Förster mit Rückenproblemen - Wilke als Privatdetektiv

15.02.2012, 19:59 Uhr | 942 Aufrufe
Verfolgt nicht nur die gegnerischen Stürmer: Marcel WilkeSchlechte Nachrichten gab es heute beim Sachsenspiegel des MDR zu hören. Zu den bewegten Bildern vom CFC-Training gab es die Info, dass Gerd Schädlich am Samstag in Oberhausen auf Stürmer Benjamin Förster verzichten muss. Den 22-jährigen plagen erneut Rückenschmerzen. Wegen dieses Leidens hatte das Chemnitzer Eigengewächs bereits 2009 Termine beim "Wunderdoktor" Dr. Müller-Wohlfahrt wahrgenommen. Seit der optimalen letzten Saison ging man davon aus, diese Sorgen überwunden zu haben.

Ebenfalls wenig Erfreuliches - aber zumindest mit positivem Ausgang - wusste heute die BILD-Zeitung zu berichten. Nach dem gestrigen Training sah Marcel Wilke, wie auf dem Parkplatz beim Sportforum ein fremder PKW das Auto von Keeper Stefan Schmidt anrempelte und sich einfach aus dem Staub machte. Wilke setzte sich sofort hinter den eigenen Lenker und fuhr hinterher. Nach einer Weile war "Detektiv" Wilke heran und konnte das Kennzeichen notieren. Dies dürfte für dem fremden Fahrer nun einigen Ärger wegen Fahrerflucht einbringen.

Weitere News

22.02.2012, 09:21 Uhr

18.02.2012, 11:14 Uhr

17.02.2012, 08:34 Uhr

15.02.2012, 19:59 Uhr
Förster mit Rückenproblemen - Wilke als Privatdetektiv

14.02.2012, 19:05 Uhr

13.02.2012, 16:31 Uhr

11.02.2012, 17:58 Uhr