Spielbericht // Saison 1970/1971

 
FC Karl-Marx-Stadt
FC Karl-Marx-Stadt4:0BSG Chemie Glauchau
BSG Chemie Glauchau
27. Spieltag - DDR-Liga - Saison 1970/1971
Sonntag, 16. Mai 1971, 15:00 Uhr
Dr.-Kurt-Fischer-Stadion, Karl-Marx-Stadt
Zuschauer: 9.000
Schiedsrichter: Anton (Forst)
FC Karl-Marx-StadtTorfolgeBSG Chemie Glauchau
T Kaschel
A Dost
A Sorge
A K. Lienemann
A Franke
M Schuster
M Erler
M Wolf
S Zeidler (75. Rauschenbach)
S J. Müller (46. Bader)
S Braun

Trainer: Weber
1:0 Wolf (4.)
2:0 Schuster (29.)
3:0 Zeidler (55.)
4:0 Schuster (65.)

T Wurm
A Flemming
A Mengert
A Grundmann
A Wagner
M Koch (46. Heft)
M Weber (75. Albrecht)
M Melzer
S Heimer
S Gresens
S Meyer

Trainer: Petzold
Pressestimmen

FuWo - Kommentar

Aufsteiger hielt die Konkurrenz von Anfang an in Schach

Drei Wochen vor Abschluß der Liga-Meisterschaft 1970/71 holte sich der FCK in der Südstaffel durch ein jederzeit sicheres, klares 4:0 im Heimspiel gegen Chemie Glauchau die noch nötigen Punkte zum Wiederaufstieg in die Oberliga. Nach einjähriger Abwesenheit in unserer höchsten Spielklasse gehören die Karl-Marx-Städter wieder dem Oberhaus an und erfüllten damit ihre eigene Zielstellung. Vom ersten Spieltag an setzten sie sich an die Tabellenspitze der Staffel Süd und gaben diese Position nie wieder ab. Von Woche zu Woche wurde der Abstand zu den Verfolgern vergrößert. [..] Nach dem 27. Spieltag trennen den Spitzenreiter nun 8 Punkte vom Tabellenzweiten, Motor Wema Plauen. Unbeirrt, fast souverän, zog der FCK seine Kreise, sicherte sich vor allem in seinen Heimspielen das nötige Punktepolster, distanzierte bereits in der ersten Runde die ernsthaftesten Konkurrenten und ließ so ein Kopf-an-Kopf-Rennen gar nicht erst aufkommen.

Das gesteckte Ziel ist erreicht. Nun heißt es, sich in der Oberliga zu bewähren. [..] Cheftrainer Heinz Weber, der die Mannschaft zu Beginn des Punktspieljahres übernahm, sagte dazu: "Wir wissen, daß das kompliziertere Stück Arbeit noch auf uns wartet. Das muß jetzt genauso zielstrebig und konsequent in Angriff genommen werden, wie wir um den Wiederaufstieg in die Oberliga gerungen haben. Die Mannschaft ist sich dessen bewußt. Und sie ist auch gewillt, die nächste Etappe zu meistern." Mannschaftskapitän Dieter Erler, der in all den Spielen Regie führte und großen Anteil an dem erfolgreichen Abschneiden seiner Elf hatte, freute sich vor allem darüber, daß die junge Mannschaft so sicher die gestellte Aufgabe erfüllte. "Das läßt uns doch für die Zukunft hoffen. Im nächsten Jahr wird es uns darum gehen, uns in der Oberliga einen guten Platz zu sichern. Es kommt bei uns darauf an, die kämpferischen und spielerischen Potenzen noch besser zu paaren, wenn wir im weitaus härteren Ringen unserer höchsten Spielklasse bestehen wollen." [..]

(Gerhard Oertel)

<< 26. Spieltag 28. Spieltag >>