Hubschrauber-Einsatz in Jena?

17.02.2006, 09:51 Uhr | 1457 Aufrufe
Wird nun gespielt oder nicht? Das ist die Frage, die die Fans des CFC und von Jena seit gestern beschäftigt, nachdem die Begegnung auf Sonntag verschoben wurde. In Jena wird derweil intensiv daran gearbeitet, den Platz im Ernst-Abbe Sportfeld trocken zu bekommen. So wird versucht, das Wasser abzupumpen und auch ein Hubschrauber-Einsatz wie letzte Woche in Dresden ist denkbar.

Derweil wird CFC-Coach Achim Müller auf fünf seiner Spieler verzichten müssen. So muss Tobias Becker noch seine Gelb-Rot-Sperre, die er sich in Berlin eingehandelt hat, absitzen. Ausserdem werden verletzungsbedingt neben dem sich im Rehatraining befindlichen Borislav Tomoski auch Steve Rolleder (Kapselverletzung im Knie), Steffen Vogel (Aufbautraining nach Viruserkrankung) und Markus Jaszwinski (Mittelfußverletzung) fehlen.

Die mögliche Aufstellung des CFC:
Süßner - Kunert, Görke, Baumann, Schumann - Stark, Göhlert, Adamu, Devoli - Salonen, Mayer

Weitere News

20.02.2006, 18:45 Uhr
Hiobsbotschaft: Rene Stark erleidet Knöchelbruch

18.02.2006, 17:01 Uhr
Gedanken vor dem Start in die Rückrunde

17.02.2006, 16:30 Uhr
Bericht vom 143. CFC-Stammtisch im Erdenglück

17.02.2006, 09:51 Uhr
Hubschrauber-Einsatz in Jena?

16.02.2006, 13:10 Uhr
Spiel gegen Jena wird verschoben

16.02.2006, 09:43 Uhr
Aktualisierung: Termine für beide Nachholer stehen fest

13.02.2006, 13:15 Uhr
Erster CFC-Stammtisch des Jahres 2006