von 18 Treffern nach der Winterpause). Sein Auftreten auf dem Platz enttäuschte, phasenweise wirkte er lustlos und nicht ganz bei der Sache. War es der gescheiterte Flirt mit Aue, die aufgrund von Verletzungen nicht vollständig absolvierte Vorbereitung oder der vorzeitig feststehende Wechsel nach Augsburg welche Demir nicht befreit aufspielen ließ - Ersin wird es wohl nur selbst wissen. Trotzdem, betrachtet man das gesamte Spieljahr, dann hatten die Himmelblauen mit den sympathischen Deutsch-Türken endlich wieder mal einen Top-Mann in der vordersten Reihe. Alles Gute in Augsburg, Ersin Demir!
Der Dritte: Tzvetomir Tchipev
Er war wohl der Abgang, der Fans und Verantwortliche des CFC am meisten schmerzte. Mittelfeldstratege Tzvetomir Tchipev verabschiedete sich nach zwei Jahren in Himmelblau ausgerechnet zum Erzrivalen nach Aue. Mit ihm ging die "ordnende Hand" im Chemnitzer Mittelfeld, in der Defensive kompromisslos, in der Offensive mit gutem Auge und Spielmacherqualitäten. Zwei Treffer erzielte der Bulgare in der vergangenen Saison, aber es waren wichtige Tore. Am dritten Spieltag traf er zum Ausgleich gegen die "Unaufsteigbaren" aus Essen und am neunten Spieltag läutete er mit einem fulminanten Schuß eine rasante Aufholjagd ein, die noch zum Ausgleich gegen die Bergarbeiter führte. Auch wenn Du jetzt das Trikot mit diesen häßlichen Farben trägst - Alles Gute, Tzvetomir!

Auswertung Top-Spieler
Platzierung Name Punkte Platz 1 Platz 2 Platz 3
1 Sebastian Meyer 204 33 29 14
2 Ersin Demir 198 37 17 16
3 Tzvetomir Tchipev 74 9 14 10
4 Ulf Mehlhorn 67 8 12 11
5 Holger Hiemann 66 10 7 12
6 Stefan Meissner 58 7 11 8
7 Steve Rolleder 51 6 7 13
8 Sascha Gillert 25 2 5 7
9 Ingo Walther 19 1 4 7
10 Steffen Süßner 16 1 4 4
11 Aleksander Vesovic 10 2 1 -
12 Rudolf Zedi 7 - 3 1
13 Andreas Biermann 6 1 - 2
13 Daniel Göhlert 6 - 1 2
15 Ronny König 4 1 - -
16 Sebastian Klömich 2 - 1 -
16 Christian Fröhlich 2 - - 2
16 Markus Ahlf 2 - - 2
16 Rainer Krieg 2 - - 2
20 Jan Schmidt 1 - - 1
20 Mike Baumann 1 - - 1
2 mal wurde kein zweiter und 3 mal kein dritter Platz vergeben.

Die Enttäuschung
Die Enttäuschung: Daniel Göhlert
Es war nicht die Saison von Daniel Göhlert. Als Chef einer löchrigen Abwehr (55 Gegentore, nur die Absteiger kassierten mehr) steht man automatisch in der Kritik. Doch auch vom Spielerischen konnte Göhlert bei weitem nicht mehr so überzeugen, wie er es noch in den ersten Spielen unter Schulz getan hat. Trotzdem: Göhlert ist noch jung und entwicklungsfähig und hat mit Rohde einen Trainer im Rücken, der auch in der neuen Saison auf ihn setzt. Wenn auch als Mittelfeldakteur und nicht mehr als Libero. Auf diese Position kann er dann zurückkehren, wenn er das Alter von Karl erreicht hat ;o).

Auswertung Enttäuschung
1. Daniel Göhlert (30,3%)
2. Cesar Mboma (19,3%)
3. Rainer Krieg (5,9%)
4. Aleksandar Vesovic, Guido Jörres (je 5,0%)
5. Ingo Walther (4,2%)
6. Aleksandar Simic, Jan Schmidt, Christian Fröhlich, Ersin Demir (je 3,4%)
11. Tzvetomir Tchipev, Rudolf Zedi (je 2,5%)
13. Sebastian Meyer, Ulf Mehlhorn, Holger Hiemann, Ronny König (je 0,8%)

8,5 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben keine Enttäuschung an.

Stimmen zur Wahl
jb: "Die Nr. 1 ist ganz klar Ersin Demir. Ich will gar nicht darüber nachdenken, was letzte Saison möglich gewesen wäre, wenn er sich nicht verletzt hätte.
Nr. 2 ist Sebastian Meyer, Wahnsinn, wie der sich zum Leistungsträger gesteigert hat.
Nr. 3 Markus Ahlf, der sich trotz seiner schweren Verletzungen wieder rangekämpft hat, eine super Moral und tolle Leistung.
DIE Entäuschung ist zweifellos unser "Bundes-Göhli". Diese Wahl bedarf wohl keiner Erklärung. "
DelMundo: "Tja so ist es nunmal auch wenn Demir uns verlässt war er der beste Mann im Team!"
haubster: "Ersin Demir ist ohne Frage der Spieler der Saison in unseren Reihen. Ich glaube fast ohne seine Tore wäre der CFC abgestiegen, leider müssen wir nächste Saison ohne ihn auskommen.
Tchipev eigentlich auch keine Frage, unser Motor im Mittelfeld, es wird schwer ohne ihn, Kreativität ins Spiel zu bringen.
Sascha Gillert ist deshalb meine Nummer Drei weil auf ihn meine Hoffnungen ruhen. Hoffentlich waren die letzten Spiele keine Eintagsfliege und er kann nächstes Jahr die Mannschaft voran bringen.
Rainer Krieg, ich glaub da brauch man nicht weiter drüber reden, auf ihn lagen unsere großen Erwartungen im Angriff und er hat jämerlich versagt."
das Faultier: " No 1 - der Kapitän, immer mit Einsatz, immer für uns, brachte seine Leistungen, hat mit seinem Bleiben ein deutliches Zeichen gesetzt.
No 2 - wirkte am Ende zwar lustlos oder übervorsichtig (deswegen nur an No 2), hat aber mit seinen 18 Toren jede Menge Anteil an unserem Klassenerhalt, machte das 2:2 gegen den Schacht und hat den wohlklingendsten Spruch zum Thema Bergvolk geliefert, den je ein CFCer Profi losgelassen hat.
No 3 - Tchipi, weil mit ihm unser Spiel stand, nicht immer auffällig, aber unverzichtbar, machte das 1:2 gegen den Schacht, wäre No 1, wenn er nicht ausgerechnet dahin wechseln tät, wo man nicht hin wechselt.
Enttäuschung - Göhlert, weil er viel mehr kann, als er zeigt und endlich wieder mal einfach nur Fußball spielen müsste, statt sich den Kopf mit irgendwelchen 2.Ligaofferten zuzudröhnen. "
ol'dirty luke: "Meissner - als Konstante in der Mitte...eine echte Führungsperson...klar die Nummer 1.
Meister Gillert - für mich die Überraschung der Saison und damit Nummer 2.
Mehlhorn das Urgestein - Respekt vor seiner Leistung...deshalb Nummer 3.
Zedi als schwerste Enttäuschung für mich. Das was er in der Rückserie anbot, war mehr als Alibi, Hinrunde naja, ...er hing mit seinem Herzen am CFC wie Fußpilz an der Hand, im übrigen knapper Sieger vor so manch anderem Kandidaten..."
Fossibär: "Mein Sommermotto: Hoffen auf DEN GROSSEN Umbruch!"
Andre (ohne '): "Nr. 1 Meyer ganz knapp vor Nr. 2 Meissner.
Meyer hat sich zu einem ganz wichtigen Spieler mit Perpektive entwickelt und Meissner ist ein großer Rückhalt der Mannschaft.
Ersin hätte durch die vielen Tore diese Saison locker Platz 1 oder 2 belegt, wenn er sich am Ende als es drauf ankam mehr ins Zeug gelegt hätte. "
Carsten: "Ersin war einfach mal das beste was wir seit langem hier sehen durften. Zuletzt hat mich nur Radek Drulak so überzeugt.
Enttäuschung Nr 2 ist für mich Cesar M`boma (neben Krieg, d. Red.). "
T-Mobile: "Rang 1 möchte ich an Sebastian Meyer vergeben, der für mich einer der wenigen positiven Geschichten in dieser Saison war. Speziell wie er sich im Zweikampfverhalten gemausert hat, dazu das eine oder andere wichtige Tor. Und das himmelblaue Dreß trägt er nicht einfach nur spazieren, sondern sieht es offensichtlich als Verpflichtung. Rang 2 an unseren "Abtrünnigen", die Anführungszeichen sind entsprechend ironisch gemeint. Für mich war "Tchipi" wenn er fit war eine absolute Stütze im Team, wenn er nicht dabei war, hat man´s meistens gemerkt. Ein Profi mit eben so einer Einstellung. Rang 3 an den Käpt´n, der seine Rolle IMHO eigentlich immer auch so ausfüllte und ebenso eine Stütze im Team ist. Enttäuschung der Saison für mich Cesare Mboma, er hat IMHO das Zeug dazu gehabt, sich hier durchzusetzen, aber leider lief zu viele schief und offensichtlich hatten da alle so ihre Aktie dran, er selber wohl auch. Hätte durchaus versucht, ihn zu überzeugen es nächste Saison noch mal richtig anzugehen, wird wohl aber nichts. Schade."
Ulbendulb: "Bei mir Tchipev die Nr. Eins, da er nach seiner Verletzungspause wieder so etwas wie Geist in die MAnnschaft bringt. Hiemann, einfach nur aus dem Bauch heraus. Und Entäuschung der Cesar, weil er nicht das ist was man sich erwartet hatte. Normaler Weise hätte noch der Schulle dazu gehört, obwohl er bloss Trainer war. Er hat nicht umbedingt schlechte Arbeit geleistet, aber was ich Ihm anrechne, ist das er sich den Fans, im Chat, noch mal gestellt hat "Hut ab, Daumen hoch"..."
cr97: "Ersin Demir - ohne seine Tore wären wir abgestiegen !!!
Sebastian Meyer - die Überraschung vom Ergänzungsspieler zur Stammkraft !!!
Sascha Gillert - Endlich mal wieder eine Hoffnung für die Zukunft !!!
Daniel Göhlert - weit hinter seinen Möglichkeiten geblieben ... warum ???"
Daniel, Filiale Niedersachsen: "1) Ersin Demir: War der typische Stürmer, der oft völlig untertaucht, um dann doch zur Stelle zu sein. Ohne seine Tore wären wir wohl in der Oberliga. Alles Gute in Augsburg!
2) Sebastian Meyer: Jung, schnell, kaltschnäuzig - ihm gehört nicht nur die Zukunft, sondern schon die Gegenwart. Weiter so!
3) Holger Hiemann: Auf unseren Elfmetertöter war Verlass.
Enttäuschung: Rainer Krieg. Einzig positiv: sein sauberer Abgang. "
Dave: "Hm, die Wahl ist mir reichlich schwer gefallen ! Mir wären wohl eher 3 Enttäuschungen eingefallen als 3 Spieler des Jahres! Meyer auf Nr. 1 weil konstant und gut! Selbiges gilt für Meissner auf 2! Rolle zum Ende hin stark geworden, daher Platz 3!
Enttäuschung für mich ganz klar Simic, der mir zu viele Bälle verliert, verstolpert und verschenkt!"
FISCHERVIRUZ!: "Zu Nr.1 (Rolleder): Gewinnt jedes Kopfballduell und spätestens mit den 2 Toren gegen Dynamo hat er gezeigt wozu er fähig ist.Er wird uns noch viel Freude machen...H_O_O_L_I_G_A_N;-)!
zu Nr.2 (Gillert): Für mich der Mann der letzten 4 Partien, Technik is fein, Flanken sind Top,Gleich ein Tor im ersten Spiel und 2 Tore vorgelegt. Er ist definitiv ein Gleichwertiger Ersatz für Biermann und wenn er so weitermacht dann wird er um Welten besser als dieser (da ja eh fraglich ist ob Biermann überhaupt weitermacht, und wenn dann wann?)
Zu Nr.3 (Meyer): Der Comebacker der Saison wer hätte voriges Jahr um diese Zeit gedacht das es mit Meyer so schnell geht.Wer hätte überhaupt gedacht das er überhaupt nochmal spielt? Einfach Top, Dribbelstark,Technich gut, hat viele wichtige Tore geschossen.In 1-2 Jahren könnte er ein gleichwertiger Ersatz für Fröhlich werden wenn es so weitergeht und er noch etwas konstanter Spielt.
ENTÄUSCHUNG (Göhlert): Für mich DIE Entäuschung (neben Jörres,M´boma,Vesovic) war Göhlert. Dazu braucht man nix sagen. Einfach zu lahm um Libero zu spielen setzte sich selten mal durch, war wohl einer der Gründe für die oft Katastrophalen Abwehrzustände hoffentlich läufts nächste Saison mit 4 er Kette besser ansonsten--->Weg mit ihm!"
Mex: " 1. Hieme sicherer Rückhalt - konstant gut
2. Demir bis zur Unterschrift bei Augsburg top
3. Rolle zuletzt Klasse - ihm gehört die Zukunft
Göhli???"
Placebo: "Platz 1 auf alle Fälle Tchipi: Man hat sofort gemerkt, ob der auf'm Platz ist oder nicht.
Platz 2 geht an Basti: Wenn der sich noch weiter entwickelt hat der Ballack bald noch einen Chemnitzer in der Nationalelf.
Platz 3 hat sich Ersin erschossen: Leider zum Schluß etwas lustlos, aber 18 Tore sind schon was.
Loser: Der Bundes-Göhli springt sofort zur Seite wenn ein Gegenspieler auf ihn zu läuft oder er schießt ihn den Ball vor die Füße."
cfcer: "Ich setze auf die junge Riege!!!!!!!! Rolleder hat zuletzt keine schlechten Spiele gemacht und auch ordentlich Tore erzielt. Vesovic hat einfach keine Leistung gebracht ich hatte mir mehr von ihm erwartet."
Leopard: "Eigentlich war die Mannschaft irgendwie insgesamt eine Enttäuschung, aber nuja:
Platz 1 an den Caipt'n: hat immer gerackert, auf jeder Position, als erster den Vertrag verlängert... ein Vorbild.
Platz 2 ans Urgestein Mehlo: Erste Saisonhälfte fand ich ihn eher mau, aber Respekt in der Rückrunde hat er nochmal aufgedreht und zur Form gefunden.
Platz 3 an den Neu-Schachti Tchipev: Selten auf dem Platz, aber wenn dann ein wichtiger Spieler. War immer mit dem ganzen Herzen auf dem Platz und hat sich für'n Club eingesetzt. Vielleicht war es ein zu intelligenter Spieler für unsere Mannschaft. Er soll seine Sache im Schacht gut machen und nach dem Jahr bei einem richtigen Club wieder anheuern. ;-).
Enttäschung ganz klar Cesar: Technisch hat er einiges drauf, laufen mit dem Ball sollte ihm vielleicht nochmal einer beibringen... wohl gefühlt hat er sich hier auch nicht, was bei seinen Erlebnissen selbstverständlich ist, da würd ich auch gehen. Viel Glück beim neuen Verein.. "
OPM: "Also Hieme ganz klar die Nr. 1 denn er war oft zur Stelle wenn es brennzlich wurde...und bei gegentoren wo seine Vordderleute dran Schuld waren konnte er nix dafür...Sebastian Meyer ganz klar die Nr. 2 denn er hat sich unheimlich schnell zum Stammspieler gemausert unter Müller und hat trozt das er nicht so viel gespielt hat einige Törchen geschossen...und Ersin die Nr.3! Die 1 oder 2 hat er nach dem großen Leistungsabfall in den letzten Spielen nicht verdient...troztdem haben wir ihm am Ende den Klassenerhalt am meisten zu verdanken... Und Göhlert?!?!?!?! Darüber möchte ich eigentlich wenig Worte verlieren...Ich sag nur so: Mir wäre der Ahlf lieber als der Daniel G. denn was Daniel G. in dieser Saison für katastrophale Fehler hatte...die kann man garne an zwei Händen abzählen! "
Randy Lippmann: "Ulf ist trotz seines Alters einfach noch hammer wichtig sowohl auf dem Platz sowie auch daneben um die jungen Spieler zu führen und aus ihnen ne Manschaft zu machen. Tchipi ist so ziemlich der Stärkste immer auf dem Platz gewesen. Ertsins Tore waren wichtig für den Klassenerhalt. Fröhlich als Enttäuschung weil er uns verlassen hat. Er zählte für mich zu den besten Spielern die wir in den letzten Jahren hatten. Please come back."
Sagie: "Platz eins für mich ganz klar an Basti Meyer der sich ganz toll gemacht hat. Wenn er mal ohne Verletzungen einen längere Zeit spielen kann ist er auf Dauer für den CFC (leider) nicht zu halten. Platz zwei für Ulf. Nach seiner letzten Saison hat er mich diesmal doch überzeugt. ''Nur'' auf Rang drei bei mir ist Ersin. Er hat sicher entscheident für den Klassenerhalt die Tore gemacht, wirkte aber oft etwas lustlos und in den letzten Spielen in Gedanken schon in Augsburg. Enttäuschend für mich war A. Vesovic, der sich nie durchsetzen konnte und schon früh aufgegeben hat."
CatenaCCio: "Ersin halt, weil er so viele Tore geschossen hat. Auch wenn er zum Schluss Schei** war, über die ganze Saison gesehen die Nr. 1
Ulf war immer ein Vorbild an Einsatz und Kampfbereitschaft, auch wenn's manchmal nich so lief wie gewünscht. Gut, dass er noch ein Jahr bleibt.
Seb hat den Durchbruch endlich geschafft und ist zu einer festen Größe geworden. Weiter so.
Göhli die enttäuschung der Saison. Schwach, langsam, ohne Souveränität..."
cfc560: "1. Basti Fantasti mit der grössten Leistungsentwicklung von allen. Könnte in die grossen Stapfen der Herren Ballack, Hertzsch und Kluge treten.
2. Tchipi ohne ihn lief nicht viel im Mittelfeld.
3. die Meise als Kapitän unverzichtbar"
Möhre: "Die ersten beiden (Demir, Meyer - d. Red.) zu bestimmen, war eigentlich ganz einfach, doch wen soll man noch hervorheben? Eigentlich haben doch fast alle unter Ihren Möglichkeiten gespielt und so eine Saison hingelegt, die deutlich unter meinen Erwartungen hinterherhinkte. Das der Aufstieg kein Thema sein würde, musste man sich schon vor der Saison eingestehen. Dass aber gegen Gegner wie Babelsberg 6 Punkte flöten gingen, lag weit unter den Möglichkeiten, die in der Mannschaft steckten. Dass mit dem Weggang (Mitten in der Saison!!!) von Fröhlich ein ganzes Konzept über den Haufen geworfen wurde und damit eine ordentliche Spielzeit hätte gewahrt werden können, müssen sich die damalig Verantwortlichen ankreiden lassen. Deswegen steht Fröhlich auch nur symbolisch an dieser Stelle, denn mit seinem Weggang begann der Absturz. Bleibt zu hoffen, dass nächste Saison noch ein paar Spieler da sind, die auch in der Lage sind, in der Regionalliga bestehen zu können. Denn, nur mit jungen Hüpfer wird man nicht bestehen können... "
*** Op ***: "Für mich ist Sebastian einfach die Nummer 1 in dieser besch... Saison. Auch Ersin darf man nicht vergessen, auch wenn man in den letzten Spielen oft das Gefühl hatte, er ist schon in Augsburg! Aber hat mit seinen 18 Treffern ne Menge dazu beigetragen, dass der Club in der 3.Liga bleiben kann! Zu Steve noch nen kleinen Kommentar. Ich glaube er hat in den letzten Spielen angedeutet was er kann. Ich hoffe er kann Ersin beerben. Thx. Für immer im Herzen die Farbe HIMMELBLAU!!! "
L.I.C.H.T.-Gestalt: "1. Ersin: Braucht man, glaube ich, nicht zu kommentieren. Einziger Schönheitsfehler: Seine jämmerliche Flucht in die bayrische Provinz.
2. Meyer: Eigentlich die Entdeckung der Saison. Gebt dem Jungen noch zwei Jahre - und er kickt ganz weit oben. Und so, wie es aussieht, leider nicht mit dem Chemnitzer FC.
3. Hiemann: Einfach so. Erstens immer noch der stärkere Rückhalt. Zwotens auch ne kleine Drecksau, die mal aufn Putz haut. Und drittens, damit er mich mit dem Beetle seiner Frau nicht auf der Straße überfährt *g*
Zu Göhlert: Go home. Egal, wo das ist. Bundes-Göhli 2006 - die Real-Satire der Saison. "
Unebkannt: "1. Basti Meyer: er hat eine tolle Entwicklung hingelegt (war nicht unbedingt zu erwarten!), die ihn auch für andere interessant macht. Gut, dass er sich vor einem Jahr für uns und nicht die Schachties entschieden hat....die werden sich heute noch krämen...*feix* Jetzt kostet er richtig Kohle....
2. Tchipi: der Denker und Lenker im defensiven Mittelfeld. Klar dass er gehen würde, aber mußte es grade der Schacht sein??
3. Mehlo: noch immer ein Muster an Einsatzwillen und Kampfgeist, auch wenn das Alter spürbar wird (er ist mein Jahrgang! *feix*) Die Tiere können sich freuen und der Hochstand noch ein Jahr warten. Außerdem ist er nachts doch lieber bei Frauchen, als im dunklen Wald, gelle Mehlo???*g*
Enttäuschung: Inge Walther: Nicht wegen des Sportlichen diese Saison (das war durchwachsen, wie bei vielen!), sondern weil er gerade jetzt als Führungsspieler gebraucht würde und mit Zweijahresvertrag hier eine Perspektive hatte.. In Feucht siehts anders aus, Inge... Schade eigentlich!"
|e|: "Ersin ist trotz seines Wegganges und seiner zuletzt eher schwachen Leistungen der Spieler der Saison. 18 Tore, die erheblich zum Klassenerhalt beigetragen haben, bescherten uns endlich wieder einen effektiven Stürmer.
Sebastian Meyer hat es irgendwie allen gezeigt. Er sollte schon wieder zum VfB abgeschoben werden, doch er wollte beim Club bleiben und untermauerte dies mit wichtigen Toren und einer oft guten Leistung.
Sascha Gillert gehört in meine Liste, weil er für die jungen Wilden steht, die wieder mehr Einzug in die erste Mannschaft halten und dies auch mit guten bis sehr guten Ansätzen untermauern.
Wirklich enttäuscht hat als einzelner Spieler keiner, doch die ganze Mannschaft muss sich fragen, ob das Abstürzen in den Abstiegskampf wirklich nötig war."
Sandro Müller: "Die Enttäuschung bei Demir bezieht sich mehr auf seinen Abgang und vor allem wie er nach dem Bekanntwerden dessen aufgetreten ist. Ulf hat als einziger über die gesamte Saison eine solide Leistung gebracht, mit dem Abgang von Schmidt ist es nun seine alleinige Aufgabe die junge Abwehr zusammen zu halten, viel Glück dafür. Rolleder und Meyer sind die absolut positivsten Erscheinungen der Saison, müssen nur etwas konstanter spielen, aber sie sind ja auch noch jung. Viel Erfolg den Beiden für die nächste und bleibt auf dem Teppich. "
Ulbendulb: "Bei mir ist der Basti die Nummer 1, da er sich in dieser Saison nach oben gefightet hat und wir alle noch schöne Spiele von Ihm sehen werden. (wird vielleicht auch ein großer)
Zu Ersin gibts nicht viel zu sagen, seine Tore sprechen Bände...
Mehlo der alte Haudegen-->da er in seinem hohen Alter, einigen jüngeren Spieler zeigt, wo der Hammer hängt.
Mboma--> als Ersatz für Fröhlich sah er gar keinen Stich und konnte sich nie so richtig beweisen, da er nie fit war. Wenn er spielte, konnte er nur wenige Akzente setzen. Dazu kommt noch, das der sogenannte Hoffnungsträger, den Club schon wieder verlässt..."
Sören: "Auf Platz 1 unser Ulf! Und das nicht nur, weil ich ein Ulfer bin, sondern weil er der einzige war, der halbwegs konstant gespielt hat. Außerdem merkt man, dass er in den letzten Jahren ein absoluter Führungsspieler geworden ist, der für unseren Club unverzichtbar ist.
Auf Platz 2 habe ich die Überraschung der Saison gewählt. Sebastian hat mich echt überrascht, wenn er das Niveau konstant bringt, ist er ein Leistungsträger.(wenn dann aber auch nicht mehr lange bei uns...wäre echt schade)
Platz 3 geht an Tchipi. Damit will ich einfach nur danke sagen für 2 Jahre 100% Einsatz! Schade dass A** so einen guten Spieler kriegt!
Meine Enttäuschung ist der "Fußballgott". Er hat nur in wenigen Spielen wirklich überzeugt (Paderborn), sich aber zuoft wie seine Kollegen gehen lassen. Da erwarte ich von so einem Spieler einfach mehr. Um diesem Platz haben sich viele unserer Jungs gestritten, Ingo hat ihn sich aber auch deshalb verdient, weil ich enttäuscht bin, dass er nach so einer Saison einfach den Weg des geringsten Widerstandes wählt und wechselt (Zumindest lt. offiz. Page) "
Bernie: "Zuerst meine Enttäuschung der Saison. Ganz klar der Herr Göhlert. Konnte nie an die Leistungen des letzten Jahres anknüpfen.
Meine Nummer trotz, trotz des Wechsels und trotz mder schlechten Leistungen in den letzten Spielen ist Ersin, weil ohne seine Tore der CFC vielleicht jetzt woanders spielen würde.
Nummer 2 ist ein weiterer Abgang, der richtig weh tut, nämlich Tchipev. Wenn er nicht davei war, gab es meistens Grottenspiele und Niederlage. Hoffentlich kann man ihn gleichwertig ersetzen.
Nummer 3, Meyer, für mich der Aufsteiger der Saison. Könnte im Abschluß noch etwas abgeklärter werden. "
Matthias Mally: "zu Ersin: Ohne seine Tore wären wir am Ende dann doch abgestiegen. Die letzten Spiele waren jedoch an Frechheit nicht mehr zu überbieten.
zu Steffen: wenn er spielte, spielte er nicht schlechter als Hiemann, abgesehen des letzten Spieltages. Ich erinnere bloss ans DSC - Spiel.
zu Sebastian: Avancierte zum Goalgetter in den letzten Spielen und bot starke Leistungen. "
Robse: "Zu Mboma fällt mir nur Trainingsweltmeister ein, da er bis auf sein erstes Spiel gegen den DSC nur durchschnittliche Leistungen brachte. Schade dass Ingo Walther den Verein verlässt, aber das hat man sich mal wieder selbst zuzuschreiben."