Braustolz-Cup 2016: CFC wird nur Dritter

03.01.2016, 22:22 Uhr | 2029 Aufrufe
Auch in diesem Jahr war es für die Himmelblauen nichts mit dem Titelgewinn beim heimischen Hallenturnier, dem Braustolz-Cup in der Chemnitz-Arena. Zwar gewannen die von Kay-Uwe Jendrossek gecoachten Jungs die Vorrunde souverän, doch war, wie schon im letzten Jahr, in einem heiß umkämpften Halbfinale gegen den Schacht Endstation. Das kleine Finale gewann der CFC gegen den VfB Auerbach nach Neunmeterschießen und konnte sich so zum Vorjahr zumindest um einen Platz verbessern. Ihren Titel verteidigten die Gebirgler, die sich im Finale nach Verlängerung gegen die SpVgg Bayreuth durchsetzten.

In Gruppe A gab es gleich im ersten Spiel eine Überraschung als sich Turnierverteidiger Aue vom bayrischen Regionalligisten mit 3:4 düpieren ließ. Doch im zweiten Spiel gegen den Halleschen FC, bei denen mit Aydemir, Baude und Pfeffer drei ehemalige Chemnitzer mitkickten, machten es die Schachtis besser und gewannen mit 6:4. Da Halle im letzten Vorrundenspiel gegen Bayreuth nicht über ein 0:0 hinauskam, war Halle draußen, Bayreuth Gruppensieger und Aue durfte sich aufs Halbfinale gegen den Club freuen.

Gruppensieger der Gruppe B wurde souverän der CFC, der mit dem treffsicheren Youngster Tom Baumgart auflief. Gegen Auerbach sah es bis zum 2:2 nach einer engen Kiste aus, dann zog der Club an und gewann am Ende souverän mit 6:2 (CFC-Tore: Baumgart (2), Stenzel, Dem, Cincotta, Dartsch). Enger war es gegen Wacker Nordhausen, bei denen Aufstiegsheld Benni Förster zwar mit war, aber während des Turniers nicht zum Einsatz kam. Die 3:1-Führung des CFC konnte Erste der Regionalliga Nordost noch egalisieren. Dann schlug Nils Röseler mit dem entscheidenden 4:3 (CFC-Tore: Dartsch, Fink, Danneberg, Röseler) für die Himmelblauen zu. Im letzten Spiel der Vorrunde fidelte Auerbach nach Rückstand Wacker Nordhausen mit 4:1 ab und stand somit als Gruppenzweiter ebenfalls im Halbfinale.

Im ersten Halbfinale standen sich somit Auerbach und Bayreuth gegenüber. Im vogtländisch-fränkischen Viertliga-Duell sah es lange nach einer Nullnummer aus, dann ging Auerbach spät in der zweiten Halbzeit in Führung. Die zum Teil recht rustikal agierenden Bayreuther hielten jedoch dagegen und drehten das Spiel zwei Minuten vor Schluss. Bayreuth somit im Finale.

Im zweiten Halbfinale kam es zum ewig jungen Derby zwischen den Himmelblauen und den Schachtis. Im Grunde genommen hatten wohl neunzig Prozent der Fans nur auf dieses Spiel gewartet. Die Stimmung war angeheizt und die Halle bebte, als Stenzel gleich in der zweiten Minute zur Führung für den Club traf. Zehn Minuten hielt die Führung, dann traf Aues Keeper Männel per Fernschuß zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel war zunächst wieder der Club mit Türpitz am Zug, bevor der am Ende erfolgreichste Schütze des Turniers Kvesic für den Schacht ausglich. Beide Teams schenkten sich nichts, voller Leidenschaft ging es zur Sache und in die Zweikämpfe. "Männel" des Spiels war Aue's Keeper, der einerseits stark hielt und dann zwei Minuten vor Spielende erneut per Fernschuß traf. Der Club musste jetzt bedingungslos stürmen und kassierte noch einen Konter durch Sieber. 2:4 - der Schacht somit im Finale gegen Bayreuth und der Club nur im Spiel um Platz 3 gegen Auerbach.

Das Spiel um Platz 5 gewann der HFC, u.a. mit zwei Treffern von Aydemir, mit 5:2 gegen Nordhausen. Beim Spiel um Platz 3 zwischen dem CFC und Auerbach stand es nach regulärer Spielzeit 1:1 (Baumgart, Kühn). Somit mußte das Neunmeterschiessen entscheiden. Hier behielt der CFC mit 2:1 die Oberhand.
Auch das Finale zwischen Aue und Bayreuth ging nach einem 5:5 in der regulären Spielzeit in die Verlängerung. Dann trafen Könnecke und Susac zum Turniersieg.

Statistik

Vorrunde
Erzgebirge Aue - SpVgg Bayreuth 3:4
Chemnitzer FC - VfB Auerbach 6:2
Erzgebirge Aue - Hallescher FC 6:4
Chemnitzer FC - Wacker Nordhausen 4:3
SpVgg Bayreuth - Hallescher FC 0:0
VfB Auerbach - Wacker Nordhausen 4:1

Gruppe A
1. SpVgg Bayreuth 4 P., 4:3 T.
2. Erzgebirge Aue 3 P., 9:8 T.
3. Hallescher FC 1 P., 4:6 T.

Gruppe B
1. Chemnitzer FC 6 P., 10:5 T.
2. VfB Auerbach 3 P., 6:7 T.
3. Wacker Nordhausen 0 P., 4:8 T.

Halbfinale
SpVgg Bayreuth - VfB Auerbach 2:1
FC Erzgebirge Aue - CFC 4:2

Spiel um Platz 5
Wacker Nordhausen - Hallescher FC 2:5

Spiel um Platz 3
VfB Auerbach - Chemnitzer FC 2:3 (n.N.)

Finale
SpVgg Bayreuth - FC Erzgebirge Aue 5:7 (n.V.)

Bester Keeper: Sponsel (Bayreuth)
Bester Spieler: Ulbricht (Bayreuth)
Bester Torschütze: Kvesic (Aue, 5 Treffer)

Weitere News

06.01.2016, 16:18 Uhr
[Update: Bericht Online!] CFC verliert Testspiel gegen Darmstadt mit 0:2

05.01.2016, 13:30 Uhr
CFC gewinnt Tauziehen um Stürmer Daniel Frahn - Vertrag bis 2019!

04.01.2016, 08:11 Uhr
Keeper aus Finnland im Test

03.01.2016, 22:22 Uhr
Braustolz-Cup 2016: CFC wird nur Dritter

02.01.2016, 21:40 Uhr
Mit vier Probanden nach Belek / 6 Spieler vor Wechsel

22.12.2015, 20:40 Uhr
Jahresauftakt 2016: Braustolz-Cup in der Messe-Arena

21.12.2015, 11:00 Uhr
Cappek wechselt zum Liga-Konkurrenten SV Wehen-Wiesbaden