MV: Ausbau der Fischerwiese und weitere finanzielle Konsolidierung

16.12.2008, 09:02 Uhr | 862 Aufrufe
Die beste Nachricht der gestrigen Mitgliederversammlung hatte CFC-Chef Dr. Hänel in der Mitte seines langen Vorstandsberichtes versteckt - am im Laufe des Tages war die Zusage der sächsischen Aufbaubank eingetrudelt, insgesamt 800.000 Euro zum Ausbau des Stadions an der Gellertstrasse bereitzustellen. Zusammen mit den 500.000 Euro von der Stadt Chemnitz kann der CFC nun endlich die geplanten Baumaßnahmen am und im Stadiongelände in Angriff nehmen. Konkret heißt dies, dass die Gärten an der Heinrich-Schütz-Straße verschwinden und das Stadion dort einen neuen Eingangsbereich bekommt. Ebenfalls investiert wird in eine Rasenheizung und eine Unterflurberegnungsanlage auf der Fischerwiese. Desweiteren sollen von dem Geld Toiletten und Parkplätze entstehen. Der CFC-Chef dankte ausdrücklich dem Rathaus und den dortigen Fraktionen, die sich bei diesen Vorhaben für den Club eingesetzt haben.

Dr. Hänel beim Rechenschaftsbericht des VorstandesDie zweite gute Nachricht im Vorstandsbericht war, daß der CFC trotz der zwei Jahre Oberligafußball seine Schulden weiter abbauen konnte und somit kontinuierlich den Weg der wirtschaftlichen Konsolidierung beschreitet. Im Jahr 2006 lag die bilanzielle Überschuldung noch bei ca. 600.000 Euro, mittlerweile ist dieser Betrag auf ca. 220.000 Euro abgesunken. Im letzten Geschäftsjahr konnte am Stichtag 30.06.08 sogar ein finanzielles Plus von 46.000 Euro ausgewiesen werden. Dr. Hänel dankte den Sponsoren des CFC und vor allem der Stadt für ihre Hilfe auf diesem Weg. Der CFC-Chef erwähnte dabei besonders die finanzielle Spritze für das Nachwuchsleistungszentrum, welches in dieser Form lediglich fünf Vereine unterhalb der DFL und der CFC als einzigster Viertligist überhaupt zertifiziert bekommen hätte.

Weniger erfreuliche Worte fand der CFC-Chef zur laufenden Saison und zur ersten Männermannschaft. Harte Formulierungen wie "tief enttäuscht", "unbefriedigende Situation" und "mögliche Konsequenzen" fielen. Cheftrainer Schädlich nahm Hänel dabei aus, seine Worte waren an die Mannschaft, welche nahezu vollständig anwesend war, gerichtet. Einige Spieler, so Hänel, wären nun vier Jahre in der ersten Mannschaft, aber eine Weiterentwicklung sei nicht zu verzeichnen. Auch der ewige Verweis auf die junge Truppe sei nicht mehr angebracht, da mittlerweile 9 Teams in der Regionalliga einen jüngeren Altersschnitt hätten als der CFC. Am Ziel des einstelligen Tabellenplatzes halte man seitens des Vorstandes unverändert fest, zudem soll der Sachsenpokal nach Chemnitz geholt werden. Für die Rückrunde forderte Hänel das schnellstmögliche Erreichen eines klaren Abstandes zu den Abstiegsplätzen.

Nach den harschen, aber jederzeit berechtigten Worten des CFC-Vorstandsvorsitzenden kam Dr. Langer in der Diskussion zu Wort und erfreute die 109 anwesenden Mitglieder mit einer guten Nachricht. Neben den A-Junioren wird ab dem 01.01.09 ein weiteres CFC-Team in der Bundesliga an den Start gehen. Seit dem März 2008 gibt es eine Blindenfußball-Bundesliga unter dem Dach des DFB. Unter den acht Mannschaften, die z.Zt. dort gegen den Ball treten, ist auch eine Mannschaft vom Berufsbildungswerk für Blinde und Sehbehinderte Chemnitz am Start. Diese Jungs und Mädels sind an den CFC heran- und eingetreten, um in dieser Liga in himmelblauen Farben aufzulaufen. Diesem Ansinnen wurde gern entsprochen und Dr. Langer überreichte den beiden anwesenden Vertretern symbolisch ihre Trikots, mit denen sie ab 2009 für den Club an den Start gehen.

Mit einer kleinen Satzungsänderung sowie Ehrungen und Auszeichnungen fand die diesjährige Mitgliederversammlung nach 63 Minuten ihr Ende. Die bronzene Ehrennadel des Vereins erhielt dabei u.a. Peggy Schellenberger für ihre jahrelange Arbeit als Fanbeauftragte und ihr Engagement bei der Etablierung des Chemnitzer Fanprojektes, welches nun unter dem Dach der AWO seit einem Jahr ein wichtiger Anlaufpunkt und Treff an der Augustusburger Straße geworden ist.

Weitere News

21.12.2008, 15:38 Uhr
Chemnitz holt sich Platz 3 in Riesa

19.12.2008, 08:35 Uhr
Budenzauber am Sonntag: Super-Regio-Cup in Riesa

17.12.2008, 07:58 Uhr
Adamu wieder im Mannschaftstraining

16.12.2008, 09:02 Uhr
MV: Ausbau der Fischerwiese und weitere finanzielle Konsolidierung

11.12.2008, 18:59 Uhr
Deutsche Bahn reagiert: Sonderzug nach Magdeburg!

10.12.2008, 08:05 Uhr
Öffnungszeiten des Fanprojekts zum Jahreswechsel

09.12.2008, 18:25 Uhr
Klömich überschlägt sich auf dem Südring