Spieler der Saison 2004/2005

Startseite | Archiv

Resümee
Trotz einer verkorksten Saison 2004/2005 endete die Wahl zum besten Spieler mit einer Rekordbeteiligung von 360 Teilnehmern. Am Ende stand ein eindeutiges Ergebnis. Steffen Süßner, bereits bester Spieler der Hinrunde, hatte auch diesmal die Nase vorn. Knapp die Hälfte der CFC-Fans votierte für die Nummer 1 im Tor des CFC als ihren "Spieler der Saison". Einen ehrenvollen zweiten Platz erreichte das himmelblaue Urgestein Ulf Mehlhorn bei seinen endgültig letzten Einsätzen für den Club. Ihm folgt mit Tobias Becker der Shootingstar der abgelaufenen Spielzeit, der sich mit gerade mal sieben Einsätzen den dritten Rang sicherte. Die Plätze 4 und 5 gingen mit Nico Kanitz und Semir Devoli an zwei der wenigen Leistungsträger im vergangenen Jahr.

Dass Steffen Karl die "Enttäuschung der Saison" werden würde, war fast schon zu erwarten. Seine offenkundige Verstrickung in den Wettskandal, dazu der Meineid bei der eidesstattlichen Versicherung in dieser Angelegenheit nahmen ihm viele Fans übel. Rein sportliche Enttäuschungen gab es im vergangenen Jahr mehr als genug. Als Spieler, bei denen für Euch die Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit am weitesten auseinanderklaffte habt Ihr Mario Fillinger, Kay-Uwe Jendrossek, Fabio Pinto, Carl Priso und Chibuike Okeke am häufigsten genannt.

Insgesamt stimmten 360 Fans bei der Wahl ab.

Die Top 3
Der Sieger: Steffen Süßner
Gerade mal 38 Gegentore in 36 Spielen und das als Tabellenfünfzehnter. Nur Staffelsieger Eintracht Braunschweig konnte hier im letzten Jahr einen besseren Wert vorweisen. Hinter einer starken Abwehr hatte der CFC mit Steffen Süßner einen noch stärkeren Torwart. Auf den 27jährigen konnte man sich stets verlassen und er war im Grunde der Einzige im himmelblauen Dreß der die gesamte Saison über stets seine Leistung brachte. Nach Jahren in denen er immer wieder um seinen Platz im himmelblauen Kasten fürchten mußte, ist er nun dort die unumstrittene Nummer 1. Dass das auch seine Mannschaftskollegen so sehen, davon zeugt die Tatsache, dass sie den 27jährigen zu ihrem Kapitän gewählt haben.

Herzlichen Glückwunsch, Steffen Süssner!

Der Zweite: Ulf Mehlhorn
Als er im Mai diesen Jahres mit seinem Abschiedsspiel auf der Fiwi seine Fussballschuhe endgültig an den Nagel hing, hatten nicht nur die Mitglieder seines persönlichen Fanclubs eine Träne im Knopfloch. Uuuulf ist Kult und Vorbild zugleich, eine Spielerpersönlichkeit, die man in Chemnitz vermissen wird. Dass er die Töppen in der Rückrunde noch einmal anzog war wichtig, vielleicht sogar entscheidend dafür, dass der Klassenerhalt am Ende doch noch geschafft wurde. Denn ein Kopf wie Ulf fehlte den orientierungslosen Himmelblauen. Wir sagen "Danke Ulf und Alles Gute" - Du hast Deinen Platz in den himmelblauen Annalen sicher.
Der Dritte: Tobias Becker
Tobias Becker war einer der wenigen Lichtblicke in einer verkorksten Saison. Als sich Markus Ahlf verletzte, brauchte Dietmar Demuth einen neuen Innenverteidiger. Das Experiment mit Sascha Gillert glückte nicht, also bekam der erst 19jährige A-Junior Tobias Becker seine Chance. Und diese nutzte "Becks" in einer Art und Weise, die Respekt abnötigte. Ohne Anpassungsschwierigkeiten an das Regionalliganiveau, mit enormer Laufbereitschaft, Engagement und Zweikampfstärke und mit geradezu erfrischender Respektlosigkeit vor dem Gegner trumpfte der Youngster in den gerade mal sieben Saisonspielen auf. Mit Becker hat der CFC wieder ein echtes Juwel mit großem Potenzial in seinen Reihen. Es ist dem Jungen zu wünschen, dass er auch in der kommenden Spielzeit an seine überzeugenden Leistungen aus der letzten Saison anknüpfen kann.

Auswertung Top-Spieler
Platzierung Name Punkte Platz 1 Platz 2 Platz 3
1 Steffen Süßner 769 160 53 23
2 Ulf Mehlhorn 458 69 69 44
3 Tobias Becker 263 21 63 53
4 Nico Kanitz 185 27 21 35
5 Semir Devoli 141 12 26 41
6 Markus Ahlf 133 12 29 27
7 Steffen Karl 120 28 2 4
8 Mario Fillinger 62 5 14 14
9 Sebastian Klömich 55 4 11 17
10 Kenny Schmidt 44 4 6 16
11 Daniel Göhlert 37 3 6 13
12 Olivio Callicchio 28 2 8 4
13 René Stark 26 - 9 8
14 Sebastian Arzt 24 - 7 10
15 Chibuike Okeke 23 - 5 13
15 Robin Lenk 23 1 6 7
17 Steve Rolleder 19 3 2 3
17 Sebastian Meyer 19 3 1 5
19 Kay-Uwe Jendrossek 16 1 5 2
20 Fabio Pinto 13 1 3 3
20 Carl Priso 13 - 4 5
22 Lirim Midzaiti 9 1 2 1
23 Tomislav Zivic 8 1 - 4
24 Falk Schindler 7 1 1 1
25 Nico Stein 4 - 2 -
25 Sascha Gillert 4 - 2 -
27 Christian Kunert 2 - - 2
27 Tino Wächtler 2 - - 2
27 Stefan Meissner 2 - 1 -
30 Ralf Sommerfeldt 1 - - 1
1mal wurde kein erster, 2mal kein zweiter und ebenfalls 2mal kein dritter Platz vergeben.

Die Enttäuschung
Die Enttäuschung: Steffen Karl
Wäre es nach rein sportlichen Kriterien gegangen, dann hätte Steffen Karl wohl nicht den zweifelhaften Ruhm, "DIE Enttäuschung der Saison" zu sein, geerntet. Denn obwohl der Routinier in seiner zweiten Saison bei den Himmelblauen nicht mehr so zu begeistern wußte, wie noch zu Beginn der vorhergehenden Spielzeit, war er die tragenden Säule im himmelblauen Abwehrverbund. Doch dann kam der Winter, ein gewisser Herr Hoyzer erlangte traurige Berühmtheit und der CFC stand plötzlich deutschlandweit in den Negativ-Schlagzeilen. Und Steffen Karl, Kapitän des Chemnitzer FC, war mittendrin statt nur dabei. Obwohl er seinem Brötchengeber an Eides Statt versicherte, nichts mit dem Wettskandal zu tun zu haben, mußte er später seine Verstrickung in eben diesen kleinlaut zugeben. Die Trennung des CFC von "Eisen"-Karl war nur die logische Folge.
Schade, dass das Kapitel Steffen Karl beim CFC so enden mußte.

Auswertung Enttäuschung
1. Steffen Karl (26,4%)
2. Mario Fillinger (13,3%)
3. Kay-Uwe Jendrossek (9,7%)
4. Fabio Pinto (8,1%)
5. Carl Priso (8,1%)
6. Chibuike Okeke (7,5%)
7. Sebastian Meyer, Olivio Callicchio (je 6,4%)
9. Falk Schindler (2,2%)
10. Stefan Meissner (1,9%)
11. Kenny Schmidt (1,4%)
12. Sascha Gillert, Ulf Mehlhorn (je 1,1%)
14. Tino Wächtler, Lirim Midzaiti (je 0,8%)
16. Nico Kanitz, Rene Stark, Steve Rolleder (je 0,6%)
19. Sebastian Arzt, Daniel Göhlert, Tomislav Zivic (je 0,3%)

2,1 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben keine Enttäuschung an.

Stimmen zur Wahl
Toppi: "Was will man groß sagen? Es gab halt Leute die wollten und es gab Leute wo man nicht weiß warum sie da waren. Bleibt nur zu hoffen, dass die richtigen Leute aussortiert wurden und die neuen sich dementsprechend besser einfinden.
Trotz des Klassenerhalttores in Kiel zählt wohl der Steffen Karl ob seiner Fehler neben dem Platz zur größten Enttäuschung der vergangenen Saison."
jb: "Nr.1 ist mit Abstand Semir Devoli! Wer freiwilig von einem Aufstiegs- zu einem Abstiegskandidaten wechselt weil er unbedingt spielen will, sich so reinhängt und den Fans (jedenfalls mir) schnell das Gefühl vermittelt, dass er auch mit dem Herzen voll beider Sache, sprich dem CFC, ist, ist einfach ein klasse Typ, von dem man mehrere braucht. Ach ja, ganz gut Fußball spielt er auch ;-)
Nr. 2 ist Chibuike Okeke. Aller Leistungsschwankungen zum trotz ist er seit Krupnikovic der erste Spieler beim CFC, der mal einen echten Geistesblitz hat, den unerwarteten, tödlichen Pass spielen kann (vs. BvB in der 92. min). Außerdem ist er kopfballstark und sich auch nicht zu schade mal im eigenen Strafraum zu helfen. Mit 2-3 passenden Mitspielern (Und ohne Beleidigungen von "Fans"!) wäre er sicher noch deutlich überzeugender gewesen.
Nr. 3 ist Nico Kanitz. Wahnsinn, was der Kleine speziell in der Rückrunde geleistet hat. Laufstark, kampfstark, offensivstark - aber halt mit Schwächen nach hinten, was ihm wohl letztendlich den Abschied bescherte - sehr schade, denn vom Einsatz her hat er immer überzeugt.
Enttäuschung ist eigentlich die gesamte Offensivabteilung (ausgenommen Kenny Schmidt). Aber es gab halt leider eine Person, die sich noch weiter vorgeschoben hat - Steffen Karl. Nicht nur, dass er rein leistungsmäßig nicht mehr wirklich überzeugt hat, kam seine Einflussnahme auf die Aufstellung (auch wenn es nicht immer nachteilig war) hinzu und nicht zuletzt die Sache mit dem Wettskandal. Egal was dahinter steckt, sportlich und menschlich die Enttäuschung der Saison."
Stoffi: "Wirklich hart nur eine Entäuschung auswählen zu dürfen. sportlich sind es viele aber menschlich führt ganz klar Herr Karl, drum diese Wahl."
Marko: "Zu Nummer 1 (Süßner): Hat konstant Top-Leistungen gebracht. Ganz besonders, als es um die Wurst ging.
Zu Nummer 2 (Mehlo): Tolle Leistungen, sehr wichtiger Führungsspieler, Einmal mehr der Fels in der Brandung. Nur ganz knapp die Nummer 2.
Zu Nummer 3 (Göhlert): Auch ein Dauerbrenner, aber nur mangels Alternativen ist er in diese Aufzählung gerutscht."
Alexausc: "Enttäuschungen könnte ich eigentlich noch einige mehr nennen, aber ich kann hier leider nicht den halben Kader eintragen..."
matze87: "u1. mehlo mit seiner erfahrung der beste in der abwehr..immer zuverlässig, souverän und abgeklährt.
zu2. für mich der spieler der rückrunde..mehr is da ne zu sagen ..schade das er weg is..danke nico
zu3. mit seinem alter schon sehr abgebrüht und souverän...mach weiter so tobias..
Enttäuschung: hm...okeke kann mehr am ball..viel mehr..bei ihm hatte ich den eindruck, das er schon längst nen vertrag bei nem anderen verein hatte..zweikampfschwach, nur ungenaue pässe, technik (ballannahmen einfach nur grotte)..und er kann es besser!!!!!!!!"
soccerfreak: "Die Entscheidung ist mir, wie bestimmt den meisten nicht schwer gefallen. ;-) Was mich freut, dass Süßner sich in der Saison enorm gesteigert hat. Meine interne Nummer 4: Okeke (Wurde nur leider selten richtig in Szene gesetzt - aber das wird schon noch!.) Die größte Entäuschung war Pinto, von dem ich mir eigtl. mehr erwartet hatte, schade"
Henne: "Tja, der alte Haudegen von Uuulf hat wohl entscheidenden Anteil daran, dass wir auch im nächsten Jahr noch "dabei" sind. Mit seiner Rückkehr wurde die Abwehr stabil und die Trendwende eingeleitet. Steffen hat sich sehr gut gemacht, deutlich weniger Fehler bei hohen Bällen, ich hätte es ihm fast nicht mehr zugetraut, aber lasse mich so gern eines besseren belehren. Tobias hat mir in seinen Spielen super gefallen. Abgeklärt, wenige Fehler und immer präsent. Wenn er die ganze Saison schon hätte spielen dürfen (mit gleicher Leistung), wäre er noch vor Steffen reingekommen. Knapp dahinter kommt auf Platz 4 Semir Devoli, der uns sehr geholfen hat. Zu Steffen Karl brauche ich ja wohl nichts weiter zu sagen."
FISCHERVIRUZ!: "Nr.1 (Süssner): Ganz klar Spieler der Saison kann nur Steffen Süssner werden. Mit seinen Glanzparaden war er sicher auch ein Garant das nur sowenig Tore zugelassen worden. Süssner hat sich zu einem torhüter entickelt der auch mal einen unhaltbaren Ball noch rausfischt. Die klare Nr.1!
Nr.2 (Becker): Die Entdeckung der Saison, souverän im Abwehrbereich schon nach seinem ersten Spiel. Einfach klasse hat sogar Erfahrener leute auf die Bank verbannt wie Baumann oder Gillert. Wenn er so stabil bleibt und sich nicht verletzt wird das wohl unser nächster Bundesligaexportseit Kluge...Fille spielt ja nur bei den Amas und zählt daher nicht;-).
Nr.3 (Stark): Die Nummer 3 ist mir nicht leicht gefallen. Ich habe mich allerdings für Stark entschieden da er im Abwehrbereich beständige Leistungen gezeigt hat.
Entäuschung (Pinto): Für mich ist die Entäuschung der Saison nicht Priso oder Midzaiti weil ich von diesen sogut wie nix wusste und erwartet habe. Von Pinto allerdings bin ich sehr entäuscht. Zwar war er immer bemüht aber hatte er dann mal ne 100 %ige auf dem Fuß hat er sieh meist versemmelt.3 Tore sind zuwenig. Hat für mich Chancentodstatus erreicht, muss zurecht gehen."
L.O.S.: "enttäuscht war ich von vielen...pinto,priso,meyer,okeke,fille,stark,callicchio usw. aber vom karl, trotz dessen er nicht so schlecht gespielt hat um so mehr ,dass er in diesem scheiss wettbetrug verstrickt war!!! ganz groß unser süsse der mehlo und der devoli aber auch kanitz hat vom einsatz überzeugt, die jungen wie becker, schmidt etc. auch."
CFC- Fans Aue Mitglied: "Trotz einer misslungenen Saison gibt es Lichtblicke im himmelblauen Kader: So gehören Kanitz und Süßner für mich zu den Leistungsträgern des CFC. Auch die "Jungen" Becker und Schmidt haben ihre Aufmerksamkeit verdient! Zu den größten Enttäuschungen zählen vor allem die schon gewechselten Wächtler und Midzaiti. Sehr enttäuscht bin ich auch vom "Eisen Karl" der eigentlich eine relativ gute Saison gespielt hatte, doch durch den Wettskandal dem Verein nur geschadtet hat. Die spielerische Nullnummer in der Rückrunde ist für mich ganz klar Okleke!"
Homie: "süssner eindeutig! der mann hat ein überagendes jahr gespielt/gehalten...auch die kurzeitige verbannung auf die bank durch die rote karte(in braunschweig) die klömich nutze um auf sich aufmerksam zu machen hat steffen nicht davon abhalten können sich zurück in die mannschaft zu kämpfen...nachdem klassenerhalt hat man bei süsse gesehen was für ein druck bei ihm abfiel...als er schreindend in die südkruve kam...der beste unter vielen schwachen...nummer zwei ganz klar für mich uns ulf...ein ganz großer in der historie des chemnitzer fußballs...mit ihm kam deffinitve leistungswillen zurück in die mannschaft...an dieser stelle nochmal dank ulf für tolle fußballspiele...un vieleicht seh ich dich wenn du bei mir zu hause in thalheim die jungend trainierst...un zu guter letzt der newcomer nr.1 in diesen jahr tobias becker...seit seinen ersten spielen hat man das gefühl er spielt schon seit fünf jahren beim club un gehört zum festen kern der mannschaft...tolles zweikampfverhalten...tolles stellungspiel...weiter so un zeig allen das du zurecht ein wahnsinnstalent bist...
zur entäuschung der saison müßte man eigentlich die mannschaft(nicht der verein) nennen...an dieser stelle nenne ich dafür kay-uwe jendrossek den ich noch gut in erinnerung HATTE...konnte in seinen wenigen spielen überhaupt nicht überzeugen...dazu eine ewigkeit verletzt...ein folp...wie die ganze saison..."
Lodi: "1. Nico Kanitz: ein Musterbeispiel an Einsatzwillen und Kampfbereitschaft. Und wenn er auch fußballerisch nicht der Beste ist, stach er doch unter unserem "Haufen" hervor. Deshalb meine klare Nummer eins. Schade, daß mit ihm nicht weiter geplant wurde.
2. Semir Devoli: Ein wahrer Glücksgriff. Freistöße, die direkt reingehen, beim Club?! Das gabs sonst nur beim Ulf, und das ist auch schon ne Weile her :o) Bei Flanken bzw. Eckbällen klappte zuletzt nicht viel, aber da hat er sich sicherlich vom Elend der anderen Himmelblauen anstecken lassen. Ist doch schon immer so ;o)
3. Um Platz drei streiten sich bei mir Tobias Becker und Uns Ulf. Habe mich für das Urgestein entschieden, da er es war, der Stabilität in die Abwehr brachte, und trotz eigentlich beendeter Karriere für den Club da war. Becks wird dafür beim nächsten Mal mit gewählt, wenn er noch mehr gute Spiele gemacht hat :o)
Enttäuschung: da gibts viiiiiele! Aber die Gurken (Priso usw.) will ich hier nicht nennen, von denen hab ich eh nicht viel erwartet. Wirklich enttäuscht bin ich von Mario Fillinger, der einfach nicht die Leistung abrief, zu der er fähig war/ist. Daß bei ihm schon länger feststeht, daß er weggeht, scheint da wohl der Hauptgrund zu sein. Und man sieht daran, daß ihm wohl nicht soviel am Club liegt wie so manchem Fan. Ich versteh daß er wechselt, keine Frage, woanders (beim HSV?) gibts mehr Geld und er hat 'ne bessere Perspektive, doch trotzdem sollte man den Verein, bei dem man schon Jahre spielt, im Abstiegskampf nicht so hängen lassen. Daumen runter, Mario! "
Mex: "Süsse - immer da, wenns brennt und einer der wenigen, die wollten.
Becker - Jugend nach vorn; aus der A-Jugend zum Stammspieler; Becker kommt noch raus.
Mehlo - zurückgeordert und ohne Mucken den Chefposten ausgeführt. Mehlos schlägt für den Club.
Okeke - sein Rumgedamper ertragen zu müssen, war z.T. eine Tortour. Hoffentlich bessert sich das, wenn der neue Kader an die Arbeit geht. Sein Potential ist unverkennbar, aber die Moral war bislang enttäuschend."
Ohne Name: " Meine Nummer 1 ist natürlich Steffen Süßner, auch wenn er kurze Zeit nur zweite Wahl war. Er ist und bleibt (hoffentlich noch lange) die himmelblaue NUMMER EINS!!! Zu Tobias Becker: Ein klasse Talent!! Spielt schon wie ein Routinierter! Devoli, eine der wenigen Neuzugänge mit Klasse.
Steffen Karl: ohne Worte "
Teddy: "Fille ist sportlich nicht die größte enttäuschung gewesen. Die war Priso. Fille allerdings hat eine Arroganz an den Tag gelegt, die seinen sportlichen Leistungen nicht entsprach.
Aber die allergrößte Enttäuschung war der Vorstand, der einen funktionierenden Trainer rausgeworfen hat um dann einen gescheiterten Trainerversuch anzustellen. "
Sebastian Matthes: "Steffen Süßner ist bei mir nach wie vor die Nummer 1.Ohne ihn und Sebastian Klömich wären wir auf jeden Fall abgestiegen.
Rene Stark ist für mich eine sehr große Enttäuschung. Was er an roten Karten bekommen hat ging überhaupt nicht.Und teilweise aus völlig unnötigen Fouls.Auch an Leistung war nicht viel zu sehen.Schade."
Old Ch@tterhand: "Da die Abwehr unser Prunkstück war, kommt der Spieler der Saison natürlich aus diesem Mannschaftsteil. Ohne Ulf würden wir jetzt in der OL spielen. Zweiter Platz an Ahlf, der bis zu seiner Verletzung eine bravouröse Saison gespielt hat. Devoli ist meine Nummer 3, der hat seine Chance, hier einen persönlichen Neuanfang hinzulegen, stark und konstant genutzt.
Enttäuschend war für mich vor allem Okeke. Nach seinem guten Einstand gegen Union kam nur noch sehr wenig. Gegen Saisonende ein Totalausfall. "
Thomas Grund: "weitere positve Überraschungen: T.Becker, K.Schmidt, R.Stark
negative Knüller: C. Priso, S. Karl"
Ohne Namen: "Sicher ist auch Tobias Becker ganz weit mit oben zu nennen, wenn es darum geht, wer großen Anteil am Klassenerhalt hat. Ich hoffe, daß es der Club schafft, eine gute Truppe zusammen zu bekommen, um einen 1 stelligen Tabellenplatz zu erreichen. "
Möhre: "Insgesamt fehlte dem Kader die Klasse. Deswegen kam der Abstiegsplatz auch nicht überraschend. Das Glück war hier dann unser bester Mitspieler. Trotzdem: Mit Ulf kam der kaum noch für möglich gehaltene Aufschwung. Er hinterlässt eine Riesenlücke - auch was die Identifikation anbetrifft.
Süßner ist in der abgelaufenen Saison einer der wenigen Spieler gewesen, die Regionalligaformat zeigten.
Devoli war seit langen ein guter Griff auf dem Transfermarkt.
Zu Karl ist alles gesagt. Wer eigene Spiele verschaukeln will bzw auch nur daran denkt, der hat nur Verachtung zu erwarten. 2005/06 kann nur besser werden."
Mario Kretzschmar: "Das ein Spieler wie Nico Kanitz keinen neuen Vertrag bekommt ist ne Sauerei. Bei ihm hat mann gesehen das er sich den Arsch aufreißt für unseren CFC. So ist das mit der Dankbarkeit."
Ohne Namen: "Ohne Süße und Ulf wären wir abgestiegen. mit Devoli kam noch mal neuer wind in die Mannschaft. Von Schindler hätte ich mehr erwartet, weil er auch immer wieder Ansprüche gestellt hat. aber den Durchbruch schaffte er nie "
Benni: "Eigentlich hats keiner Verdient nach der Saison"
Robby Gleß: "die größte enttäuschung der saison 04/05 war sicherlich frank rohde!"
CFC-Fan 1986: "Meine Nummer 1 ist Steffen Süßner. Was er für 100%ige gehalten hat ist einfach stark. Ohne Steffen Süßner währe der CFC sicherlich abgestiegen. Wobei ich hier unsere Nummer 2 im Tor Sebastian Kloemisch auch lobend erwähnen möchte. Beide Torhüter haben viel zum Klassenerhalt beigetragen. Auf der Torwartposition hat der CFC sicher keine Probleme. Meine Nummer 2 ist Nico Kanitz. Er zeigte jederzeit super Einsatz und brachte mancher gestandenen Abwehr mit seinen frechen, mutigen Vorstößen Probleme. Mir ist es absolut unverständlich, dass er keinen neuen Vertrag erhalten hat. Nun freuen sich die Kickers aus Stuttgard über einen Spieler, der dem CFC nächste Saison sicher weitergeholfen hätte. Über meine Nummer 3 Ulf Mehlhorn brauch ich nicht viel sagen. Ulf kam sah und der CFC siegte (zumindest öfter als vorher :-)). Nun geht er in seinen wohlverdienten Ruhestand und hinterlässt eine sicherlich schwer zu schließnde Lücke. Meine Enttäuschung neben Steffen Karl, über den man hier nicht groß reden braucht: Sein verhalten brachte nicht nur dem CFC einen schlechten ruf sondern schädigte den ganzen Fußball, ist Mario Fillinger. Er ist im Herz kein CFCer, obwohl er dem Verein viel zu verdanken hat. Ich möchte ihm nichts unterstellen, aber es machte oft den Anschein, als hätte er nicht immer 100% von dem, was er kann gegeben. Denn währe der CFC abgestiegen hätte er keinen Vertrag mehr gehabt und ein Wechsel zu einem gewissen schwarz-gelben Verein 80km östlich von hier oder unseren lila Freunden im Süden oder nun zum HSV währe einfacher und vorallem ablösefrei von statten gegangen. Naja nun bekommt der CFC immerhin noch etwas Ablösesumme und Mario Fillinger geht seinen weg. "
OPM: "Ja ganz klar die Nummer eins ist UUUUUUUUULLLFFF...das der Club am Ende die Klasse gehalten hat liegt zu einem Bärenanteil bei Ulf denn wie der sich nochmal aufgerafft hatte nachdem er eigentlich nur noch in der zweiten spielen wollte war echt STARK! Ja dann die Nummer 2 Ahlfi...er hat glaub ich immer konstant gut Leistungen gebracht und die Abwehr zusammen gehalten...außerdem ist er der, der auch bei den dümmsten Niederlagen an den Zaun kommt...und dann noch die Nummer 3 Steffen Süßner...er hat auch mit manch guter Parade und den Klassenerhalt gesichert...und zu schlechter letzt...olle Priso------->absoluter MEGAFLOP...der hat leider nix zustande gebracht, noch nichtmal in der zweiten...EINFACH NUR SCHLECHT!!!!"
sunshine: "TOBIAS BECKER ist für mich der Spieler der Saison - bzw. der letzten Spiele. Riesentalent, der Junge!!!"
Markus P.: "Selbst wenn Ahlf noch was nachgewiesen wird....ohne ihn wärs noch mieser gewesen !"
katrin hampel: "Süße können wir es verdanken, dass wir nicht allzu viele Gegentore bekommen haben, Mit Tobi und Kenny hat der Verein diese Saison wenigstens ein paar Glückstreffer gelandet, wenn schon andere Spieler, die ach so toll sein sollte extrem enttäuscht haben. Einer davon ist ja definitiv Callicchio- erst rummaulen, dass er nicht eingesetzt wird und hier doch nicht seine Zeit auf der Bank absitzen will, aber dann nur Sch*** zusammenspielen. Auf der Bank hat er eine wesentlich bessere Figur gemacht!!!!!!!"
CatenaCCio: "1. Mehlo - einfach weil dieser Mann Kult ist und selbst nach Karriereende seine Knochen für diesen Verein hingehalten hat. Und das als berufstätiger Freizeitkicker. Einer der ganz wenigen, den man Einsatz, Kampf und Willen in keinem Spiel abschreiben konnte. Unglaublicher Anteil daran, dass wir im herbst überhaupt noch ein Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt hatten. Danke, Danke, Danke, Ulf. Großen Respekt und wenn's dann näxte Saison um nix mehr geht, komm zurück und mach die 500 Spiele voll!!!!
2. Becker - toll, wie der sich eingefügt hat... Einer der ganz wenigen mit bedingungslosem Einstz, Kampf und Willen. Dazu noch konstant gute Leistungen, selbst Top-Stürmer der RL abgekocht, auch wenn er noch das eine oder andere lernen kann. Zudem Symbol für die gute Nachwuchsarbeit beim Club. Danke und weiter so!
3. Süßner - tja, ein Torwart-Problem haben wir nicht. Konstant gute Leistungen und mit Einsatz und Herz dabei. Nicht umsonst 2-beste Abwehr der Liga...
Enttäuschungen... leider viel zu viele. "
dFT: " No.1 - Steffen Süßner, weil er nahezu immer der zuverlässige Rückhalt war, als einer der wenigen RL-Tauglichkeit nachweisen konnte und dem man abnahm, daß ihn die Entwicklung des Vereins nahe ging.
No.2 - Tobias Becker, weil er der Aufsteiger und personifizierte Zukunftshoffnung in einer tristen Saison war.
No.3 - Semir Devoli, weil er als Neuer tatsächlich eine Verstärkung darstellte und professionell an seine himmelblaue Karriere ging.
Enttäuschung - Kai-Uwe Jendrossek, weil er die in ihn gesetzten Erwartungen nie auch nur im Ansatz erfüllen konnte, zudem manchmal den Eindruck vermittelte, dies auch nicht unbedingt zu wollen."
Tarndt: "Süßner ist der Einzigste im Kader der 2Ligaformat besitzt. Wir dürfen froh sein ihm weiter auf der Gellertstraße sehen zu können und nicht auf Schauplätzen anderer ambitionierter Vereine.Mach weiter so Süße!!!"
Krull: " Die Abwehr als einziges Prunkstück des Teams hat uns vor dem Abstieg gerettet. Steffen Süßner ist der Rückhalt der Mannschaft und hat eine nahezu fehlerfreie Saison gespielt. Ulf gebührt ein riesiger Dank für seinen Einsatz. Der Ruhestand sei ihm jetzt gegönnt! Und Tobias Becker ohne Zweifel der Newcomer. An ihm werden wir bestimmt noch viel Freude haben.
Carl Priso steht stellvertretend für die oftmals enttäuschenden Neuverpflichtungen während der Saison."
Blauer Engel: "zu 1. Steffen Süßner ist einerv unserer Besten und hat in der zweiten Halbserie viele Punkte gerettet.
zu 2. Schwer jemanden zu finden, weil viele kein Regionalliganivau haben, aber in den letzten Spielen hat mich Tibias Becker überzeugt, deshalb Nummer 2
zu 3. Ulf Mehlhorn, keine Frage hat sich noch mal aufgerafft und so einiges zum Klassenerhalt getan
Enttäuschung: Mario Filliger, konnte leider nicht so überzeugen wie letzte Saison, bin ihm nicht böse über den Wechsel, hätte aber im letzten Jahr in Chemnitz mehr von ihm erwartet. Hoffe er "verkommt" bei Hamburg/A. nicht. "
golfi: "UUUUUUUULF!!! Das sollte reichen... :-)"
Thorti: "Steffen Süßner war für mich über die gesamte Saison DER Rückhalt, hat sich nach seiner roten Karte und der danach kurzen Verbannung auf die Bank, zu Recht den Platz im Tor zurück erobert. Steffen ist sicher ein Garant für den Klassenerhalt.
Ulf Mehlhorn: vorbildlich, wie er seine Fähigkeiten eingebracht hat, der ruhende Pol im Team, noch mehr, nach dem Abgang des Falsch - Zockers Karl.
Tobias Becker ist sicher die positive Überraschuing der Saison. Klasse Zweikampfverhalten, Verbissenheit, Ehrgeiz, erfrischend unbekümmert und mit guten Ansätzen in der Spieleröffnung von hinten heraus.
Steffen Karl: ist es nicht wert, daß man sich weiter über ihn ausläßt. Verräter am Fußball - Fan.
Saison gesamt: Herzschlagfinale, Glück gehabt, viel gezittert, zum Schluß gefreut (und wie), viele Grottenkicks, wenige Highlights, die aber um so mehr genossen (Osnabrück auswärts, 5:1 gegen Biedelfeld). Solch eine Saison, mit solch einem Finale = ist nicht unbedingt notwendig - auf Deutsch: haut rein, daß uns solche Nerven - Folter künftig erspart bleibt. Ausmistung unbedingt erforderlich. Viel Erfolg bei der personellen Planung für die Zukunft."
Gryschan: "An nummer 4 würde kenny schmit bzw der robin lenk kommen weil die haben sich auch reingehangen aber ich verstehe nicht wieso lenk nur einen vertrag bis saisonende hatte weil er kam ja erst dieses jahr zur ersten (wohl gemerkt während der saison) und da kann man ja nen jungen spieler wenigstens 2 jahre halten weil es ja auch ne gel frage is, je mehr toreerschiesst verlangt er auch und so hätte man den vertrag auch zu deutlich geringeren konditionen weiterführen können"
Herrmie-NS: "Danke dir Ulf für die Geile Zeit."
Sven Jaworski: "Von den sogenannten Neuzugängen ganz zu schweigen.(Priso,Pinto,Callichio usw.) Bei Karl einfach nur menschlich entäuscht.Fazit:Nie,nie,nie wieder so zittern,abhaken und neu aufbauen!!!! Viel Grüße aus dem Block 4. "
Stoffi: "Ich finde das der fille uns ganz sehr geholfen hat mit seinen 6toren und ohne sein 3:1 gegen dortmund wären wir abgestiegen!Falk ist einfach ein guter spieler!Und markus ist für mich meine nummer 3 da er in der abwehr unverzichtbar ist!Mann hat es ja in den spielen gesehen wo er verletzt war!"
Stefan Walther: "Tobias Becker ist mal wieder ein positives Talent. Gute Jugendarbeit"
Maik Witte: "Steffen Süßner is für mich der beste weil er am meisten dafür kann das wir die liga gehalten haben!Er is einer der wenigen die Regionalliga fähigkeiten haben beim Club.Ohne viele tolle Paraden von ihm wären wir schon nach 3/4 der Saison abgestiegen!Man sollte aber auch nich Sebastian Klömich vergessen der sich ebenfalls toll gemacht hat!"
Maxim Batjuta: "nich so stark waren okeke pinto und fillinger "fille konnte aber wollte ne""
Feuerruepel: "schade das man nur eine entäuschung wählen kann!! diesen titel hätten noch mehr spieler verdient gehabt!!"
Der Magister von Halle: "Mehlhorn hat mit seiner Routine von 1000 Jahren Fußball die Abwehr, zusammen mit Ahlf und dem wirklich sehr guten Süßner, enorm stabilisiert. Deshalb Mehhlhorn der Gewinner der Saison. Süßner genauso als einer der wenigen konstant auf hohem Niveau. Und ohne Okeke hätte der CFC nie und nimmer die Klasse gehalten. Er hat auch an schlechten Tagen die Gegner an sich gebunden und versuchte wenigstens mal kreativ zu sein aber ich glaube niemand aus dem Kader hat seine Ideen verstanden und verwerten können. Sebastian Meyer blieb ohne Wirkung weder nach vorn, noch nach hinten und leidet an Selbstüberschätzung."
Geilardó: "Es ist schwierig, Leute aus dem Kader des CFC zu finden, die überzeugt haben! Hoffen wir auf eine bessere Saison als die abgelaufene und das alle Spieler verletzungsfrei bleiben.
Lenny: "Trotz dieses verkorksten Horrorjahrs gab es wenige Lichblicke, welche die Saison ein wenig angenehmer machten - dazu gehören u. a. diese 3 Personen.
1. Steffen Süßner: Er stand wie ein Fels in der Brandung, und hielt das, was zu halten war. Wenn wir einwas haben, dann gute Torhüter.
2. Markus Ahlf: Er war maßgeblich daran beanteiligt, dass die Null steht. Zum Ende hin, als er sich verletzte, merkte man das die Stütze in der Innenverteidigung fehlte.
3. Tobias Becker: Ins kalte Wasser geworfen und die Reifeprüfung bestanden. Für seine erst 19 Lenzen bor er in den 8 Spielen stets eine kämperische und engagierte Leistung. In Hinblick auf die Zukunft ein klarer Zugewinn.
Enttäuschung: Ganz klar, Steffen Karl. Als Käpitän aufgrund der Beiteiligung am Wettskandal vom Boot geflogen, ließ er sein Team gnadenlos im Stich. Glücklicherweise blieb der Schiffsbruch aus. "
FiWiFREAK: "zu 1) steffen süssner: mit abstand der beste beim cfc. ohne ihn wären wir schon längst abgestiegen.
zu 2) ulf mehlhorn: ist immer ein kämpferisches vorbild gewesen (trotz weniger trainingseinheiten!!!).
zu 3) nico kanitz: hat wirklich eine gute saison gespielt. schade das er gehen musste.
zu steffen karl: mit seinem unschuldsbekänntnis und späterem geständnis doch in den skandal verwickelt zu sein, ist er die gößte enttäuschung der saison."
Henri: "Zum Glück gab es in der Saison 04/05 auch einige Lichtblicke. Dazu gehörten neben ULF vor allem Devoli, Kanitz und auch Sebastian Meyer mit Abstrichen. Ich weiß nicht, wie der Leistungsabfall bei Meyer zu erklären ist, sicherlich ein Grund für die Aussortierung. Ich hätte Kanitz und Meyer trotzdem behalten. Dafür hätte man besser Stark und Rolleder weggeschickt.
Eine einzige Enttäuschung war Fillinger. Jetzt ist er endlich weg und es gibt sogar noch Geld für diesen Stolperheini! Ein Musterbeispiel an Selbstüberschätzung!"
Matthias Gärtner: "Natürlich war es für mich als großen CFC-Fan eine nervenaufreibende Saison, die allerdings doch noch ein gutes Ende gefunden hat...ich war sehr von Steffen Karl enttäuscht, denn von ihm hätte ich als letztes erwartet, das er sich in so einem "kreis" befindet.. Ich wünsche dem CFC mit samt allen Anhängern eine erfolgreiche neue Saison!"
Buettie: "Steffen Süßner und Daniel Göhlert, weil sie noch für den Verein brennen. Süßner rettete zudem mit Klasse Einzelaktionen in den letzten Spielen der Saison dem CFC den Klassenerhalt. Göhlerts Tränen nach Abpfiff gegen Lübeck zeigen, wie stark er am Verein hängt. Solche Typen braucht der Club, auch wenn es bei ihm fußballerisch manchmal etwas hapert, vielleicht läufts nächste Saison besser. Ulf Mehlhorn, weil er sich "geopfert" hat der Abwehr mit seiner Erfahrung die nötige Stabilität zu geben. Nur durch die geringe Anzahl der Gegentore konnte die Klasse gehalten werden. Wer oft nur 50% des fußballerischen Potentials abruft, zudem häufig halbherzig in Zweikämpfe geht, z.B. 30 Meter den Gegenspieler "begleitet", der offensichtlich gefährlich in die Spitze spielen kann, ohne wenigstens mal Körperkontakt herzustellen, geschweige denn ein Foul zu begehen oder sogar den Gegenspieler sauber vom Ball zu trennen, dann stimmt etwas an der Grundeistellung nicht, auch wenn man "Filligranfußballer" ist. Vielleicht gibt es in der kommenden Saison für ihn die Möglichkeit, seine Sache besser zu machen. Hoffentlich gelingt es dem Trainerstab und der Vereinsführung nächste Saison eine Mannschaft mit Charakter zu formieren, ein guter Anfang ist gemacht. Bekannte Namen oder Brasilianer sind nicht automatisch Erfolgsgaranten. Also: Auf Spieler aus der Region setzen und "Typen" von außen in die Mannschaft einbauen. Wünschenswert wäre, Chemnitzer Talente aus anderen Vereinen zurückzuholen werden. "
kleene: "Meine Nummer eins und zwei , klar Süßner und Mehlo. Ohne die beiden ging in der der Rückrunde sehr wenig. Ich denke sie haben einen großteil zum Nichtabstieg dazu getan. Meine Nummer drei Tobias Becker, er hat ohne wirkliche Regionalligaerfahrung von Anfang an starke Spiele gemacht und so gut wie fast alle Gegenspieler ausgeschaltet. An dieser Stelle könnte auch Nico Kanitz stehen, der auch immer mit hohem Kampfeinsatz aufgetrumpft hat. Ein Abgang den ich nicht verstehen kann. Genau so auch noch Ahlf. Zu Pinto brauch man ja nicht mehr viel zu sagen!!"
Philipp Reinhold: "Steffen Süssner war klar der BESTE!!!!Wir haben die zweit beste Abwehr der Regionalliga gestellt und das aber bestimmt nicht (nur) aufgrund unserer Abwehrspieler!!!Da muss dringend was getan werden."
***Op***: ""Beton anrühren" war die Devise in der abgelaufenen Saison, als zweitbestes Team in Sachen Gegentreffer. Somit bestätigen sich die drei genannten Spieler von selbst. Was "Mehlo" in seinem letzten Jahr nochmal geleistet hat war schon genial. Unser(e) Torhüter waren in jedem (Zitter)-Spiel einer der Besten. Auch "Klömi" war als Ersatzmann unsere 1B!!!! Und af dem dritten Platz einer unserer Jüngsten. Er hat sich in der Rückrunde extrem weiterentwickelt und war ebenso ein Garant für die Beton-Abwehr. Zur Enttäuschung der Saison avancierte Fillinger durch seine Interview im MDR, wo er sich schon als zweiter Ballack sah und auch die Dollar-Noten in seinen Augen nicht verbergen konnte. Und dann kamen danach nur noch schlechte Spiele heraus."
Clubfan Jens aus Zwickau: "Die gesamte Kreativabteilung im Mittelfeld und Sturm eine einzige Enttäuschung im Saisonverlauf und absolut regionalligauntauglich (s. Torbilanz der erzielten Treffer). Hier muß vor der neuen Saison einiges passieren im Spielerkader. Bloß gut daß die Abwehr um Stehaufmännchen und Antreiber Ulf M. wenigstes halbwegs funktionierte. Positive Lichtblicke kommen aus dem guten Nachwuchsbereich, Talente wie Tobias Becker und Kenny Schmidt machen, wenn sie auf dem Teppich bleiben, Hoffnung für die Zukunft. Ich hoffe, man hat in Chemnitz endlich die Zeichen der Zeit erkannt und stellt den Fussball wieder auf ein solides Fundament, um in der Liga mittelfristig wieder erfolgreich und für die Zuschauer wieder attraktiv zu spielen. Die Stadt und das Umfeld haben es sich einfach verdient, perspektivisch mal wieder an den z. Zt. erfolgreicheren, weil solider gemanagten Vereinen aus dem oberen Erzgebirge und dem unteren Elbtal vorbeizuziehen. "
Ohne Name: "Ohne unseren spitzen Torwart Steffen Süßner hätten wir die Saison nicht überstanden. Uhl Mehlhorn hat diesen Platz verdient, weil er eifach immer da war wenn man ihn gebraucht hat. Danke Uuuuuuulf! Mein dritter Platz belegt Semir Devoli weil er geile Freistöse geschoßen hat und er super sympatisch ist. Steffen Karl hat unseren Verein veraten das ist unverzeihbar!"
Preuße: "Ich würde Sören Seidel oder Cihan Yilmaz vom SC Preußen vorschlagen, weil Euch beide (jeweils 2 Tore gegen die BvB Amas.) am letzten Spieltag zum Klassenerhalt geschossen haben."
Stauffmaster: "Nr.1, Steffen Süßner: Da braucht man keine Worte mehr verlieren bei dem Einsatz und den Dingern die er gehalten hat. Auf ihn war jederzeit Verlass über die ganze Saison hinweg. Nr.2, Ulf Mehlhorn: Er hätte sich das nicht mehr antun müssen und dennoch hielt er seine Knochen ein weiteres Mal für seinen Verein hin, als alle den CFC schon abgeschrieben hatten. Sowas ist beeindruckend und sollte für jeden seiner Nachfolger ein Ansporn sein. Nr.3, Tobias Becker: Einfach Wahnsinn wie ein derart junger Spieler im Abstiegskampf so die Nerven behalten kann. Wohl die größte Entdeckung der Rückrunde. Wenn er auf diesen Leistungen aufbaut, kann aus ihm mal ein ganz Großer werden. Enttäuschung: Hier habe ich Carl Priso gewählt, aber dieser Name steht stellvertretend für viele andere Spieler. Damit will ich niemanden verletzen, aber nach so einer Saison ist das eine völlig normale Reaktion eines seit Jahren leidenden Fans. ;)"
YoungCFCBoy: "1. Ganz klar Süßner.Bärenstarke Saison gespeilt. 2. Ulf, mit der Erfahrung und Routine der MAnnschaft einen starken hat gegeben 3. Becker, für mich das stärkste Eigengewächs in dieser Sasion.steht gut hinten drin, kanns weit bringen Enttäuschung:Karl. Hat mit seinen Lügen und Seinem dasein in dem Wettskandal die Ehre der himmelblauen Fans sowie Verantwortlichen mit Füßen getreten "
Sebastian / HS: "Zu den Positivrelevanten:
Mehlo: Allein schon seiner Reaktivierungsbereitschaft wegen und seiner Einstellung zum Fußball ganz klar die Nummer eins. Die 3 Punkte vom ersten Spiel in dem er, in Osnabrück, wieder in Erscheinung trat, waren eminent wichtig für den Klassenerhalt.
Kanitz: Läuferisch wie im Kampf TOP! Schade das er nicht bleiben darf.
Süßner: Wie immer hinten eine Bank, der schon Dinger hielt, die gar nicht zu halten waren (Bremen)
Zu Karl: Menschlich eine Offenbarung!"
sunshine: "TOBIAS BECKER ist einfach der beste!!! Er hat sich super entwickelt und hat großes Potential! total klasse!"
Das Väterchen Frost: "Enttäuschung? Meine Güte, warum kann man nicht 15 Namen wählen ??? Die Oberpappnase bekommt Herr Priso von mir. Der würde nicht mal in der Landesliga fuß fassen, wie man so jemanden verpflichten konnte, bleibt ein ewiges Rätsel. Da wäre olle Drehhut bestimmt ooch nicht schlechter gewesen ;-)"
Fünrich: "ohne Mehlo wäre der Aufschwung nicht gekommen, er hat die Mannschaft zusammengehalten / Göhli hat mir einfach gefallen, wie er sich gerade zum Schluß der Saison aufopferte - einer dem der Verein am Herzen liegt, was man merkte / Klömi tat mir leid, da er hervorragende Spiele abgeliefert hat ,konsequent seine Chance genutzt hat und eigentlich nur wieder auf die Bank mußte, weil Süßner in der Vorrunde überragend hielt und einfach ein besseres Standing hat Jendrossek hat mich sehr enttäuscht, die wenigen Spiele, in denen er mitwirkte, war er ein Unsicherheitsfaktor, gegen Wuppertal war ich entsetzt wegen seiner mangelhaften Einstellung"
Alexander Dietrich: "Ohne unseren 2 starken Törhütern wär der Klassenerhalt bestimmt nicht drinne gewesen, aber auch unser Uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuulf hat die Abwehr stets zusammen gehalten!"
Markus Wietzke: "Die besten 3 unserer Mannschaft sind in dieser Saison nicht schwer zu ermitteln. Pinto ist für mich die Enttäuschung der Saison, weil er aus seinen Möglichkeiten viel zu wenig gemacht hat und nie ein Himmelblauer war. Er erinnerte mich ähnlich wie sein Amigo Olivio Callichio an unseren früheren Trainer Josip Kuze, der die Trainerbank mit der Bushaltestelle verwechselt haben muss. Für die doch als so temperamentvoll bekannten Brasilianer ein Armutszeugnis. Ich hab es mir dann doch verkniffen, UNS ULF unter die besten 3 zu setzen, es wär nicht unverdient. Es wird besser."
Berni04: "Eigentlich müsste ich noch den Nico Kanitz erwähnen, der für mich auch eine riesen Saison gespielt hat! Aber leider kann man ja nur drei Stimmen vergeben ... Steffen Karl ist ganz klar menschlich eine Enttäuschung, sportlich ... hmmm ..."
himmelblau01: "zu 1) Süßnerhat sich zur absoluten Nummer 1 entwickelt. Hat wirklich wenige schwerwiegende Fehler gemacht und war ein sicherer Rückhalt. Positiv auch sein Stillhalten, als er kurzeitig auf der Bank Platz nehmen musste.
zu 2) Ulfs Rückkehr war ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Klassenerhalt. Seine Routine und sein Einsatz wird schwer zu ersetzen sein.
zu 3) Markus Ahlf war als Verteidiger bis zu seiner Verletzung eine Bank. Sehr gute Saison. Die negativen Schlagzeilen im Zusammenhang mit dem Wettskandal hat er prima weggesteckt.
Weitere Spieler haben vor allem in der Rückrunde sehr gut gefallen. Dazu gehören Kanitz, Devoli und vor allem auch Becker, der für mich eindeutig der Aufsteiger der Saison ist. Hoffentlich gehts mit ihm so weiter. In den letzten Spielen war auch bei Göhlert wieder eine Steigerung zu erkennen, aber da muss trotzdem mehr kommen.
Die Enttäuschung Nummer 1 ist endeutig Steffen Karl, dazu gibts eigentlich nichts mehr zu sagen. Andere haben allerdings auch sportlich vieles zu wünschen übrig gelassen. Meyer und Schindler gehören genauso dazu, wie Fillinger und Okeke, die beide deutlich mehr können, als was sie vor allem in der Rückrunde über weite Strecken gezeigt haben. "
Jucktnix: "Meyer ist für mich die klare Nummer 1. Hat mit die meisten Spiele bestritten und war häufig der beste Mann auf dem Platz. Ahlf und Süßner bringen über die ganze Saison hin konstante Leistungen und werden ganz dringend zur Motivation der Truppe gebraucht.Fillinger war diese Saison ein einziger Reinfall. Erste Bundesliga - Das ich nicht lache."