Juhu, es geht los! Stadionumbau ab März 2009!

10.01.2009, 12:52 Uhr | 1010 Aufrufe
Vor knapp 10 Jahren, im Sommer 1999, sind an der Fischerwiese die letzten größeren Umbaumaßnahmen getätigt worden. Nach dem damaligen Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga wurden unter CFC-Präsident und Baulöwe Lutz Waszik im Stadion an der Gellertstraße die heutigen Mannschaftskabinen, der Spielertunnel und die Flutlichtanlage geschaffen. Nun sollen, nach einem heutigen Bericht in der Chemnitzer Freien Presse, ab dem März 2009 erneut Aus- und Umbauarbeiten an der Fischerwiese stattfinden.

Die an der Heinrich-Schütz-Straße gelegene Gartenanlage "Heidelberg" wird, wie bereits berichtet, im Zuge der Baumaßnahmen abgerissen. An ihrer Stelle wird ein breit angelegter, neuer Haupteingang für das Stadion entstehen, der den bisherigen Haupteingang an der Gellertstraße ablösen wird. In dem neuen Eingangsbereich werden neue, feste Toilettenanlagen errichtet, welche die jetzigen Dixies endlich ablösen. Auf dem geplanten Stadionvorplatz werden zudem Imbiss- und Souvenirstände entstehen. Am Gästeeingang an der Forststraße werden neue Eingangsschleusen errichtet.

Bleibt erhalten: Die alte AnzeigetafelDie teuerste Maßnahme, so CFC-Vorstandsmitglied Gunther Kermer gegenüber der Freien Presse, wird die Errichtung einer Rasenheizung mit gleichzeitiger Unterflur-Beregnungsanlage sein. Diese wird ca. 500.000 Euro kosten, so der CFC-Schatzmeister. Der Club will sich damit gegen Spielausfälle und zukünftige Anforderungen des DFB wappnen. Der gesamte Umbau wird ca. 1,4 Millionen Euro kosten. Davon kommen 800.000 Euro von der Sächsischen Aufbaubank SAB und 500.000 Euro von der Stadt Chemnitz. Der CFC selbst bringt 100.000 Euro an Eigenanteilen auf.

Ebenfalls erweitert werden die Parkmöglichkeiten rund um das Stadion. Derzeit stehen offiziell nur 80 Stellplätze zur Verfügung, in Zukunft sollen dies 630 Parkplätze sein. Die neuen Parkflächen sollen im Bereich der Forst- und Zietenstraße entstehen. Nicht mehr in das finanzielle Budget hineingepasst hat die Errichtung einer neuen Anzeigetafel, welche mit ca. 300.000 Euro zu Buche geschlagen hätte. Somit bleibt es bei der altehrwürdigen, vollmuskulös betriebenen Anzeigetafel in der Südkurve.

Der Beginn der Bauarbeiten soll im März 2009 vonstatten gehen, nachdem im Februar die Leistungen ausgeschrieben werden. Zu Beeinträchtigungen bei den Heimspielen der ersten Mannschaft oder den A-Junioren werde es dabei nicht kommen. Beeilen muß man sich im Sommer mit dem Einbau der Rasenheizung. Sollte der CFC nämlich den Sachsenpokal gewinnen und somit in der ersten DFB-Runde starten, würde der zeitliche Rahmen zum Einbau der Heizungs- und Beregnungsanlage gerade einmal sieben Wochen betragen.

Der CFC hofft laut Gunther Kermer, mit diesen Baumaßnahmen für die nächsten 10 Jahre gut gerüstet zu sein. In einem zweiten Schritt ist sogar geplant, das altehrwürdige Rund komplett mit einem Dach zu versehen. Das dazugehörige Konzept soll in Kürze erarbeitet werden. Mit Spannung beobachtet man beim Club auch die städtische Umsetzung des von der TU Chemnitz erarbeiteten Sportentwicklungsplan bis 2020. Sollte im Sportforum tatsächlich ein neues Stadion errichtet werden, will der CFC dafür kämpfen, daß dies ein reines Fußballstadion wird. Sollte dies zutreffen, kann man sich bei den Himmelblauen vorstellen, daß Gelände an der Gellertstraße zum Nachwuchszentrum des Clubs umzufunktionieren.


Surftipp:
» News vom 19.09.2008: Neuer Eingangsbereich für die Fischerwiese?

Weitere News

13.01.2009, 18:51 Uhr
Überraschung: CFC löst Vertrag mit Adamu auf!

13.01.2009, 07:41 Uhr
Krankenreport: Düstere Aussichten bei Frank Gerster

12.01.2009, 13:30 Uhr
CFC testet Abwehrspieler aus Dresden

10.01.2009, 12:52 Uhr
Juhu, es geht los! Stadionumbau ab März 2009!

08.01.2009, 08:05 Uhr
Abfahrtszeiten im himmelblauen Winterfahrplan

06.01.2009, 17:52 Uhr
CFC holt sich Turniersieg beim halplus-Cup

05.01.2009, 16:59 Uhr
Wilke verletzt sich bei Auftakttraining