Spieler der Saison 2017/2018

Startseite | Archiv

Resümee
Eigentlich sollte die Auswertung zum Spieler der Saison 2017/18 schon viel eher erfolgen. Doch die Fülle der Ereignisse im Sommer, der Austausch fast des kompletten Kaders und die zuletzt vereinsinternen Nebengeräusche, nahmen unsere ganze Aufmerksamkeit in Anspruch.

Fakt ist, der Sieger der Hinrunde, Kevin Kunz landete in der Saisonabrechnung nur ganz knapp überhaupt in der Top 10 (Platz 9). Dafür schaffte es sein Konkurrent Kevin Rene Tittel auf den dritten Platz. Von Platz 4 auf 2 hinaufarbeiten konnte sich "Mr. Speedy Gonzales" Florian Hansch. Auf dem Siegertreppchen landete schliesslich Myroslav Slavov, der damit seinen Bronzerang aus der Hinrunde vergoldete.

Schaut man sich die Rangliste an, findet man auf Rang 4 einen Spieler, der nun "unter Tage" seine Brötchen verdient. Auf Platz 5+6 kamen die beiden letzten Mohikaner der Vorjahresmannschaft, Daniel Frahn und Dennis Grote.

Am unteren Ende der Tabelle rangiert mit Okan Aydin die Enttäuschung der Saison, der in dieser Kategorie die meisten Stimmen bekam.

Insgesamt stimmten 410 Fans bei der Wahl ab.

Die Top 3
Der Sieger: Myroslav Slavov
Gern hätten die Fans Myroslav Slavov weiter himmelblauen Dreß gesehen. Der Stürmer mit Gardemaß war erst vor der Saison vom Berliner AK zum Club gewechselt und kann als einer der wenigen Neueinkäufe mit Fug und Recht als Volltreffer bezeichnet werden - menschlich und sportlich. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten war der gebürtige Ukrainer aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken. Auf insgesamt 12 Treffer kam der 27jährige, darunter war auch das vorerst letzte Drittligator für den CFC beim Saisonfinale gegen Hansa Rostock. Nach einem Jahr Chemnitz zieht Slavov nun weiter und wird zukünftig für den VfR Aalen auf Torejagd gehen.

Herzlichen Glückwunsch, Myro!
Der Zweite: Florian Hansch
Vielen war klar, dass Florian Hansch wohl nur schwerlich den Weg mit in die Regionalliga gehen würde. Zu sehr hatte sich der wohl schnellste Spieler der Liga in die Notizbücher der Beobachter anderer Vereine gespielt. Am Ende wurde es der SV Sandhausen, ein solider Zweitligist, in dem Florian Hansch den nächsten Schritt wagen wird. Es ist dem sympathischen himmelblauen Eigengewächs zu wünschen, dass er dort den Durchbruch schaffen wird. In der vergangenen Saison jedenfalls war Hansch mit 11 Torvorlagen und 3 Treffern einer der torgefährlichsten Spieler.
Der Dritte: Kevin Rene Tittel
Er ist der Abgang, dem man emotional am meisten nachtrauert. Der eigentliche Ersatzkeeper Kevin Rene Tittel kam nach der Verletzung seines Namensvetters am 23. Spieltag im Heimspiel gegen Jena zum Einsatz. Hier hielt er den 1:0-Sieg fest. Doch das Husarenstück vom Jena-Spiel wurde bereits in Folge durch die 1:6-Klatsche in Osnabrück pulverisiert. In insgesamt 12 Spielen in der Rückrunde durfte Tittel das himmelblaue Tor hüten, den Niedergang konnte er aber nicht verhindern. Zu kläglich waren die Leistungen der Mannschaft im Allgemeinen und der Abwehr im Besonderen. Doch warum trauern die Fans einem Ersatzkeeper so sehr nach, dass er am letzten Spieltag sogar mit einem eigenen Transpi gewürdigt wird? Das liegt an dem Typen, Kevin Rene Tittel, der den Club wie kein anderer aus der Truppe wirklich lebte. Der sich mit Verve und Leidenschaft gegen die Niederlagen stemmte, der stets mit dem vollen Herzen dabei war. Ein gebürtiger Hamburger, der in Chemnitz seine Heimat fand.

Auswertung Top-Spieler
PlatzierungName Punkte Platz 1 Platz 2 Platz 3
1 Myroslav Slavov  567  93  64  67
2 Florian Hansch  531  79  75  65
3 Kevin Rene Tittel  400  75  28  44
4 Tom Baumgart  338  38  69  48
5 Daniel Frahn  332  42  60  44
6 Dennis Grote  253  38  33  35
7 Janik Bachmann  56  1  15  22
8 Tom Scheffel  52  7  8  8
9 Kevin Kunz  41  5  6  9
10 Maurice Trapp  41  3  7  15
11 Alexander Dartsch  40  7  5  2
12 Julius Reinhardt  38  3  8  10
13 Marcus Hoffmann  35  5  4  7
14 Mikko Sumusalo  30  1  9  8
15 Danny Breitfelder  20  3  2  4
16 Emmanuel Mbende  11  2  1  1
17 Erik Tallig  10    3  4
18 Fabio Leutenecker  9  2    1
19 Marcus Mlynikowski  6    2  2
20 Tim Campulka  6  1    2
21 Marc Endres  5    1  3
22 Björn Kluft  4    2  
23 Laurin von Piechowski  2    1  
24 Florian Trinks  1      1
25 Jan Koch  1      1
26 Paul-Luis Eckhardt  1      1
27 Marvin Thiele  0      
28 Okan Aydin  0      
5x wurde kein erster, 7x kein zweiter Platz und 6x kein dritter Platz genannt

Die Enttäuschung
Die Enttäuschung: Okan Aydin
Große Hoffnungen waren von den Fans in Okan Aydin gesetzt worden, als vor der Saison bekannt wurde, dass der Deutsch-Türke von Liga-Konkurrent Erfurt nach Chemnitz wechseln würde. Am Ende kam Aydin nur auf 19 Einsätze, davon magere 5 von Beginn an. Der technisch hochveranlagte Aydin spielte weder unter Steffen noch unter Bergner eine Rolle. Aydin beschwerte sich über die Medien über die wenige Einsatzzeit und flog kurz vor Ende der Saison wegen Disziplinlosigkeit sogar ganz aus dem Kader.
Okan Aydin - im himmelblauen Dreß eine Enttäuschung auf der ganzen Linie.

Auswertung Enttäuschung
Name Nennungen
Okan Aydin 151
Fabio Leutenecker 75
Florian Trinks 27
Björn Kluft 23
Julius Reinhardt 18
Marc Endres 18
Kevin Kunz 14
Emmanuel Mbende 13
Laurin von Piechowski 11
Daniel Frahn 10
Dennis Grote 8
Marcus Mlynikowski 7
Alexander Dartsch 5
Myroslav Slavov 4
Mikko Sumusalo 3
Kevin Rene Tittel 1
Tom Scheffel 1

Stimmen zur Wahl
Raf: Hansch, Baumgart, Slavov und auf Platz 4 Tittel waren für mich die einzigen Lichtblicke in der Truppe.

Enttäuschung lass ich offen, da müssten 10 Namen rein.
tommyschmidt: 1. Myroslav zeigte die stabilsten Leistungen in der Offensive über die 38 Spieltage, kam aus der Regionalliga
2. Florian war der Dauerbrenner in allen Spielen
3. Tom vollzog einen Leistungssprung, nachdem ihm der Trainer vertraute

Trinks blieb in 2018 ohne Einsatz, hatte noch die Rückkehr auf den Platz für Ende April angekündigt, für mich nur ein "klangvoller" Name
Franzmann: Ich mache das mal ganz emotionslos und losgelöst von den anderen Themen rund um den Club.

#1 Florian Hansch - sehr gute Entwicklung genommen
#2 Myroslav Slavov - war die erhoffte Verstärkung im Sturm
#3 Daniel Frahn - hat auch zuverlässig seine Buden gemacht

An der Offensive hat es mMn nicht gelegen, daher stellvertretend für das Versagen der Defensive als

Enttäuschung: Fabio Leutenecker
Er impliziert das gesamte Defensivdilemma, langsam, geistig abwesend, keine körperliche Robustheit, summa summarum nicht drittligatauglich.
Hier hätten aber auch midestens 10 andere stehen können.

Ich sehe es wie unser ex Libero Th. Laudeley. Wir werden auf Jahre hinaus in der Versenkung verschwinden. Schade.
blinderjoe13: Meine Liebe nur für den CFC, egal welche Liga, ein Leben lang.
Frank Eisenschmidt : Eigentlich hat es keiner verdient. Die beiden wurden von mir aufgrund deren Alters gewählt. Jedes Spiel war ein anderer Spieler ein Totalausfall. Keiner hat konstant gute Leistungen gezeigt.
Thomas M.: Nach dieser katastrophalen Seuchensaison fällt es echt schwer, drei Spieler hervorzuheben.Gäbe es Schulnoten, hätten selbst die Besten nur eine "3" - also ausreichend - verdient.
Enttäuscht haben viele, aber vom hochgelobten Aydin, der mit soviel Vorschusslorbeer zum Club geholt wurde, war nicht mal ansatzweise zu sehen, wofür er sein Geld "verdient" hat.
Sunnymony: Enttäuschungen gibt es für mich nicht!
Delta: Kunz, Endres, Reinhardt, Grote, Frahn - die, um welche eine Mannschaft geformt werden sollte - haben komplett versagt und der Abstieg geht zu weiten Teilen auch auf deren Kappe.

Soll nicht heißen, dass die anderen „Neuen“ weniger versagt hätten. Allen voran Leutenecker, Aydin usw.

Allein Baumgart, Tittel, Hansch und Slavov waren die Lichtblicke, auf die wir nächste Saison wohl allesamt leider verzichten müssen.
Pfeife 73 : Komplette Enttäuschung ist für mich der Vorstand, sowie als Spieler die komplette Abwehr und Kevin Kunz.
Bodo: Schade das Tittel so wenig Chancen bekam.Deshalb gehört er einfach in die Top 3.
Toppi: Nummer 1 ganz klar der Fabio. Hat am meisten Spiele benötigt um zu überzeugen. Solch eine Konstanz hätte ich bei anderen auch gern über die gesamte Saison gesehen. Andere (Herr Aydin z.Bsp.) hatten nicht so viel Biss.

Björn Kluft, Wahnsinn. Enges Ding mit Fabio, aber am Ende hat seine sportliche Leistung nicht ganz gereicht. Wenn er nur ein ganz klein wenig von seiner Rolle als mannschaftsdienstlichster Spieler abschneiden würde, dass ins Fußballerische einbringt, dann wird das noch ein ganz Großer. Schade dass er uns nach so vielen Jahren verlässt.

Daniel Frahn, ein echter Unterschiedspieler. Oftmals ohne, aber auch oft mit. Legendär sein 11m in Zwickau, arschcool und hoffentlich hat ihm das Auftrieb gegeben für die WM im Sommer. Auch so, ein echter Typ der Frahni. Liest sogar die Bilder im BFU, nicht nur den Text. Klasse.


Von Miro Slavov bin ich dann schon enttäuscht. Bringt in der Woche vor dem entscheidenden Spiel noch ne Instagram-tag24 Story zu seinem Abendprogramm. *"huh, auf einmal standen Leute in Uniform im der Bude"* Weiß nicht ob das Not tut, wo doch die richtige Einstellung zum Beruf absolute Priorität haben muss. Hat der keinen gescheiten Berater der das mitteilt oder der ihm wohl dotierte Angebote der RL-SW faxt?
Alles in allem, vor allem gemessen an seinen weniger geschossen Toren als DF11, schon enttäuschend. Vielleicht schafft er den Sprung zum Musterprofi ja noch.
Wollschläger: Ein unnötiger Abstieg ,dank Sportfreund Ziffert.
ThomasLeuna: Eigentlich war Kevin Kunz meine Nummer Eins. Einen Patzer kann man verzeihen, aber eine Woche schon wieder...
jb: 1) Der einzige TITTEL der Saison. Als er vor paar Jahren zu unserer II. Mannschaft kam, hat er sicher selbst nicht damit gerechnet, eine Halbserie in der 3. Liga Stammtorwart zu sein. Tolle Entwicklung, klasse Typ. Alles gute für deine Zukunft!

2) Baumgart. Durfte in der Rückrunde endlich zeigen was er kann und hat dies auch getan. Klar ist einiges noch verbesserungswürdig (Defensivarbeit), aber insgesamt einer der wenigen Lichtblicke in dieser düsteren Saison.

3) Hansch. Hat meist stabil seine Leistung gebracht, damit einer von ganz wenigen im Team.

Enttäuschung (stellvertretend für einige Routiniers und vermeintliche Leistungsträger): Endres. Brauchte sehr lange um selbst wieder eine vernünftige Leistung zu zeigen, hat es aber bis zum Schluss nicht hinbekommen, die Defensivreihe zu dirigieren und zu ordnen. Das ist seine Aufgabe als Abwehrchef! (Kopiert aus der Winterpause, passt aber leider immer noch)
Ramona Tittel: Die größte Enttäuschung ist leider nicht in der Auswahl enthalten!
CFC- Abteilung osttOstthüri: Abhagen und versuchen in der Regionalliga schnell Fuss fassen. Man kann nur hoffen das wie beim Abstieg 2006 unserer Spielernachwuchs die Fahne für den Club hochhält.

Ehre Traue Leidenschaft für Verein und Heimatstadt!!!!
angelsachse: Myroslav auf Platz 1
Weil ich denke, dass als Stürmer aus der RL einen guten Job gemacht hat. Mit seinem teilweisen langen Wegen, um sich einen Ball aus dem Mittelfeld zu holen, hat er sein noch nicht entdecktes potenzial gezeigt. Mit einem guten Trainer und den richtigen Zuspielern werden Ihm sicherlich noch viele Tor gelingen.

Dennis auf Platz 2
Er hat ein riesiges Potential und man sieht das Können auch immer wieder aufflackern. Leider war die Position auf der er Spielen musste nicht so ganz optimal. Ich würde mich freuen wenn er bleiben würde.

Maurice auf Platz 3
Bis zu seiner schweren Verletzung für mich eine riesige Bereicherung für die Abwehr. Mit seinem schnellen Antritt war er aber auch gefährlich um in Lücken nach vorn hinein zu stoßen.

Emmanuel ist für mich die Entäuschung der Saison, da er aus den Fehlern der vorherigen Saison nichts gelernt hat. Von einem kantigen Abwehrrecken sollte man mehr erwarten dürfen. Bei seiner Statur sollte er eigentlich der Turm in der Abwehrschlacht sein, aber es hat nicht gefunzt. Ich wünsche ihm trotzdem viel Erfolg bei seinem neuen Verein.
Gallisches Dorf: Eine schaurige Spielzeit, die endlich nun zu Ende ist. Einer der trotzdem zumeist die Ärmel hoch gekrempelt hat, und für den Erfolg gekämpft hat, war DF11. Deshalb für mich die Nr. 1. Körpersprache, und Einsatz stimmten bei ihm immer - und was ist ein verpatzter Elfer gegen die vielen Kindergarten-Fehler bei Gegentoren? Er ist einer der sich für sein Team ins Zeug legt, einer bei dem man Emotionen ablesen kann.
Enttäuschend für mich der sogenannte Königstransfer Trinks. Nach seiner Verletzung abgetaucht - dann nicht aufgestellt, dann wieder verletzt. Er konnte uns nicht helfen.
DerMatthiasG: In der Offensive war unsere Mannschaft durchaus 3.Liga-würdig. Aber in der Defensive nicht mal 4.Liga-reif.
Irgendwie logisch, dass für den Neustart nun auch die Keeper beide ausgetauscht werden. Kunz kein schlechter, aber auch kein guter Keeper für die 3.Liga.
Ohne Slavov und Frahn, hätte es noch wesentlich dunkler ausgesehen. Klar hatten die auch ihre dunklen Momente. Aber wie oft haben sie gut getroffen und hinten wurden doppelt so viele eingeschenkt. "Was nützt es dann wenn wir Tore schießen", denkt sich da ein Stürmer. Da geht dann auch so bissel die Motivation verloren. Ich hoffe sehr, dass wir ein der beiden halten können.

Leutenecker und van Piechowski, ...für mein dafürhalten, gutes Oberliganiveau,... die erinnerten mich sehr an Le Beau, vollkommen überbewertet.
Wenn sie jetzt irgendwohin wechseln, könnten sie aber jetzt sicher gute Regiospieler sein. Ein Jahr dritte Liga, mach ja auch stärker. Aber bitte nicht bei uns.

Ich finde übrigens, das Berger das maximale, was aus dieser Mannschaft rauszuholen war, auch rausgeholt hat. Wenn er einigermaßen seine Wunschspieler holen kann, traue ich ihm Platz 1-3 zu.
Harald Richter MG.541: Es ist nicht die Schuld der Spieler Abgestiegen zu sein durch die Insolvenz.Der DFB der Vermarkter Infront eingutgleubiger Vorstand ein unfähiger lascher Aufsichtsrat primitive taktische Fehler Fehlmangment Arroganz Dummheit haben zu dieser Situation beigetragen.!!!!!
NoName: Schäm dich CFC mit einem Spieler wie Tittel nicht zu verlängern! Der Kerl ist immer motiviert und heiß auf Einsätze gewesen. Auf und neben dem Platz stets die Nähe zu den Fans gesucht. Ihr wollt Spieler die sich mit Chemnitz identifizieren und sich für den Verein den Arsch aufreißen? Ihr habt einen jungen Kerl, der alle Vorraussetzungen dafür hat, einfach vor die Tür gesetzt.
Anonym: Da gibt' noch Frahni - Grothe noch 1-2 von den älteren ( Erfahrerenen) Spieler die auch an 2-3 Stelle stehen könnten
Ich90: Tittel nur für uns...
Himmelblaues Herz: Trainer haben enttäuscht, ALLE!
Chemnitzer Migrant : Mit geschätzten 70 Spielern dir kamen und gingen, konnte keine Konstanz, Entwicklung und Ruhe in den Verein einzughalten. HOffentlich bringt der neue Sportdirektor und der Insolvenzverwalter Kompetenz mit. Ich wünsche dem Verein viel Glück bei der Verpflichtung von neuen Spielern.
eiszeit: Der Ball bleibt rund, auch in Bischofswerda. Angriff!!! HHdCsd
Kurt Möckel: Meine Nummer 1 ist Beispiel für eine Entwicklung eines Spielers, die möglich ist. Mehr solche Spielerentwicklungen hätten uns nicht absteigen lassen. Hier haben die Trainer nicht optimal gearbeitet. Schade.
Patrick: Gemessen daran welche Erwartungen wie erfüllt wurden, haben mich Baumi und Bachmann positiv überrascht. Ersterer mit schönen (nicht immer einfachen) Toren und dem richtigen Einsatz, Zweiterer mit überraschender Souveränität im Mittelfeld, gutem Zweikampfverhalten und Sicherheit.
Grote war dieses Jahr der beste Fußballer im Kader; man hat es gegen HRO wieder gesehen wie alles über ihn läuft und dass er einer der wenigen ist, der auch mal einen Pass an den Mann bringen kann. Schade, dass seine wiederholten haarsträubenden Fehler in der Defensive diese Leistung trüben. Slavov und Hansch sollten hier ebenfalls genannt werden und ich finde auch Trapp hatte gute Auftritte.

Enttäuschungen gab es einige, wobei es bei Aydin, Trinks usw. fast absehbar war, da solche Spielertypen beim Club noch nie wirklich funktioniert haben. Leutenecker steht jetzt hier sinnbildlich, ohne ihm den Einsatzwillen oder die Fähigkeit Flanken zu schlagen, absprechen zu wollen. Gemessen an seinen Einsatzzeiten hat er einfach zu wenig gezeigt. Kunz, Kluft, leider auch Endres könnten neben weiteren ebenso hier stehen.

P.S.: Ironischerweise bezeichnend für die Saison, dass v.P., der Mann mit einigen der verhängnisvollsten Gegnervorlagen, eines der schönsten Tore unserer Saison erzielt hat.
Heimspielfahrer: Erfüllt hat meine Erwartungen mit seinen Leistungen Florian Hansch. War zwar auch nicht immer fehlerfrei aber hat doch in der Offensive recht gut gespielt. Nummer 2 ist für mich Kevin Tittel, der als Ersatz für Kevin Kunz nicht schlechter war und zudem eine überragende Motivation und Leidenschaft zeigte. Schade, dass er verabschiedet wurde.
Nummer 3 Daniel Frahn aufgrund seiner Tore und seinem Auftreten auf dem Platz, das er hätte aber als Führungsspieler häufiger hätte zeigen können.

Als Enttäuschung habe ich Fabio Leutenecker gewählt obwohl hier einige zu nennen wären, wie Mlynikowski, Trapp, Trinks, Aydin und noch mehr. Sie alle haben die Erwartungen nicht ansatzweise erfüllt und mit ihren vielen individuellen Fehlern viele Gegentore verursacht.

Tja am Ende bleibt zu sagen, dass zu viele Spieler nicht überzeugen konnten.
Hilde: So ne Hecke hamm wir lange ne gehabt!

...mein Ranking basiert leider nur auf Sympathie, denn sportlich betrachtet war zu keinem Zeitpunkt auch nur Einer aus dem Kader wirklich relevant.

Werde mich sehr gern wundern - aber an den Erfolg von Sportdirektoren, die hier mit dem Jaguar vorfahren (falls das stimmt) kann ich ebenso wenig glauben wie an Trainer, die hier ein attraktives offensives "Spielsystem" umsetzen wollen.

NUR DER FCK!
Hanna Scharf: Es war sehr schwer, einen Spieler zu finden, der sich gegenüber anderer Spieler hervorgehoben hat. Trotzdem waren Myroslav Slavov und Daniel Frahn noch die Lichtblicke. Florian Hansch ist zwar schnell, aber bis zu einem guten Fußballer fehlt noch einiges. Er sollte sich nicht überschätzen,sondern auf dem Teppich bleiben.
Ronny Frank: Wo soll man da anfangen? Für mich als einzige Möglichkeit Myro Slavov. Das war der einzige der halbwegs eingeschlagen hat. Platz 2 und 3 an die Eigengewächse. Die aber derzeit überbewertet werden. Gerade ein Hansch will in Liga 2?

Enttäuschungen gibts dafür reichlich...Aydin vielleicht paar Prozent mehr als ein Trinks der vielleicht auch viel Verletzungspech hatte. Andere sind einfach mit zu hohen Erwartungen gekommen (von Pichowski) Schwach fand ich auch Endreß... Wer sich gegen Erfurt kurz vor Schluß auswechseln lässt weil es mal bisschen zwickt ist kein Kapitän...Er wird sicher wo anders wieder einschlagen beim Transferglück der letzten Jahre...
Weltfußballer: Enttäuschungen könnte man einige mehr nennen. Trinks war viel verletzt, aber hatte am Anfang als er spielte seine Graupen drin. Daher fällt meine Wahl auf ihn.
Major: Enttäuscht hat die gesamte Mannschaft und wir sind völlig verdient abgestiegen.
Northwing: Okan Aydin steht als Enttäuschung stellvertretend für die ganze Mannschaft!
Riesenberger: Viel zu feiern gibt es ja nicht. Daher hält sich meine Lust am Mitspielen in Grenzen. Aus Tradition will ich's dann aber trottzdem tun. Also: Grote, Tittel, Slavov. In der Hoffnung, dass wenigstens zwei der drei genannten Spieler bleiben.
Geilardó: Die Saison war sowohl im sportlichen Bereich als auch im Hinblick auf die Insolvenz eine einzige Enttäuschung.

Meine Wahl fiel auf:

1. Myroslav Slavov: Viele Tore, immer anspielbar und ballsicher

2. Kevin Rene Tittel: Lebte den Verein, gleichwertige Nr. 2 im Vergleich zum Stammtorwart und keine Böcke wie Kunz sie hat blicken lassen - über eine Weiterbeschäftigung hätte ich mich sehr gefreut - Alles Gute Kevin Rene Tittel!

2. Florian Hansch: Pfeilschnell und viele Vorlagen zu Toren, vor dem Tor noch etwas hektisch: Das nächste Jahr Regionalliga beim Club würde ihm in Hinblick auf seine Weiterentwicklung sicherlich noch gut zu Gesicht stehen.

Gut hat mir außerdem noch Janik Bachmann gefallen, der sich in einer schwierigen Phase reingefuchst hat. Baumgart hatte einen guten Lauf, auch ihm würde ein weiteres Jahr beim Club weiterhelfen (und dem CFC sicherlich auch).

Die Liste der Enttäuschungen ist ewig lang: Aydin, Kluft, von Piechowski, Leutenecker, Kunz, Koch, Mlynikowski, Mbende (mit Abstrichen Frahn und Trinks)... Es ist schon fast eine Mannschaft, im Hinblickauf die Anzahl der Spieler, die hier absolut enttäuscht hat. Ich habe mich ob seiner Erfahrung, seiner Aufgabe im Team (Kapitän und Führungspersönlichkeit) und seiner wahren Worte nach Spielen, die am Ende aber immer wieder auf ihn und seine Leistung zurückfielen, für Marc Endres entschieden. Es war eine Seuchensaison für ihn persönlich als auch für den Verein und er steht für mich sinnbildlich für die abgelaufene Spielzeit.

Ich hoffe auf einen (gescheiten) Neuanfang.
Klaus: Vielen Dank an unseren Einkaufsbeutel und denjenigen der das alles zu verantworten hat.
Jenny: Verlierer sind alle! Angefangen von den Spielern, Trainerteam sowie Vereinsführung. Deswegen ist der CFC abgestiegen:
1. schlechte spielerische Leistungen (kein Teamgeist erkennbar)
2. falsche Aufstellungen (Bsp. Leutenecker)
3. schlechte Geschäftsführung (Insolvenz)

Gewinner ganz klar Tom Baumgart. Von Horst Steffen auf die Tribüne befördert (unerklärlich nach starker Vorbereitung). Zurückgekämpft und zum Stammspieler entwickelt. 6 Tore in der Rückrunde! Stark! Hansch bester Vorbereiter genauso stark!
dogbernie: Platz 1 für MS als die einzig richtige Verstärkung bei den Neuen, nicht nur wegen der Tore sondern auch der Leistung allgemein. Bälle fast immer fest gemacht, gut verteilt und immer die Gegenspieler beschäftigt. Leider wohl nicht zu halten. Rang 2 für DF#11, bei allen Schwankungen immer noch Eckpfeiler im Team, auch für die Stimmung auf dem Platz. Rang 3 für Tom Baumgart, zum Glück gab es den Trainerwechsel ansonsten wäre er wohl schon zur Winterpause weg gewesen. Enttäuschung allen voran Okan Aydin, es gab leider aber mehrere Kandidaten. Vor allem die "Alten" erfahrenen Drittligaakteure die irgendwie mehr mit sich zu tun hatten.
corvus: Nummer 1: Reinhardt; hat in fast jedem Spiel zumindest versucht, mit Kampf und Wille zu gewinnen; hatte im Gegensatz zu fast allen anderen die wenigsten Aussetzer;

Nummer 2: Bachmann; sehr gute Entwicklung in den letzten Spielen, hat auch gewisse spielerische Akzente gesetzt, bitte mit in die Regionballiga nehmen;

Nummer 3: Hansch; hat sich sicherlich zurecht für einen Verbleib in der 3. Liga empfohlen, trotz offensichtlicher Schwächen in der Ballannahme;

Enttäuschung: Frahn; trotz seiner Tore viel zu viele Chancen vergeben, ist mir in zu vielen Spielen meist nur durch lautstarkes Meckern aufgefallen; als Führungsspieler leider zu wenig;
Christian: o.T.
Catenaccio: Für mich 3 Lichtblicke: Baumgart, Slavov, Bachmann
Homie: 1. unser neuer Vorstandsvorsitzender
2. Die Fans
3. Der Schiri beim Spiel Darmstadt vs Schacht

von den Spielern hat es keiner Verdient. Verlierer der Saison der Verein und die Stadt Chemnitz. Im Fußball nur noch das fünfte Rad am Wagen in Sachsen.
Enno : In der aktuellen Spielzeit wäre es für viele Umfrageteilnehmer sicherlich einfacher gewesen, wenn man "eine Überraschung" und "drei Enttäuschungen" hätte auswählen dürfen ;)
Op: Die eigentliche Nummer eins: Der 12. Mann!!! Was die Fans in dieser schweren Saison geleistet haben: Spitzenklasse.
Die Unterstützung wurde trotz leerer Kasse,Insolvenz,Abstieg & auch teils grottenschlechter Leistung nie eingestellt.Es gab auch kaum Pfiffe.Klar gibt es immer wieder mal den typischen Mecker-Chemnitzer(geschenkt).
dude: ..these hair coway season is now final....done! now take a deep breath! hit the reset button! another deep breath! in future, thinking at least twice! mouth wipe! (try to) find people with openness and passion for the club/ association and the sport in general! stronger, smarter, new and especially with a long-term view towards future! tackle, grab and going forward! if you like breathe deeply again!
i mean, maybe not exactly in this order,
but something like that! ;)
..and always nice to remember, THE GLASS IS ALWAYS HALF FULL..!! ;*
Thorti: Auf Platz 1 setze ich die nicht nominierten Fans des Chemnitzer FC.
Unglaublich, einmalig... nicht in Worte zu fassen, wie großartig diese Fans zu ihrem Verein stehen und ihre himmelblaue Liebe vorbildlich leben. IMPOSANT!

Platz 2 und 3 gehen an den neuen Vorstand, an Andreas Georgi und an Thomas Uhlig. Sie haben sich in die Arbeit gestürzt, sich selber niemals in den Vordergrund gestellt, vielmehr habe ich nun seit langem erstmals wieder das Gefühl, dass es den Entscheidern um den Verein geht, nicht um die Selbstdarstellung, nicht um die Selbst- Profilierung.
Zudem muss ich Thomas Uhlig für sein umsichtiges Handeln in Lotte sehr danken...!

Kein Spieler hat sich das Prädikat "Spieler der Saison 2017 / 2018" verdient.

Aus der Regionalliga gekommen, 12 Tore erzielt, viel gerackert... Myro Slyvov ist über die gesamte Saison gesehen der "Beste", anders ausgedrückt: "der Einäugige unter den Blinden". ;-)

ALLE Spieler sollten in sich gehen, was SIE falsch gemacht haben, woran die "Mannschaft", also jeder Einzelne von ihnen, gescheitert ist.

Einige aus dem Kader waren es nicht würdig das himmelblaue Trikot zu tragen.
So wäre die Liste der Enttäuschungen der Saison eigentlich sehr lange, ich habe mir stellvertretend denjenigen rausgepickt, der mit seiner absoluten Unfähigkeit zur Selbstkritik, gepaart mit Hinterhältigkeit und fehlender Loyalität gegenüber seinen Vorgesetzten, seinen """"Leistungen"""" noch die Krone aufgesetzt hat. Okan Aydin: ich wünsche mir, dass mir dein Anblick auf ewig erspart bleibt.

Viel mehr gibt es zur Saison 2017 / 2018 nicht zu sagen.
Das Ungerechte an der Tatsache Abstieg ist, dass exakt die, die eigentlich nicht für die sportliche Talfahrt verantwortlich sind = Fans, letztendlich die Leidtragenden sind.
Ein Teil der Verantwortlichen hat sich schleunigst aus dem Staub gemacht, ein weiterer Teil wurde gegangen.

Nun bleibt abzuwarten, wer von den Abstiegs- Verursachern die nötige Größe hat, sich der Aufgabe "Wiederaufbau" zu stellen.


Ich wünsche dem Sportvorstand Thomas Sobotzik, sowie David Bergner und Sreto Ristic ein glückliches Händchen bei der Kaderzusammenstellung.

Allen echten Himmelblauen wünsche ich eine erholsame und gesunde Sommerpause und hoffe auf eine erfreuliche, erfolgreiche Saison 2018 / 2019, mit ausschließlich leistungs- willigen und charakterstarken Spielern im Kader.

Gutgehn aussem Sauerland

Thorti
XXX: Leider kann ich nicht 2 Spieler auf die 3 setzen!Daher musste ich mich zwischen Myro Slavov und Maurice Trapp entscheiden.Bei mir hatte Maurice, da ich persönlich kennen lernen durfte, einen Nanometer Vorsprung.
Uwe Schulze: Die Enttäuschung der Saison war die ganze Mannschaft sowie dir alte Vorstand.
Die Nummer 1 eigentlich die tollen Fans.
Pete: Wen soll man schon benennen, wenn der Club so enttäuschend abgestiegen ist?
Ich sehe vier Spieler (Baumgart, Slavov, Hansch, Bachmann), die jeweils in Teilen der Saison gute Ansätze gezeigt haben, aber über das ganze Jahr auch nicht derartig konstant waren, als dass sie sich unter normalen Umständen unter den Top 3 bei der Spielerwahl der Saison wiederfinden dürften.
Besonders enttäuscht haben die arrivierten Spieler, leider gerade eben auch noch die, die am meisten abkassierten und dadurch den Club mit in die Insolvenz verholfen haben. Gleichwohl ist daran aber das ehemalige Management schuld, die haben den falschen Kickern diese Verträge gegeben.
AndiY: Es fällt echt schwer, nach so einer Saison einen Spieler der Saison zu wählen. Die komplette Mannschaft hat versagt! Die einzigen Lichtblicke, waren meiner Meinung nach, Sumusalo und unsere beiden Stürmer. Obwohl die auch nicht gerade überragend waren.
Bei Enttäuschung fehlt leider die Auswahlmöglichkeit "komplette Mannschaft".
franz: Dass ein Spieler wie Herr Leutenecker mit derartigen fußballerischen und athletischen Defiziten so viele Spiele macht, ist einfach beeindruckend.
gentleman: #1 Tittel
#2 Tallig
#3 Campulka

Jugend voran!!
Alle anderen = Versager!
Sport Freund : Seuchensaison! Da jemand positiv herauszustellen ist schwer weil alle (nicht nur die Mannschaft) ihren Anteil hatten!
Falk Hübner : Hallo. Für mich ist Grote und Reinhardt die Enttäuschung der Session. Grote leitete mit seinen Fehlpässen jede zweite Niederlage ein. Hoffentlich steigen wir nächstes Jahr nicht in die fünfte Liga ab.
tke: Fällt schon schwer, nach so einer Saison drei Topspieler zu benennen. Dafür fällt mir ein gutes halbes Dutzend an Enttäuschungen ein.
Olinad: Es war eine traurige Saison, bei der man eigentlich keinen Spieler herausheben kann. Es waren aber auch nicht alle Spieler grottenschlecht. Slavov gefiel mir, weil er vorn meist anspielbereit war und auch diese Bälle fest machen und halten konnte. Endres hat unseren meist schlecht organisierten Abwehrverbund wenigstens noch etwas Ordnung gegeben. er gefiel mir mit Hoffmann zusammen ganz gut. Schade, dass sie nur 1 oder 2 Spiele gemeinsam spielten. Eine der größten Enttäuschungen war sicher Aydin. Aber auch andere wären hier zu nennen.
NoRdLiChTiNhImMeLbLaU: Der eigene Nachwuchs macht einen guten Eindruck. Transfers wie Trinks und Trapp haben stark enttäuscht.
Fischerviruz!: Vorausschickend muss man sagen, dass die Wahl zum Spieler der Saison in diesem Jahr für mich eingentlich eine Wahl jener Spieler ist, die nicht ganz so sehr enttäuscht haben. Aber auf die ein oder andere Art hat eigentlich jeder Spieler enttäuscht/versagt.

Nr.1: Hansch hat sich nochmal weiterentwickelt und kann nun als Stammspieler angesehen werden. Er wird wohl kaum mit dem CFC in Liga 4 gehen, was ich durchas verstehen kann.

Nr.2: Slavov kam mit der Emfehlung von mehr als 20 RL Toren und konnte die in Ihn gesetzten Erwartungen durchaus erfüllen. Hier sieht es eindeutig danach aus, dass er weiter Liga 3 spielen wird. Eine Saison in der RL wird er sich nicht antun, es wäre für ihn ein Rückschritt.

Nr. 3: Baumgart auch wenn mich Nachwuchsspieler nerven, die wegen einigen guten Spielen direkt öffentlich ihren Abschied verkünden, muss man seine Leistungen in der Rückrunde honorieren. Aus meiner Sicht würde ihm jedoch eine volle Saison in der RL mit dem CFC gut tun. Drückt er der Liga seinen Stempel auf (die Anlagen hat er) kommen im Sommer 2019 sicher 2.Ligaangebote ist Haus geflattert. Wechselt er hingegen jetzt zu einem 3.Ligisten sehe ich bei ambitionierten Vereinen Schwierigkeiten auf regelmäßige Einsätze.

Enttäuschung: Eigentlich hat mich jeder Spieler enttäuscht, entschieden habe ich mich letzendlich für Björn Kluft. Nach guten leistungen im Herbst unter Bergner kaum mit guten Spielen. Vermutlich einer von den Spielern die an völliger Selbstüberschätzung leiden und nach eigenem Ermessen eigentlich in der Bundesliga die Töppen schnüren müssten...!
ebstein: Als Enttäuschung hätten auch viele andere benannt werden können, bei manch einem war nur die Erwartungshaltung nicht so hoch...
Thomas (Köln): 1) Baumgart 2) Hansch 3) Slavov

Baumgart und Hansch sind noch am ehesten die Gewinner der Saison. Baumgart in der Rückrunde etwas besser wie Hansch. Slavov mit guter Torquote für einen Aufsteiger aus der Regionalliga.

Enttäuschung: Trinks

Wobei man auch fast jeden Anderen hätte nennen können. Aydin z.B. ist auch ein heißer Anwärter.
Sylvia: Tom ist eindeutig mein 1. Platz. In der Rückrunde mit 6 Toren ganz klar im Aufwind.
Dennis Nr.2 weil er stabil gute Leistungen gebracht hat.
Florian Nr. 3, ganz stark in der Hinrunde, schwächelte dann in der Rückrunde.

Korni69: Es gibt keine Enttäuschung,es ist alles so eingetreten wie vermutet und wie esvon den werten Herren des alten Vorstandes/Aufsichtrates vorbereitet wurde. Trotz vieler Warnsignale hat man sie gewähren lassen.

blaues Auge: Nach dieser Seuchen-Saison muss man schon gut überlegen wen man hier auf das Siegertreppchen hebt.
Das Team war mit vielen Erwartungen in die Saison gestartet und ist, wie der Verein, am Ende zerbröselt.
Es gab zu viele Fehler, einer war aber, den Beutel gegen den Ziff zu tauschen. Hinterher ist man aber immer schlauer und die neue Mannschaft wird wieder mächtig zu kämpfen haben um den Anschluss in der Regionalliga zu finden.
Der Verein ist einfach ausgelaugt und auch in Zukunft wird das neue Stadion höhere Kosten verursachen als in vielleicht 20 Spieltagen pro Saison eingenommen werden kann.
Leider hat der CFC eine zu geringe idenditätsstiftende Funktion in der Region.
hutschachtel: Schwierig aus so einer Saison was Positives mitzunehmen. Wenn dann sind es unsere Joungster und, mit kleinen Abstrichen, unser Bachelor. Als ich ihn das erste mal auf dem Platz gesehen habe schwahnte mir Böses... Er hat sich dann aber mehr und mehr gesteigert und hatte großen Anteil an unserer guten Offensive. Dazu zähle ich natürlich auch den Wühler und Käpfer DF11 - ein Vorbild für alle wenn es um Einsatz und Wille geht. Leider im Laufe der Saison - wie bei allen Spielern - mit zu großen Formschwankungen.

Enttäuschung(en): Eigentlich das Defensivverhalten der gesamten Mannschaft. Aber grade die dynamischen Nachteile eine FL stechen hier noch mal besonders hervor. Sicher ein Kämpfer, aber technisch und dynamisch sehr limitiert. Es ließen sich sicher noch weitere Ausfälle im defensiven Bereich aufzählen... Aber jeder kennt ja unseren Saisonverlauf.

Hoffen wir auf einen erfolgreichen und soliden Neuanfang in Regio.

#FürVereinUndHeimatstadt
Hendrik: An Slavov lag es sicher nicht, seine Treffer waren mitverantwortlich, dass es zwischendurch wenigstens etwas Hoffnung gab.
Gleiches gilt für Daniel Frahn, auch wenn seine Form nicht konstant gut war... Abt. Zwickau...
Und letztlich muss ich auch Dennis Grote nennen, der trotz der zuletzt aussichtslosen Lage mit Engagement bei der Sache war. Nach so einer Saison reicht das schon für Platz 3.

Enttäuschungen lassen sich viele finden, angefangen bei Horst Steffen.... exemparisch mal Okan Aydin, der irgendwie gar nicht in die Mannschaft finden konnte.
Faunus: Meist haben die jungen Nachwuchstalente mehr Engagement gezeigt und Leistung auf dem Platz umsetzen können, als die älteren routinierten Spieler. Dazu gehören u.a. Reinhardt, Endres und auch Daniel Frahn, von dem wesentlich mehr zu erwarten war. Der große, breite Rest war unteres Mittelmaß in der Liga. Vor allem die Ballbeherrschung war äußerst mangelhaft, ebenso die Zuspiele. Auch die Raumordnung war katastrophal. Das sind aber Trainingsfragen.
Lodi: Nummer 1-3 sind für mich Frahn, Hansch und Kunz (bis zu seiner Verletzungspause). Enttäuschung eigentlich die gesamte Abwehr, habe mir aber Fabio Leutenecker rausgepickt, der eigentlich in jedem Spiel enttäuschte.
Poltergeist: Florian Trinks ist allerdings nicht der einzige, der enttäuscht hat. Ein Vielzahl anderer Spieler sind genau so unter den Erwartungen geblieben. Einige haben gezeigt, das die 3. Liga zu hoch ist und man dort nicht mithalten kann. Enttäuscht bin ich auch von der Vereinsführung, die es nicht geschafft hat, Ruhe in den Verein zu bringen und natürlich von der Insolvenz und dem damit verbundenen Abstieg.
Peter: Ohne Worte eig
AYALA: DIE GESAMTE MANNSCHAFT WAR EINE EINZIGE ENTTÄUSCHUNG MIT AUSNAHME VON HANSCH.
Manja Fischer: Die 3 Genannten sind die Aufsteiger der Rückrunde. Leider wurde in der Hinrunde auf die falschen Spieler gesetzt.
Marcel91: Nach einer der schlimmsten Spielzeiten seit der Saison 05/06 mit dem Tiefpunkt Insolvenz fällt diese Wahl schwer und macht auch wenig Spaß. Trotzdem eine Tradition in guten wie in schlechten Zeiten.

Meine Nummer 1 der Saison ist Kevin Tittel, der auf seine Chance gewartet und dann top Leistungen angeboten hat (vom Systemabsturz der gesamten Mannschaft in Osnabrück einmal abgesehen). Schade, dass er geht, da die Analyse der vielen Gegentore der Saison wesentlich differenzierter ausfallen muss als mit einer Verabschiedung beider Torhüter. Nummer 2 Slavov, der auch eine Liga höher seine Qualitäten als Torjäger nachgewiesen hat. Nummer 3 Tom Baumgart, der vor allem unter dem neuen Trainer in bestechender Form gespielt hat.

Enttäuschung ist Okan Aydin. Schade, so sehr ich mich über einen dribbelstarken Techniker für das Mittelfeld gefreut hatte, so sehr bin ich jetzt enttäuscht über seine Saisonbilanz und den unrühmlichen Abschluss.

Dass man weiterhin auf Bergner/Ristic setzt, ist sicherlich richtig. Es gab auch keinen ernsthaften Grund, hier etwas zu ändern, wo eine ehrliche und unter allen Widrigkeiten solide Arbeit geleistet wurde.
Punkty: ohne Worte
Georg La.: eigentlich gibt es keinen Spieler der Saison !!!
M26: Gar nicht so einfach nach so einer Seuchensaison. Letztendlich habe ich mich wieder nach dem Kicker gerichtet und dann mein Herz entscheiden lassen.

Grote - weil er Eier hat und bleibt
Slavov - weil er im Sturm noch der Beste war
Hoffmann - weil er wenigstens etwas Stabilität gebracht hat

Auf den weiteren Plätzen wären bei mir Frahn und Kunz, auch wenn beide weniger gezeigt haben, als sie eigentlich können.

Enttäuschung ist Aydin, da hatte ich deutlich mehr erwartet!

Zum Schluß bleibt nur die Hoffnung auf eine stabile Saison 2018/2019, mal sehen wozu es reicht.
Joachim aus Thüringen: Durchgängig überzeugt hat niemand.Die Bilanz der Saison verbietet eine solche Einschätzung.
Hansch- Baumgart-Bachmann haben noch die beste Entwicklung genommen, deshalb 1 bis 3. Hansch besonders wegen seiner vielen Assists,so eine Qualität braucht jedes Team, und deshalb hoffe ich, daß er uns beim Neustart erhalten bleibt.
Julius Reinhardt ist meine Enttäuschung, nicht weil er auf dem Platz der schlechteste war, sondern weil er öffentlich in der FP Florian Hansch zum Vereinswechsel auffordert.Das ist Nachtreten ohne Ball, und dafür gibts glatt Rot.
Andreas : Wenn unsere Mannschaft ihr Leistungsvermögen ausgeschöpft hätte,wäre der Klassenerhalt möglich gewesen. Leider entsprachen Abwehr- und Zweikampfverhalten in keiner Weise den Ansprüchen der 3. Liga.