CFC und Software-Partner stellen Portal "Zweites Zuhause" vor

17.07.2015, 10:45 Uhr | 117 Aufrufe
Der Chemnitzer FC hat gestern zusammen mit seinem Business-Partner CREATIVCLICKS die Internet-Plattform "Zweites Zuhause" vorgestellt. Die Softwareschmiede mit Sitz in der Schönherrfabrik hat rund 2.000 Arbeitsstunden investiert, um ein 3D-Modell des fertigen Stadions an der Gellertstrasse zu erstellen. Tribünen, Rasenfläche, Logen und VIP-Räume sind fertig und können somit von den Nutzern des Portals bereits weit vor der offiziellen Eröffnung virtuell betreten und begutachtet werden. Auf der Website des "Zweiten Zuhause" heißt es:

Schön dich im virtuellen Stadion anzutreffen!
Wir möchten Dir ein einmaliges Projekt im deutschen Profifußball präsentieren. Das virtuelle Stadion des Chemnitzer FC, ein realitätsnahes 3D-Modell, wird Deine neue Heimat im Netz – und Dein Zweites Zuhause! Auf dieser Seite findest du in Zukunft alle Informationen, die das digitale himmelblaue Herz begehren. Wirf vorab einen Blick in das fertige Stadion an der Gellertstraße und unterstütze dazu automatisch noch Deinen Verein! Mit wenigen Klicks reservierst du Dir deinen Sitz- oder Stehplatz und füllst das Stadion mit Leben. Und wir belohnen Deine Unterstützung: Du hast die Möglichkeit über verschiedene Aktivitäten Punkte zu sammeln und damit die Chance auf einmalige himmelblaue Momente.

Als Gimmick wurde auf dem Portal ein Bonussystem eingebaut, in dem jeder User für diverse Aktivitäten Punkte sammeln kann. Tägliches Einloggen, Anschauen von Club-TV oder der Klick auf ein Werbebanner bringen dem eingeloggten Nutzer Boni-Punkte. Wer viele Punkte sammelt, kann sich auf entsprechende Belohnungen freuen - im Juli soll es für vier Fans die Möglichkeit geben, einen Neuzugang ihrer Wahl persönlich kennenzulernen. Im August steht ein Fußballtennis-Turnier mit den Trainern im Sportforum an. Und im September wird als Preis ein exklusives Abendessen mit Stephan Beutel ausgelobt.

So weit, so nett. Einen Haken hat die Sache allerdings: Den Zugang gibts nur für Cash. Entweder kauft man einen "Stehplatz" für 18,99 € (Jahresgebühr) oder einen "Sitzplatz" für 19,66 Euro. Wobei unklar bleibt, worin bei diesen Kategorien die Unterschiede bestehen. Weiterer Haken: Die Jahresgebühr kann nur online per Paypal bezahlt werden. Das heißt, neben der Zahlungswilligkeit des Fans ist auch ein Online-Konto bei dieser US-Firma nötig. Und: Laut Creativclicks ist das Portal für Smartphones ungeeignet. Trotz dieser Hürden hofft man beim CFC auf rege Beteiligung und verspricht den ersten 1.000 Anmeldern ein Vorkaufsrecht für ein Ticket für das Eröffnungsspiel auf der neuen Fischerwiese. Na dann, frohes Klicken.

Pst!! Unter uns: Das Vorkaufsrecht für das Eröffnungsspiel wird man auch als Mitglied oder Dauerkartenbesitzer bekommen - und wer Stephan Beutel einmal zum Abendessen treffen möchte, sollte darauf acht geben, wann der Sportdirektor wieder zum CFC-Stammtisch zu Gast ist :-)

Surftipp:
» Zur Plattform Zweites Zuhause

Weitere News

21.07.2015, 15:45 Uhr

20.07.2015, 08:14 Uhr

18.07.2015, 10:04 Uhr

17.07.2015, 10:45 Uhr
CFC und Software-Partner stellen Portal "Zweites Zuhause" vor

16.07.2015, 11:45 Uhr

15.07.2015, 18:05 Uhr

15.07.2015, 12:44 Uhr