So ist der Stand beim Leitbildprozess

24.01.2022, 07:36 Uhr | 4365 Aufrufe
Der Prozess zur Erstellung eines himmelblauen Leitbilds geht auf die Zielgeraden. Am kommenden Mittwoch, den 26. Januar um 17:30 Uhr, findet der letzte Online-Workshop zur inhaltlichen Ausarbeitung des Leitbildes statt (Anmeldung formlos an leitbild@chemnitzerfc.de möglich).

Schwerpunkte der Diskussion sind diesmal:
  • Ressourcen: Woraus schöpfen wir Kraft? Welche besondere Unterstützung haben wir für unsere Arbeit zur Verfügung? Worauf können wir zurückgreifen?
  • Bedeutung Vereinsarbeit: Was bedeutet für uns eine gelungene Vereinsarbeit?“
Die CFC-Fanpage hat mit dem Chef der Steuerungsgruppe Leitbild, Norman Löster, über die vergangenen beiden Workshops gesprochen und blickt mit ihm voraus.

Hallo Norman, am 24. November fand der 2. Online-Workshop zum Thema Leitbild statt. Themen waren „Wer sind die Zielgruppen, Kooperationspartner und Abnehmer unserer Vereinsarbeit?“ und „Was ist unser Vereinszweck? Welche allgemeinen Ziele verfolgen wir?“ Was kam dabei heraus?

Norman Löster Wie auch im Online-Workshop zuvor, wurden die Themen wieder in Kleingruppen kontrovers diskutiert und in Form eines Brainstorming die Gedanken der Teilnehmer gesammelt.

Bei den Zielgruppen wurde gesagt, dass der CFC grundsätzlich für alle, die sich mit dem Verein verbunden fühlen, offen sein soll. Unabhängig von Herkunft oder Geschlecht. Familienfreundlich soll der CFC sein und die Stadtgesellschaft, insbesondere Chemnitz und Umgebung, soll sich mit dem Club identifizieren können. Schön wäre es, wenn sich in der Stadt Botschafter für den CFC finden und Synergie-Effekte, bspsw. beim Thema "Kulturhauptstadt" genutzt werden.

Etwas schwerer war die Diskussion beim Thema Vereinszweck. Hier wurde sich u.a. auf die in der Satzung verankerte "Gemeinnützigkeit" berufen. Da gibt es ja schon einige Beispiele wie unsere Tribüne für die Rollifahrer oder auch die Aktion "Kids4Free".

Am 3. Dezember ging es dann um die Fragen „Fähigkeiten: Was können wir? Über welches Know-How verfügen wir?“ & „Leistungen: Was bieten wir an? Welche besonderen Angebote machen wir?“. Was waren da die Erkenntnisse?

Bei der ersten Frage zu dem was wir können wurde von den Teilnehmern u.a. auf die Nachwuchsarbeit beim CFC verwiesen, die ja bekanntermaßen sehr erfolgreich ist. Hier sieht man auch eine gute Durchlässigkeit in die 1. Männermannschaft, wie die vielen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, die jetzt mit den Profis trainieren oder sogar spielen, zeigen. Der CFC hat auch eine integrative Funktion, über das Interesse am Fussball und am Club werden die verschiedensten Gruppen zusammengeführt. Da ist viel Potential, ob bei Fans, Mitgliedern, Sponsoren, Gesellschaftern oder einfach nur Sympathisanten des Clubs, was genutzt werden kann. Wenn der CFC wieder höherklassig spielt, dann kann er auch wieder zum Aushängeschild für die Stadt und die Region werden.

Zum Thema Angebote, die der CFC machen sollte, gab es vielfältige Aussagen. Das Stadion soll ein "Ort der Begegnung sein". Der Club sollte den Fokus nicht nur auf "Kommerz und Gewinnstreben" richten, auch wenn die wirtschaftliche Basis gegeben sein muss. Wichtig ist das Wahrnehmen der sozialen Verantwortung, von einem Teilnehmer wurde dazu gesagt, dass der Club "soziale Empathie" entwickeln muss. Dazu gehören Aktionen mit inklusivem Charakter, wie das Einbinden der Rollifahrer in das Stadionerlebnis oder Paten- und Partnerschaften mit anderen Vereinen oder Schulen in der Stadt oder ein Familienblock. Auch die Nominierung der Stadt Chemnitz als Kulturhauptstadt 2025 wurde als Chance genannt, die der CFC als Bühne nutzen könnte.
Nicht zuletzt die konstruktive Auseinandersetzung mit den Mitgliedern und Anhängern sowie Fanarbeit sind Themen die der CFC intensivieren sollte.

Du bist Leiter der Steuerungsgruppe Leitbild. Warum ist Dir das Thema wichtig?

Ich finde es wichtig, dass ein Verein wie der CFC sich einen Wertekompass schafft. Und ich finde es gut, dass der Verein seinen Fans und Mitgliedern die Gelegenheit gibt, das Leitbild aktiv mitzugestalten. Kein "Aufdrücken von oben" sondern ein demokratischer Prozess von der Basis. Und das macht mir auch einfach Spass.

Welche Botschaft hast Du an die CFC-Fans und Mitglieder?

Meine Botschaft an die Fans und Mitglieder ist: "Nutzt die Gelegenheit, das Leitbild mitzugestalten". Denn das Leitbild soll nicht in der Schublade verschwinden, sondern in der Zukunft aktiv gelebt werden.

Blick voraus. Wie geht’s weiter im Leitbildprozess?

Zunächst steht am kommenden Mittwoch der letzte Online-Workshop an. Dann wollen wir, sobald es Corona zulässt, den finalen Workshop zur Erstellung des Leitbildes durchführen. Diesen planen wir als Hybridveranstaltung, einer Mischung aus Online und Präsenz.

Vielen Dank an Norman Löster für das Gespräch.
Das Interview führte Pierre Schönfeld.

Weitere News

27.01.2022, 07:59 Uhr

26.01.2022, 09:26 Uhr

26.01.2022, 07:40 Uhr

24.01.2022, 07:36 Uhr
So ist der Stand beim Leitbildprozess

22.01.2022, 17:42 Uhr

22.01.2022, 07:35 Uhr

21.01.2022, 18:06 Uhr