Spieler des Monats // Sep/Oktober 1999

Startseite | Archiv

Resümee
Er war der Überflieger der letzten Wochen beim CFC, Ervin Skela. Vom Bankdrücker entwickelte sich der Neuzugang aus Aue zur festen Größe bei den Himmelblauen. Mit seinen überragenden technischen Fähigkeiten verzaubert er die Chemnitzer Zuschauer und läßt seine Gegenspieler um das ein und andere mal mächtig alt aussehen. An ihm kann der CFC noch viel Freude haben.
Auf Platz 2 kam unser "Mister Zuverlässig", Antonio Ananiev. Über ihn braucht man eigentlich keine Worte mehr zu verlieren, sein hoher Stellenwert in der Mannschaft ist bekannt. Hinter Ananiev plazierte sich unser Torjäger, Marco Dittgen. In der Phase als es mal nicht so lief hat der Trainer ihm den Rücken gestärkt. Und der frischvermählte Dittgen zahlte das Vertrauen eindrucksvoll zurück - mit 2 Toren und drei wichtigen Punkten gegen Hannover.

Insgesamt stimmten 25 Fans bei der Wahl ab.

Die Top 3
Der Sieger: Ervin Skela
Der Zweite: Antonio Ananiev
Der Dritte: Marco Dittgen

Auswertung Top-Spieler
PlatzierungName Punkte Platz 1 Platz 2 Platz 3
1. Ervin Skela571153
2. Antonio Ananiev 346 3 4
3. Marco Dittgen 323 9 2
4. Karsten Oswald 263 6 2
5. Nebosja Krupnikovic 61 - 2
6. Kay-Uwe Jendrossek 5- - 5
6. Ulf Mehlhorn 5- 1 3
6. Alexander Tetzner 51 - 1
9. Thomas Laudeley 3- 1 1
10. Ronny Kujat 2- 1 -
11. Danilo Kunze 1- - 1
Für den ersten Platz gibt es 4 Punkte, für den zweiten 2 Punkte und den dritten Platz 1 Punkt.

Stimmen zur Wahl
Raik: "Antonio ist meine Nr.1, dank überragender Leistungen zuletzt. Für Ulf Mehlhorn und Marco Dittgen habe ich mich entschieden da sie zuletzt doch immer wieder wichtige Tore gemacht haben. Die Wahl fällt allerdings schwer,da wieder durch überragende Mannschaftsleistungen die Punkte eingefahren wurden. Somit sollte man gerade Leute wie Jendrossek, Tetzner,Skela, Schmidt oder auch König mit ihren Leistungen nicht vergessen."
Steffen: "Ervin Skela hat es endlich geschafft, sich in die Stammelf zu spielen und zeigt eindrucksvoll was er alles kann. Marco Dittgen neben seinen Toren ein ständiger Unruheherd und holt auch mal den einen oder anderen Elfmeter raus. Karsten Oswald wieder eine Bank, exzellente Zweikampffürung, Spielübersicht und Offensivdrang. Trotzdem ist die Wohl diesmal sehr schwierig, weil es keinen überragenden Spieler aber auch keine Ausfälle gab. Mehlhorn, Tetzner, Laude, Jendrossek hätte man genausogut wählen können."
Thomas: "1. Skela wegen seinen tollen Leistungen im Sturm neben Marco Dittgen. Immer anspielbar und wieselflink! 2. Ananiev wegen seinen super Reflexen vorallem im Monat Oktober, in dem er so machen Punkt festgehalten hat! 3. Laudeley, trotz seiner 2 Eigentore hält er die Hintermannschaft meist gut zusammen!"
Niclas Nylen: "This is a Fan from Sweden. I played with Dittgen last year in VfB Leipzig and I know that Dittgen is good. He scored 5 goals so far and always playing for the TEAM. For me there is only one player to accived the CFC. Spieler des Monats this time too."
Anmerkung: Das war schon eine Überraschung, als ich den Namen Niclas Nylen unter den abgegebenen Stimmen fand und ich habe natürlich gleich nachgeforscht, wer das genau ist. Nylen ist 10-facher schwedischer Nationalspieler und war in der letzten Saison beim VfB Leipzig unter Vertrag. Am Saisonende hat er seine Karriere beendet und ist nach Schweden zurückgekehrt. Seinem Tip zufolge scheint er sich mit Dittgen in Leipzig ganz gut verstanden zu haben :-).
Viele Grüße nach Schweden.
Roy: "Eigentlich hat es jeder verdient gewählt zu werden. So wie die Mannschaft auftritt und spielt ist es ein gutes Beispiel dafür was man erreichen kann, wenn alle an einem Strang ziehen. Weiter so!"
Nobbot: "Nummer 1 war für mich Ervin Skela! Es ist wirklich immer eine Freude, ihn live zu sehen. Auch wenn er noch keine ultimative Durchschlagskraft hat, so spielt er doch schon auf hohem Zweitliga-Niveau. Am auffallendsten ist aber seine Mannschaftsdienlichkeit. Kurz: man sieht, dass ihm Fussballspielen Spass macht. Nummer 2 Marco Dittgen! "Wenn Du als Stürmer kein Tore machst, bist Du doch der letzte Idiot." Stimmt nicht! Wer soviel rackert, Freistösse und Elfer rausholt, auf gut deutsch gesagt: dorthin geht, wo es weh tut, gehört unbedingt in diese Liste. Tore schiesst er ja dann extra noch. Karsten Oswald ist meine Nummer 3! Nicht nur weil er ligaweit (und darüber hinaus!) von sich Reden macht. Nein, der ist wirklich so gut. Schade, dass man nur 3 nominieren kann, denn die Ganze Mannschaft hat sich über diesen Zeitraum einen ersten Platz bei uns verdient, inklusive Christoph Franke!"