"Hitziger" Test in Meuselwitz endet 1:0 für CFC

30.06.2012, 20:32 Uhr | 1071 Aufrufe
Landeka beim FreistoßBeim letzten Auftritt der Himmelblauen präsentierte sich die Glaserkuppe bei gefühlten -20 Grad als klirrender Eisschrank, diesmal hatte man das Gefühl, bei +40 Grad in der Sahel-Zone zu Gast zu sein. Dementsprechend war auch die schattenspendende Tribüne der Gegengeraden bestens besetzt. Der CFC gastierte gleich aus zwei Gründen in Meuselwitz - zum Einen feierten die Zipsendorfer am Wochenende ihr alljährliches Vereinsfest und zum Zweiten zog der Ex-Chemnitzer Karsten Oswald zum letzten Mal sein ZFC-Trikot an, um im nächsten Jahr als Co-Trainer an der Seitenlinie zu stehen. Und wie das eben manchmal bestens passt, hatte Karsten am heutigen Tag auch noch Geburtstag! Keine Frage, daß da der CFC-Fancub "Ossi 18" heute im Stadion Flagge zeigte und natürlich zu "Ossis" Purzelfeier am Abend eingeladen war!

Zum Spiel: Gerd Schädlich überraschte mit seiner Aufstellung, denn statt Birk wurde Buchner der linke Abwehrpart übertragen und in der Spitze wirbelten Aydemir und Fink gemeinsam. Die Aydemir-Position auf der linken Außenbahn übernahm dafür Landeka. Der Ex-Jenaer zeigte sich erneut oft für Standards zuständig. Schon nach 4 Minuten mußte ZFC-Keeper Chris Flader (Neuzugang vom CFC II) einen Landeka-Freistoß aus der Ecke kratzen. Nur eine Minute später prüfte Fink mit einer Direktabnahme den heimischen Torwächter. Der Drittligist hatte mehr vom Spiel, aber die Gastgeber hielten erwartungsgemäß ordentlich dagegen und setzten auf schnelle Konter. Nach einer Viertelstunde mußte sich Pentke bei einem dieser Überfälle arg strecken, um noch zur Ecke zu klären. Fast im Gegenzug hatte Fink die Führung auf dem Kopf, scheiterte aber aus Nahdistanz am großartig reagierenden ZFC-Schlußmann. 25 Minuten waren gespielt, als unter dem Beifall der ca. 1.000 Zuschauer Karsten Oswald vom Spielfeld ging. Alle anderen Kicker nutzten die Unterbrechung sofort als Trinkpause. Pfeffer hatte am besten aufgetankt, denn nach 30 Minuten stürmte er nach steilem Zuspiel allein aufs Tor zu - säbelte den Ball aber über die Latte.

Law & Order in Meuselwitz...In der zweiten Hälfte brachte der CFC-Coach Hörnig für Sträßer und Wilke für Wachsmuth. Aydemir wirbelte weiter ganz vorn und hatte auch gleich eine Riesen-Chance: Nach einer Ecke von Landeka köpfte "Ayde" zentral aufs Tor, aber der Keeper riss reflexartig die Arme hoch. Auf der Gegenseite zeigte sich Wilke sofort hellwach, als er einen ZFC-Konter gekonnt klärte. Einen guten Eindruck hinterließ Buchner, der auf der linken Seite gut stand und sich oft in die Angriffe mit einschaltete. Erneut auffällig agierte Landeka, der von der BSG Aktivist Zipsendorf (so gesehen auf den Fanshirts der Einheimischen) oft nur durch Foul in seinem Tatendrang gebremst werden konnte. Und da wir gerade beim Lob sind - auch Felix Paul wirkte nach seiner Einwechslung sehr engagiert. Die Hitze machte allen zu schaffen und das Spiel dünstete vor sich hin. Bankert trieb mehrmals von hinten an: "Kommt Männer, kommt!" Tatsächlich raffte sich der Club in den letzten 10 Minuten noch einmal auf, im Backofen von Meuselwitz den Siegtreffer erzielen zu wollen. Buchner-Flanke, Fink per Kopf, vorbei (80.), Landeka-Flanke, Fink per Kopf, gehalten (85.). Aber dann: Fink 15m zentral vor dem Tor, Drehung, Schuss, Tor (86.)! Danach hatten Aydemir per Flachschuss (89.) und Baude per Kopf (90.) weitere Gelegenheiten, aber es bleib beim schweißtreibenden 1:0-Sieg der himmelblauen Elf.

Statistik zum Spiel:

CFC-Aufstellung in Hz 1: Pentke - Stenzel, Wachsmuth, Bankert, Buchner - Pfeffer, Kegel, Sträßer, Landeka - Aydemir, Fink
CFC-Aufstellung in Hz 2: Pentke - Stenzel, Wilke, Bankert, Buchner - Pfeffer (63. Baude), Hörnig, Kegel (63. Paul), Landeka - Aydemir, Fink
Tor: 0:1 Fink (86.)
Zuschauer: 831 in der bluechip-Arena in Meuselwitz

Impressionen aus Meuselwitz:

Der CFC ist mal wieder zu Gast in Meuselwitz... Der CFC-Fanclub Ossi 18 huldigt dem Jubilar Einmarsch der beiden Teams unter Geleit der Cheerleader Standard-Experte Landeka beim Freistoß Buchner verteidigte solide und rückte gern mit auf Die Hartz IV-Kurve der Meuselwitzer... Großer Andrang am italienischen Eis-Stand trotz EM-Aus Keine Gnade für Störenfriede im ZFC-Fanblock Die 2. Hälfte beginnt - Daumen hoch für die Trikotfarbe der Refeeres! Bis zur 86. Minute hielt der ZFC wacker stand Die Gellertwelle war live vor Ort Einpacken und Heimreise nach Chemnitz!

Weitere News

07.07.2012, 23:03 Uhr
CFC testet weiter erfolgreich: 1:0 gegen FK Usti nad Labem

04.07.2012, 13:28 Uhr
Mannschaftsfoto im neuen Saller-Look

03.07.2012, 08:22 Uhr
CFC goes Etix - Vorverkauf gegen Newcastle beginnt

30.06.2012, 20:32 Uhr
"Hitziger" Test in Meuselwitz endet 1:0 für CFC

29.06.2012, 17:30 Uhr
Spielplan: Auftakt daheim gegen den SV Babelsberg

29.06.2012, 16:13 Uhr
Himmelblaue Stippvisite auf dem Pressefest

27.06.2012, 20:21 Uhr
CFC gewinnt in Hartmannsdorf mit 14:0