CFC-Mitgliederversammlung: Finanzen, Nachwuchs, Ausblicke

02.12.2022, 13:30 Uhr | 1024 Aufrufe
Gestern hatte der Chemnitzer FC e.V. zur ordentlichen Mitgliederversammlung für die Saison 2021/22 geladen. Im VIP-Bereich der Fischerwiese fanden sich 222 Mitglieder ein, von denen 216 stimmberechtigt waren. Auf dem Podium nahmen Susanne Bilz (koopt. Vorstand, Versammlungsleiterin), Marc Arnold (Geschäftsführer Sport), Siegfried Rümmler (stellv. Vorstandsvorsitzender), Knut Müller (Vorsitz Aufsichtsrat), Uwe Heß (stellv. Schriftführer im Ehrenrat) sowie Romy Polster (Vorstandsvorsitzende) Platz.

Zwei Punkte stachen bei den Berichten besonders heraus: Die Finanzplanung der CFC Fußball GmbH und das Budget des himmelblauen Nachwuchsleistungszentrums. Letzteres kostet pro Saison 920.000 € und ist stets ein großer Kraftakt. Das Geld kommt von den Sponsoren des CFC e.V. und den CFC-Mitgliedern. Zu den Sponsoren können wieder die "Sparkasse Chemnitz" und die "eins energie" gezählt werden, welche nach Querelen mit Insolvenzverwalter Siemon mittlerweile zurückgewonnen werden konnten. Gerügt wurden allerdings die Mitglieder, welche mit den Beiträgen für 2021 mit 60.000 € und in der laufenden Saison mit 76.500 € im Rückstand sind!

Rote Zahlen gab es auch von der CFC Fußball GmbH zu vermelden, welche aus der Saison 2021/22 mit einem Minus von 396.000 € herausgekommen ist. Wirtschaftsprüfer Andre Schmidt wies in seinen Ausführungen aber daraufhin, dass sowohl die CFC GmbH als auch der CFC e.V. noch über ausreichend Eigenkapital (600 T€ bzw. 300 T€) verfügen. Die Budgets der aktuellen Saison sind analog zu denen von 2021/22. Sowohl der Vorstand (207x Ja, 3x Nein, 6x Enthaltung) als auch der Aufsichtsrat (205x Ja, 3x Nein, 8x Enthaltung) wurden mit deutlicher Mehrheit entlastet.

Auf Nachfrage eines Mitgliedes bejahte Marc Arnold das Vorhaben, diese Saison einen Lizenzantrag für die 3. Liga stellen zu wollen. Der Geschäftsführer Sport im gepflegten Sport-Englisch: "Wir wollen in der Crunch-Time noch oben mit dabei sein."
In der Winterpause soll es wieder ins türkische Belek zum Trainingslager gehen. Auch ein bauliches Vorhaben auf der Fischerwiese wurde abgesegnet: In Zusammenarbeit mit dem "Fanszene Chemnitz e.V." und dem "Fanprojekt Chemnitz e.V." soll vor der Saison 2023/24 auf der Osttribüne (Gegengeraden) eine Legendenwand entstehen. Als erster soll der im Januar 2022 verstorbene ehemalige FCK-Spieler und CFC-Aufstiegstrainer Gerd Schädlich verewigt werden.

Weitere News

06.12.2022, 09:19 Uhr

03.12.2022, 10:20 Uhr

02.12.2022, 15:47 Uhr

02.12.2022, 13:30 Uhr
CFC-Mitgliederversammlung: Finanzen, Nachwuchs, Ausblicke

02.12.2022, 11:55 Uhr

29.11.2022, 15:45 Uhr

22.11.2022, 19:21 Uhr