Spielbericht

18. Spieltag - DDR-Oberliga - Saison 1986/1987
SG Dynamo Dresden
SG Dynamo Dresden
3:1
FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt

Pressestimmen

Fuwo

Leicht fiel der am Ende verdiente Doppelpunktgewinn den Dresdnern nicht. Aber bei Standardsituationen zeigten sie sich clever und erzielten daraus alle ihre Tore. Der FCK aber steckte nicht auf, kam nach gut einer halben Stunde erfolgverheißend ins Spiel, steigerte sich im Angriff (Persigehl, Schneider), erzielte aber insgesamt nicht die erhoffte Wirkung.

(Andreas Baingo)

Junge Welt

In einer mittelmäßigen Partie sahen sich die Dresdner einer kompromißlos abwehrenden FCK-Elf gegenüber. Mit zum Teil überharten Attacken wurde den jungen Dresdner Stürmern Diebitz und Vogel das Leben schwer gemacht. In der starken Anfangsoffensive der Gastgeber gelang Döschner nach gelungener Freistoß-Kombination das 1:0. Nach dem sehenswerten Kopfball-Ausgleichstreffer der Gäste entsprang die erneute Führung der Elbestädter wiederum einer Standardsituation. Bis zur 85. Minute war das Spiel offen, ehe Minge den Endstand herstellte.

(Uli Prüger)

18. Spieltag - DDR-Oberliga - Saison 1986/1987
Mittwoch, 01. April 1987, 17:00 Uhr
Dynamo-Stadion, Dresden
Zuschauer: 17.000
Schiedsrichter: Kirschen (Frankfurt/O.)
SG Dynamo Dresden
T Teuber
A Wude
A Döschner
A Büttner
M Häfner
M Trautmann
M Stübner
M Pilz
M Diebitz
S Minge
S Vogel (74. Schulz)

Trainer: Geyer
FC Karl-Marx-Stadt
T Hiemann
A Bähringer
A BirnerGelbrote Karte
A Köhler
A Fankhänel
M Keller
M A. Müller
M WienholdGelbe Karte
M Steinmann
S Schneider
S Persigehl

Trainer: Werner
Tore
1:0 Döschner (27.)
1:1 Schneider (49.)
2:1 Pilz (52.)
3:1 Minge (85.)

Besondere Vorkommnisse:
Birner (67./Feldverweis wg. groben Foulspiel)