Kantersieg im Chemnitzer Westen: FSV Grüna - CFC 0:19

20.08.2013, 20:41 Uhr | 1219 Aufrufe
Nach vier Punktspielen mit mageren 4 Punkten in der 3. Liga ging es zur seelischen Erbauung in den Chemnitzer Westen, der Kreisligist FSV Grüna-Mittelbach hatte sich die Himmelblauen anlässlich des 750-jährigen Ortsjubiläums von Grüna auf die Sportstätte am Wiesengrund eingeladen. Für 6 Euro Eintritt sahen die ca. 700 Zuschauer einen engagiert zu Werke gehenden CFC, der am Ende das Ergebnis von 2006 (1:18) knapp überbot. Dabei verzichtete Gerd Schädlich auf einige Kicker (Riederer, Kegel, Landeka, Wachsmuth, Fink wurden in Zivil gesichtet), baute aber dafür vier Spieler des CFC II (Junghan, Engert, Erbek, Schmidt) in sein Aufgebot ein. Zudem wurde mit Kevin Conrad (bis zum Sommer bei Hoffenheim II) ein überraschender Proband getestet.

Willkommen beim FSV Grüna-MittelbachSchiedsrichterin Daniela Illing pfiff mit leichter Verspätung an, da beim FSV verdienstvolle Spieler verabschiedet wurden. Als Erster versuchte sich Testspieler Conrad, doch sein Schußversuch strich knapp über das Gehäuse (6.). Auf der Gegenseite fischte Junghan im CFC-Tor sicher eine Eingabe nach einem Freistoß weg (7.). Den Torreigen eröffnete Makarenko mit einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 30 Metern (10.). Bis zur Pause sollten 9 weitere Treffer für die Himmelblauen folgen, wobei sich vor allem Stürmer Felix Engert vom CFC II sehr engagiert zeigte. Er ballerte zwar das Leder aus einem Meter Entfernung an die Latte (23.), zeigte aber beim 0:2 (Flachschuss aus 15m), 0:8 (Drehschuss im Strafraum), 0:10 (gekonnt den Torwart verladen) seine Veranlagung. Noch besser zielte allerdings Tino Semmer, der in Durchgang Eins 4x ins FSV-Tor traf, aber nur 3x mal vom Stadionsprecher als Torschütze erkannt wurde.

Mit Beginn der 2. Hälfte schickte Schädlich Aufstiegsknipser Benny Förster auf den Grünaer Rasen, der mit einem lupenreinen Hattrick sofort seinen alten Torriecher demonstrierte. Nach 60 Minuten verließ Testspieler Conrad den Rasen, ohne nach seinem frühen Torschuß (6.) noch einmal auffällig geworden zu sein - was als Abwehrspieler aber auch nicht einfach ist. Mehrfach in Szene setzte sich hingegen Sebastian Schmidt von der Zweiten, der auf der linken Seite immer wieder munter nach vorn stieß und das Offensivspiel ankurbelte. Ein lobendes Wort verdiente sich trotz der 19 Gegentreffer auch der Keeper des FSV, der mehrfach glanzvoll reagierte (Semmer/13., Makareko/14., Garbuschewski/50., Erbek/65., Semmer/68.) und seiner Elf mindestens fünf weitere Gegentreffer ersparte. Den letzten Treffer zum Endstand von 0:19 besorgte schließlich Garbuschewski, der nach zwei abgewehrten Versuchen den dritten schließlich versenkte.

Statistik

CFC-Team, 1. Halbzeit: Junghan - Birk, Bankert, Cinar, Conrad - Makarenko, Pusch, Hensel, Pfeffer - Engert, Semmer
CFC-Team, 2. Halbzeit: Junghan - Schmidt, Scheffel, Le Beau, Stenzel - Mauersberger, Erbek, Conrad (60. Engert), Garbuschewski - Semmer, Förster

Tore: 0:1 Makarenko (10.), 0:2 Engert (17.), 0:3 Semmer (18.), 0:4 Semmer (20.), 0:5 Pfeffer (21.), 0:6 Semmer (26.), 0:7 Bankert (30.), 0:8 Engert (35.), 0:9 Semmer (37.), 0:10 Engert (38.), 0:11 Förster (47.), 0:12 Förster (50.), 0:13 Förster (52.), 0:14 Mauersberger (61.), 0:15 Mauersberger (66.), 0:16 Scheffel (74.), 0:17 Semmer (78.), 0:18 Förster (83.), 0:19 Garbuschewski (87.)

Schiedsrichter: Daniela Illing (Limbach-Oberfrohna)
Zuschauer: ca. 700 in der Sportstätte Wiesengrund, Grüna

Weitere News

23.08.2013, 11:55 Uhr
September-Stammtisch im Erdenglück schon am Dienstag

22.08.2013, 14:05 Uhr
Perfekt: CFC nimmt Testspieler Kevin Conrad unter Vertrag

21.08.2013, 14:25 Uhr
Kevin Conrad im Test / Sieben CFC-Kicker mit Blessuren

20.08.2013, 20:41 Uhr
Kantersieg im Chemnitzer Westen: FSV Grüna - CFC 0:19

20.08.2013, 09:39 Uhr
750-Jahr-Feier: FSV Grüna heute gegen Chemnitzer FC

16.08.2013, 14:55 Uhr
CFC-Auftritt bei Jahn Regensburg im Live-Stream des BR

15.08.2013, 13:14 Uhr
Stadion-Marathon: Verzögerung beim Einspruch-Verfahren