CFC gewinnt schon wieder gegen Dresden - diesmal durften die Damen jubeln...

31.03.2003, 18:34 Uhr | 788 Aufrufe
Die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings und die Zwangsspielpause bei den Herren ließen einige himmelblaue Fans wieder ihre Schritte gen Sportforum zu den CFC-Damen lenken, die sich mit der Fortuna aus Dresden-Rähnitz zu beschäftigen hatten. Nach dem hochwichtigen Auswärtsdreier beim Tabellenletzten in Altdöbern sollte nun zu Hause scharf nachgewaschen werden.
Die erste Halbzeit sah einen spielerisch überlegenen CFC, der kämpferisch zu überzeugen wußte und zumeist in Ballbesitz war. Leider haperte es vor gegnerischen Tor an Genauigkeit und Durchschlagskraft, so daß klare Chancen Mangelware blieben. Der erste Aufreger des Spieles fand allerdings auf den Rängen statt - eine Flasche Pils war durch unsachgemäßes Abstellen zu Bruch gegangen und brachte dem Besitzer ein paar liebreizende Worte ein, bis dieser unverdrossen die nächste Patrone aus dem Rucksack zauberte. Mittlerweile hatten die CFC-Mädels auch das gegnerische Tor entdeckt und ließen durch A.Nitzsche und M.Hauck 2 Schüsse von der Strafraumgrenze los. Nach einer guten halben Stunde folgte dann ein schöner Freistoß von der rechten Seite, doch gleich 3 himmelblaue Spielerinnen verpassten die hereinsegelnde Kugel am langen Pfosten. Etwas besser machte es dann K.Stiehl, die aus dem Strafraum gekonnt auf A.Nitzsche zurückspielt, welche mit ihrem Hinterhaltschuß den Ball jedoch über das Tor befördert. Dresden war vor allem bei Kontern gefährlich - geschickt und schnell wurde das Mittelfeld überbrückt und bei den 2-3 guten Einschußmöglichkeiten lag sogar mehr Torgefahr in der Luft, als beim CFC während der ganzen ersten Hälfte.
Die zweite Halbzeit brachte dann nur mäßige Fußballkost mit ganz wenigen Strafraumszenen. Beide Teams zehrten sich im Mittelfeld auf. Lediglich die kämpferische Note wurde von beiden Seiten nochmals erhöht, so daß sich der Schiedsrichter sogar genötigt sah, den Mädels den gelben Karton vor die Nase zu halten. Dabei hinterließ der Herr in Schwarz nicht den souveränsten und auch nicht den neutralsten Eindruck - zumindest aus himmelblauer Sicht. Selbst das Sonntagspublikum fühlte sich gereizt genug, einige Sprüche loszuwerden. Diese wiederum mißfielen den Unparteischen derart, daß er die Zeit aufbrachte, lange strafende Blicke ins Publikum zu werfen - vielleicht wird ja demnächst die rote Karte für Zuschauer eingeführt. Auf dem Rasen plätscherte das Spiel vor sich hin, lediglich bei Standards kam Gefahr auf. So auch in der 76. Minute, als ein CFC-Freistoß von S.Eckelmann durch den Strafraum zischt und an Freund und Feind und Pfosten vorbei ins Aus geht. Als sich alles schon auf ein 0:0 eingestellt hatte, wachten die CFC-Mädels plötzlich nochmals auf. Die zweite Torfrau, S.Weiß, wirbelte auf der linken Seite mit und S.Eckelmann gab ihren Abwehrposten auf. Der Schieri hatte sich wieder eingekriegt und pfiff einen letzten Freistoß für die Himmelblauen, gut 25 Meter Torentfernung. Eckelmann "the hammer" läuft an, schießt, die Abwehr will klären, fälscht das Geschoß jedoch nur ab - und zur Freude der CFC-Mädels zappelt der Ball zum 1:0 im Netz. Yep, feiner Endspurt!
Die CFC-Damen haben nunmehr wertvolle 11 Punkte auf ihrem Aufsteigerkonto und werden mit großer Wahrscheinlichkeit den vorletzten Tabellenplatz erreichen. Ob sie damit gerettet sind, entscheidet sich an den Aufstiegsmeldungen der Landesligen. Letztes Jahr hatte z.B. von den aufstiegsberechtigten Teams nur der CFC seine Aufstiegsoption auch wahrgenommen. Bleibt es dieses Jahr ebenfalls bei maximal 1 Aufsteiger, reicht den CFC-Mädels der jetzige Platz zum Verbleib in der Liga.

Am Rande des Spieles wurde noch bekannt, daß der NOFV plant, das Damenfinale des Sachsenpokals vorraussichtlich vor dem Herrenfinale am 01.05. in Plauen auszutragen. Die CFC-Mädels würden dort auf die SG Jößnitz treffen, bevor der VFC Plauen gegen Dynamo Dresden antritt.

CFC-Aufstellung:
Hesse - Müller, Eckelmann, Richter - Wistel (60.min Weiß), Nitzsche, Hauck, Eichler (60.min Richter) - Schneider, Stiehl, Künzel (80.min Hoffmeister)
Tor:
1:0, S.Eckelmann (90.min)



Surftipp:
» Ergebnisse und Tabelle

Weitere News

02.04.2003, 08:59 Uhr
Autogramme, gesunde und kranke Himmelblaue, und ein Dementi

01.04.2003, 00:03 Uhr
Leipziger Olympiabewerbung nachgebessert - Chemnitz erhält neues Fußballstadion

01.04.2003, 00:01 Uhr
Ersin Demir nun doch nach Aue!

31.03.2003, 18:34 Uhr
CFC gewinnt schon wieder gegen Dresden - diesmal durften die Damen jubeln...

30.03.2003, 22:18 Uhr
A-Junioren mit erneuter Niederlage

27.03.2003, 23:42 Uhr
DSC revanchiert sich mit 1:0-Sieg beim CFC für das letzte Wochenende

26.03.2003, 16:17 Uhr
Morgen geht's schon wieder gegen den DSC