NOFV beschliesst Fortsetzung der Regionalliga-Nordost

25.11.2021, 09:27 Uhr | 255 Aufrufe
Logo NOFVBeim NOFV hat angesichts der aktuellen Corona-Lage gestern Abend ein Krisenstab getagt und sich die Frage gestellt, ob der Spielbetrieb noch verantwortlich fortgesetzt werden kann. Dabei ist es zu folgendem Entschluss gekommen:

In der Regionalliga Nordost wird der Spielbetrieb bis auf Weiteres unter Beachtung der Coronaschutzverordnungen der Bundesländer und der strikten Umsetzung der jeweils gültigen Hygienekonzepte fortgeführt.

Der Spielbetrieb in den Amateurspielklassen (Herren-Oberliga, Frauen-Regionalliga, Junioren-Regionalliga, Futsal-Regionalliga) wird jedoch bis zum 31.12.2021 unterbrochen.

Da in Sachsen am 22. November 2021 eine neue Corona-Notfallverordnung in Kraft getreten ist (gültig bis 12. Dezember), greift im Freistaat die darin von Landesregierung verhängte Zuschauersperre. Der NOFV hatte bereits angekündigt, einen eventuellen Tausch von Heimrechten ermöglichen zu wollen.

Laut MDR wurde die Nachricht zur Fortsetzung der RLNO beim Chemnitzer FC "durchaus positiv" aufgenommen. Sportvorstand Marc Arnold verwies auf die gut funktionierenden Hygienekonzepte, beklagte aber auch die finanziellen Schäden durch den Ausschluss der Zuschauer.

Surftipp:
» MDR: Fortsetzung des Regionalliga-Spielbetriebs stößt auf Kritik und Zustimmung

Weitere News

25.11.2021, 09:27 Uhr
NOFV beschliesst Fortsetzung der Regionalliga-Nordost

15.11.2021, 07:36 Uhr

12.11.2021, 11:23 Uhr

11.11.2021, 11:10 Uhr

09.11.2021, 16:30 Uhr

09.11.2021, 08:09 Uhr

03.11.2021, 13:20 Uhr