Spieler der Saison 2001/2002

Startseite | Archiv

Resümee
Die Wahl zum Spieler der Saison 2001/2002 ist beendet. Und hat natürlich auch einen Sieger. Mit großem Vorsprung gewann Paule "Christian" Fröhlich die Wahl. Der quirlige und torgefährliche Mittelfeldspieler hat Euch in dieser durchwachsenen Spielzeit am meisten überzeugt. Leider tanzt Paule (wohl) nur einen Sommer für den CFC, jetzt ruft die Bundesliga in Cottbus. Auf Platz 2 unser Keeper Holger Hiemann, mit ihm hatte der CFC wieder eine "Bank" im Tor. Den dritten Platz teilen sich Robert Ratkowski und Stefan Meissner. Beide zeigten meist überdurchschnittliche Leistungen im vergangenen Spieljahr. Positiv auch das Abschneiden von Daniel Göhlert. Der Youngster spielte eine überwiegend gute Saison und hat auf dem Liberoposten seine Idealposition gefunden. Interessant auch die Plazierungen der beiden Neuzugänge im Winter, Prymula und Biermann, die trotz vergleichsweise weniger Einsätze gut bei dieser Wahl abgeschnitten haben. Diesen beiden gehört die Zukunft beim CFC.

Bei der Frage nach der größten Enttäuschung in 2001/2002 war Eure Entscheidung recht eindeutig. Fast ein Drittel der Teilnehmer an unserer Umfrage hatte wesentlich mehr Hoffnungen in Sergio Bustos gesetzt, als dieser erfüllen konnte. Doch auch die Leistungen von Ralf Hauptmann, Rainer Krieg und Torsten Bittermann entsprachen Eurer Ansicht nach nicht den Erwartungen.

Insgesamt stimmten 106 Fans bei der Wahl ab.

Die Top 3
Der Sieger: Christian Fröhlich
Es war ein Freistoßtor allererster Sahne, das den CFC am letzten Spieltag gegen den KFC Uerdingen zum 2:4 verkürzen ließ. Es war das Signal zu einer Aufholjagd an deren Ende ein 4:4 gegen die Krefelder und der (überlebens-)wichtige 6. Platz in der Tabelle stand. Abgegeben hatte diesen Knaller ein Spieler, der in der kommenden Saison mit hoher Wahrscheinlichkeit das himmelblaue gegen das rote Trikot des FC Energie tauschen wird. Geahnt hatte man es schon lange, denn schon mit den ersten Spielen die Christian Fröhlich für den CFC absolvierte, war klar, dass dieser Spieler das Zeug dazu hat, höherklassig zu spielen. "Paule" wie ihn Fans und Spieler nannten, war ein echter Glücksgriff des ehemaligen Trainers Dirk Karkuth. Technisch überragend, dribbelstark, schnell und mit dem Auge für die Stürmer Krieg und Meissner war er die zentrale Figur im Offensivspiel der Himmelblauen. Nicht zu vergessen seine hohe Torgefahr, mit 8 Treffern war er der zweiterfolgreichste Spieler der Himmelblauen. Ohne ihn lief (meist) nicht viel zusammen im Spiel des Chemnitzer FC.
Nun zieht es ihn in die Lausitz, wo er in der 1. Bundesliga sein Glück versuchen wird. Auch wenn ich es verdammt schade finde, daß er geht - viel Glück Paule!

Herzlichen Glückwunsch, Paule!

Der Zweite: Holger Hiemann
Wenn ein Torwart bei seinen Mitspielern und den Fans das Gefühl erweckt, daß man sich auf ihn verlassen kann, dann sagt das eigentlich schon viel aus. "He-Man" war in dieser Saison ein souveräner Rückhalt und die unumstrittene Nummer 1 im Kasten der Himmelblauen. Stark auf der Linie und sicher in der Strafraumbeherrschung kann man ihn getrost zu den besten Torhütern in der Regionalliga zählen. Dazu kommt seine Erfahrung aus vielen Erst- und Zweitligaspielen, die Ihn in vielen brenzligen Situationen überaus sicher und souverän reagieren ließ. Um an Ihn heranzukommen müssen sich die beiden Ersatzkeeper Süßner und Klömich - die in Ihren Einsätzen gut gespielt haben - noch mächtig strecken.
Der Dritte: Robert Ratkowski
Die Verletzung von Markus Ahlf im zweiten Saisonspiel führten erst zur Verpflichtung des defensiven Mittelfeldspielers aus Mainz. Laufstark, kompromißlos im Zweikampf und bienenfleißig erwies sich Ratkowski schnell als Volltreffer. Gegen Paderborn erstmals eingewechselt, entwickelte er sich schnell zum Stammspieler, welcher aus der Mittelfeldreihe der Himmelblauen nicht mehr wegzudenken war. Vielleicht war er im Sammeln von Gelben Karten (14 Stück/ Höchstmarke) ein wenig zu eifrig, die Einsatzbereitschaft von Ratkowski war stets vorbildlich. Ein echter Kämpfer und ein Super-Typ um den es schade ist, daß er Chemnitz nach nur einem Jahr wieder verläßt.

Ebenfalls auf Platz 3: Stefan Meissner

Er kam zum CFC um Tore zu schießen und erfüllte seinen Auftrag mit Bravour. 9 mal traf der "Zehner" der Himmelblauen in den gegnerischen Kasten und avancierte damit zum treffsichersten Himmelblauen. Vielleicht hätten es noch mehr werden können, doch "Meisse" blieb wie die meisten seiner Mitspieler von Formschwankungen nicht verschont. Tadellos war aber stets sein Einsatz, da können sich sogenannte talentierte Nachwuchsstürmer wie Rolleder eine dicke Scheibe von abschneiden.
Nach der Demission von Bittermann stieg Meissner sogar zum Kapitän auf, was seine große Bedeutung für die Mannschaft nocheinmal verdeutlicht. Zum Glück bleibt unser "Sturmführer" den Himmelblauen weiterhin treu und vielleicht schießt er uns mit seinen Toren im nächsten Jahr nach oben...

Auswertung Top-Spieler
Platzierung Name Punkte Platz 1 Platz 2 Platz 3
1 Christian Fröhlich 213 40 22 9
2 Holger Hiemann 109 16 18 9
3 Stefan Meissner 77 9 12 17
3 Robert Ratkowski 77 11 12 9
5 Daniel Göhlert 71 10 11 9
6 Ingo Walther 31 4 4 7
7 Krystian Prymula 30 4 3 8
8 Torsten Bittermann 28 5 3 2
9 Andreas Biermann 23 1 5 9
10 Rainer Krieg 10 - 2 6
10 Tzvetomir Tchipev 10 - 2 6
12 Jan Schmidt 8 - 3 2
13 Ulf Mehlhorn 7 1 1 1
13 Markus Ahlf 7 1 1 1
15 Steffen Süßner 6 - 1 4
15 Ersin Demir 6 1 1 -
17 Sebastian Meyer 4 1 - -
17 Marcel Podszus 4 - 2 -
19 Rico Werner 1 - - 1
19 Steve Rolleder 1 - - 1
3 mal wurde kein zweiter und 4 mal kein dritter Platz vergeben.

Die Enttäuschung
Die Enttäuschung: Sergio Bustos
Sergio Bustos kam während der Winterpause nach Chemnitz und große Hoffnungen verbanden sich mit seiner Verpflichtung. Zusammen mit Föhlich sollte der Argentinier für die kreativen Momente im manchmal zu einfallslos wirkenden Spiel der Himmelblauen sorgen. Und mit zum Aufstieg in die 2. Bundesliga beitragen. Denn dieser war ja laut unseren Vereinsbossen seit der Winterpause ein "Muß".
Wären diese Hoffnungen und bei manchen sogar Erwartungen an den Argentinier erfüllt und wäre vielleicht sogar der Aufstieg geglückt - Bustos hätte zum Helden an der Chemnitz werden können. Bekanntermaßen kam alles ganz anders. Bustos konnte in keinem Spiel die Hoffnungen erfüllen, die man in ihn gesetzt hatte. Mehr noch, der ehemalige Dresdner wirkte stets wie ein Fremdkörper in der Chemnitzer Mannschaft.
Dabei muß man dem Argentinier zugute halten, daß er in seiner Zeit beim CFC nicht gerade das Glück gepachtet hatte. Noch vor Beginn der Rückrunde verletzte er sich und als er in Braunschweig endlich von Anfang an ran durfte, war er es, der nach einer halben Stunde und der roten Karte für Hiemann, den Platz für Ersatzkeeper Klömich räumen durfte. Auch sein letzter Einsatz für die Himmelblauen verdeutlicht das sinnbildlich - Rote Karte für Bustos und der CFC verlor... Dazwischen lagen insgesamt 8 Einsätze, davon durfte er gerade mal einen einzigen über die volle Distanz absolvieren.
Sergio Bustos und der CFC - das paßte einfach nicht...

Auswertung Enttäuschung
1. Sergio Bustos (32,1%)
2. Ralf Hauptmann (14,2%)
3. Rainer Krieg (12,3%)
4. Torsten Bittermann (11,3%)
5. keiner (4,7%)
6. Ingo Walther, Marcel Podszus (je 3,8%)
8. Olaf Renn, Ulf Mehlhorn (je 2,8%)
10. Holger Hiemann, Steve Rolleder, Markus Ahlf, Stefan Chudzik (je 0,9%)


Stimmen zur Wahl
cr97: "1. Hieme - war eigentlich immer eine Bank!
2. Ratte - trotz seiner Karten ... er ist m.M. der wichtigste Spieler im Mittelfeld!
3. Meisse - der hat immer wieder sein Tor gemacht und rackert unermüdlich ! (Auch wenn sein Laufstil recht komisch anmutet ;o)
Enttäuschung: Bitti - no comment ;o) "
robman: "1: Paule. Er belebt die Kreativabteilung und glänzt durch Dribblings, Einsatz und Abschlussstärke...sicher der herausragendste Himmelblaue der Saison! Hoffentlich bleibt er bei uns!!!!
2: Jan. In der Hinrunde sorgte er für Sicherhiet in der Abwehr und war immer für einen Kopfballtreffer gut...leider viel zu lange verletzt, sonst wären wir vielleicht länger im Kampf um den Aufsteig gewesen.
3: Krystian: Sensationeller Einstieg in unser Team. Das ist einer, dem die Zukunft gehört!!! Behalten!!!!!
Sergio: Von ihm hätte ich mehr erwartet, obwohl erst im Winter gekommen fand er noch nicht zum Spiel, wirkte immer wie ein Fremdkörper und von südamerikanischen Ballzauber war auch nix zu merken. Ich hoffe er steigert sich enorm in der neuen Saison."
|e|: "Nummer 1: Wenn Krystian Prymula erstmal Stürmer statt Rechtsaußen spielt, schießt er sicherlich noch mehr Tore. Und diese beiden, die er bisher (13.5.02) erzielt hat, mach ihn zur Nummer 1.
Nummer 2: Andreas Biermann ist der zweite Glücksgriff für den CFC. Wenn er erstmal wieder richtig fit ist, werden die Flanken nur noch so in den Strafraum fliegen...
Nummer 3: Ein Törchen wär ihm schon zu gönnen, aber auch so strahlt er Gefahr vorm Tor aus, hatte leider zu oft Pech. Aber er spielt auch durchaus mannschaftsdienlich - wie z.B. gegen Osnabrück als Vorbereiter.
Enttäuschung: Was ist mit dem Ex-Kapitän? Man weiß es nicht genau, aber will er nicht mehr spielen? Private Probleme könnten ein Grund sein, aber im Job muss man dennoch bei der Sache bleiben."
Placebo: " Zu Nr.1(Hiemann, d.Red.) - Ohne He-man würden wir hinter A** stehen.
Zu Nr.2 (Biermann, d.Red.) - Hätte von Anfang an eine Chance verdient gehabt.
Zu Nr.3 (Walther, d.Red.) - Ist immernoch der Kämpfer Nr. 1 in Chemnitz
Zur Enttäuschung (Hauptmann, d.Red.) - Ist zu oft krank und verdient zu viel.
"
Beuge: "Gruende fuer die Wahl: Im allgemeinen muss ich feststelllen, dass wir in dieser Saison sicherlich keinen ueberragenden Spieler haben, aber doch einige die sich immer wieder in den Dienst der Mannschaft stellen. Deswegen ist Robert Ratkowski fuer mich die Nr.1, er hat sich super in die Mannschaft eingefuegt, raeumt regelmaessig auf, und versucht auch die Mannschaft mitzureisen. Seine beiden roten Karten waren etwas ungluecklich, verkoerpern aber den Einsatz den er fuer den Verein bringt. Jan Schmidt ist fuer mich ein wenig der tragische Held. Nachdem er ja eigentlich abgeschrieben war, hat er die Luecke, die Marcus Alf hinterlassen hat, geschlossen, ist mit seinen bekannten Tugenden zu Werke gegangen, hat mit seiner Offensivstaerke auch zur Wende beigetragen. Dann kam leider die Verletzung. Mit ihm kam aber am ehesten der Geist von 1999 nochmals wieder. Stefan Meissner hat mit seinen wichtigen Toren uns enorm weitergeholfen, obwohl er sicherlich nicht der grosse Goalgetter ist. Er ackert 90 min. auf dem Platz, ist damit dort wo einige nicht hin wollen.
Enttaeuschungen gab es sicherlich einige, will mich da jetzt nicht auf einen Namen festlegen. Man sollte aber auch nicht die vorige Saison vergessen, somit auch den pschychischen Druck der auf dem Team gelastet hat.
Ich denke der Club tut gut daran mal den Kader zu ueberarbeiten, und ueber einige inzwischen wichtige Stuetzen ein neues Team zu formen. Einem Ulf Mehlhorn sollte man nochmals ne schoene Abschiedssaison bereiten, und realistisch auch deren Leistungsvermoegen einschaetzen. Einen Innenverteidiger kann er definitiv nicht mehr spielen. Nochmals bedanken moechte ich mich bei Holger Hiemann welcher unser Tor nicht zu einer Schiessbude verkommen lassen hat. "
Petro: "Hiemann-sicherer Rückhalt. Göhlert-Aufsteiger der Saison. Ratkowski-Fleißarbeiter im Mittelfeld.
Die Enttäuschung Markus Ahlf ist durchaus nicht negativ gemeint. Es ist einfach nur schade, daß er verletzungsbedingt nicht spielen konnte."
das Faultier: "Nr 1 - Ratte, weil er ehrlichen, fair-harten und dabei meist guten Fußball spielt und in unserer Defensive nahezu unersetzbar ist.
Nr 2 - Meisse, weil er vorn unermüdlich unterwegs ist, kämpft, dabei auch wichtige und schöne Tore geschossen hat.
Nr 3 - Tchipi, weil er ein guter Fußballer ist, der in unserem Mittelfeld nicht umsonst eine zentrale Rolle spielt, vielleicht manchmal zu eigensinnig-langsam, aber mit in der RL nicht oft zu findender Technik, außerdem ein sympathischer Profi.
Enttäuschung - Bustos, weil wohl keiner besser als er die Talfahrt des Frühjahrs symbolisiert, mit ihm sollte das Quentchen zum Aufstieg kommen, doch fand er nie den Platz in der Mannschaft. "
Steffen: "Ratte war sicher nicht immer der auffälligste aber für mich konstanteste Spieler der Saison. Hin und wieder sicher ein paar "Ausraster" zuviel, aber sonst einer der das himmelblaue Trikot absolut verdient. Herr Fröhlich auf Rang 2, weil er den wohl optisch besten und anspruchvollsten Fußball spielt. Hat das auch in vielen Spielen gezeigt und war ein wichtiger Mann. Leider hatte er auch zu viele Hänger in dieser Saison. Stefan Meissner auf Platz 3 weil er mehr Tore gemacht hat als ich es erwartet habe. Auch immer ein Vorbild an Einsatzbereitschaft. Leider schleift es in letzter Zeit bissel mit den Toren, aber ich hoffe das wird wieder...wenn er denn bleibt.
Enttäuschung der Saison dürfte nicht schwer fallen... Herr Bustos kann mit Sicherheit viel mehr als er gezeigt hat. Trotzdem bin ich mir sicher, das er nicht unbedingt ein Fehleinkauf sein muß. Das er kein schlechter ist, hat er beim DSC ja bewiesen. "
Robert Patzig: "Meine Nr. 1 ist Holger Hiemann weil er der einzige war der immer mindestens die Normalform abgerufen hat. Nr. 2 ist bei mir Krystian Prymula weil er sich als Hoffnungsträger in der 2. Halbserie erwiesen hat. Nr.3 ist Göhlert weil er wenigstens in der Hinrunde Top-Leistungen gebracht hat. Die Enttäuschung ist Rainer Krieg weil man mit dem Namen und dem Gehalt(!) echt mehr von ihm erwartet hat. "
O.A.: "1. Göhlert: Er ist für mich durch seine konstant guten Leistungen zu einer festen Größe beim CFC geworden, dies war vor der Saison bei weitem nicht absehbar. Mir gefällt seine ruhige und sachliche Art auf und neben dem Platz. Das Formtief mitte der 2. Halbserie war für seine Entwicklung sicher auch nützlich, damit die Bodenhaftung bestehen bleibt. Dani, weiter so!
2. Meissner: Stefan hat nicht nur wegen seiner Tore bisher in Chemnitz zu überzeugen gewußt. Auch wenn die Form recht schwankend war, ist er aus dem Sturm nicht weg zu denken.. Aus diesem Grund fielen schlechte Spiele (hatte den Eindruck, dass er teilweise körperlich nicht immer topfit war) auch besonders negativ auf. Meise, bleib hier!
3. Prymula: Der Kristian wird von mir als Anerkennung für die sehr guten letzten Spiele auf Platz 3 gesetzt. Als Anschlußkader aus Liga 4 geholt entwickelt er sich rasch zu einem Stammspieler. Schnelligkeit und Torriecher sind für einen 20 jährigen schon sehr gut. Aus meiner Sich ist ihm unbedingt ein längerfristiger Vertrag anzubieten, der auch seitens des Vereines eingehalten werden sollte(!!!). Sein Heber in Lübeck war erste Sahne! Kristian, Du bist einer von uns!
PS: Robert Ratkowski, Holger Hiemann und Christian Fröhlich belegen die Plätze 4 bis 6. Sie haben mich schon überzeugt, aber durch die vielen Sperren (Ratte) und Krankheiten (Paule) auch bissel an Kredit verloren. Enttäuscht bin ich etwas von Ingo Walther, Olaf Renn und Ralf Hauptmann. Als erfahrene Zweit und Erstligaspieler müssen die aus meiner Sicht einfach konstantere Leistungen bringen. Sicherlich sind bei Ihnen auch die Ansprüche höher, nur gehören sie ja wohl auch zu den "Besserverdienenden" beim Club.
PPS: Bitti und Mehlo sollten ihren wohlverdienten Abschied feiern, bevor beide ihr eigenes Denkmal in Chemnitz" demontieren!
Daniel, Filiale Nord: "Die ganze Saison durchweg überragend war m. E. keiner. Nach der Hinrunde war meine Nummer eins noch Göhlert, aber leider war die Rückrunde zu schwach.
Die Rangliste der Enttäuschungen: 1. Ralf Hauptmann 2. Marcel Podszus 3. Torsten Bittermann"
René Wagner: "C.Fröhlich: Mit Abstand der beste Club-Neueinkauf! Er hat sofort eingeschlagen, war an vielen Toren beteiligt und wenn er von Verletzungen und Krankheit verschont blieb, hat er auch meistens überzeugt! Außerdem ist er auch ein Typ mal zum miteinander Reden und Biertrinken gehen.
H.Hiemann: Hat mit einigen guten Paraden und Spielen noch ein paar Punkte gerettet, keine großen Fehler!
S.Meissner: Verdient wenigstens die Bezeichnung "STÜRMER"! Schoss immerhin die meisten CFC-Treffer!
R.Krieg: Auch wenn er kämpfte und rackerte, manchmal auch ein wenig Pech mit aberkannten Toren hatte, ist es einfach für einen Stürmer seines Faches, viel zu wenig, was am Ende heraus sprang! Vier Tore sind einfach zu wenig! "
Haueis: "Also für mich Nummer eins ganz klar Holger Hiemann im Tor - dicht gefolgt von Christian PAULE Fröhlich - und Prymula als Nummer 3. Er ist zwar noch nicht allzu lange da aber wer war sonst noch herborstechend. Enttäuschungen: da gibt es eine Menge. Ob nun Torsten Bittermann jetzt nach seinem Rausschmiss oder Göhlert nach eine starken LeistungsABFALL oder das Verletzungspech (Meyer, Ahlf, Schmidt, Renn, Rolleder, Podzus ...), oder Finanzengpässe... oder gar die Wechselgerüchte von A.Biermann zu Wermut-äh-Wismut Club... alles Entäuschungen... aber es wird besser werden davon bin ich überzeugt und werde deshalb trotzdem unsere Himmelblauen (manchmal sieht es auch mächtig DUNKEL aus) Chemnitzer unterstützen. Soviel zur Saison: ... eigtl. schon Ok aber es wäre halt mehr drinne gewesen... hätte... wenn... aber... ob... "
T-Mobile: "Nr. 1 eindeutig an unseren Keeper mit eigentlich durchgängig guten Leistungen und einer absolut einwandfreien Einstellung. Die 2 an "Paule" Fröhlich, auch wenn die letzten 12 Spiele aufgrund von Krankheit und Verletzungen weniger gut waren als noch in der Hinrunde, aber wenn er aufdrehen konnte war er ein Gewinn für die Mannschaft. Die 3 auch für einen Neuzugang, auch wenn der Rainer nur unbefriedigende 4 Tore gemacht hat, oftmals war er auch mit dem eher lahmen "Bedienen" auf seine Stärken geschlagen und mußte sich wie in den letzten Spielen die Chancen letztendlich selber erarbeiten. Oft haben ja nur cm gefehlt. Ich denke mal auch hier Einstellung ok. Deshalb Platz 3, den ich eigentlich Jan Schmidt vergeben wollte, der in der Rückrunde absolut gefehlt hat und nicht nur bei den Eckbällen.
Enttäuschung ganz klar Sergio "Buschmann" Bustos, der sich auch größtenteils als "Mann im Busch" erwies und nichts bewegt hat, warum auch immer, außer den CFC in Lübeck gewissermaßen kräftig "in die Eier zu treten". Schulles größter Irrtum in seiner Arbeit hier. Danke für Nichts und noch ein bißchen weniger."
Toni: "Daniel Göhlert ist, trotz einiger Formschwankungen, DER Hoffnungsträger zumindest für das nächste Jahr, Paule Fröhlich dagegen ist wahrscheinlich zu gut für Chemnitz und wird möglicherweise zu Höherem berufen. Walther als Dritter ist die neue Identifikationsfigur, die auch in schwachen Momenten Leistung zeigte.
Enttäuscht hat Ralf Hauptmann, denn ein Mann mit seiner Erfahrung muß einfach die Mannschaft führen können, aber dies geschah aber nur, wenn es lief für den CFC lief. "
JeHe: "Meiße hat uns mit seinen Toren dorthin geschossen, wo wir momentan sind.Platz 2 & 3 geht bei mir klar an die "Arbeiter des CFC" (Tchipev und Ratkowski d. Red.)"
Bernie: "Hauptmann ist für mich deshalb die Enttäuschung, weil er meiner Meinung nach viel Geld vom Verein bekommen hat und an Leistung leider nicht viel rüber kam, wenn er denn mal spielte. Da kann man mehr erwarten. Meisse ist meine Nummer 1, weil er mit seinen Tor uns lange den erhofften Aufstieg offen gehalten hat. He-Man hat mit seinen tollen Paraden uns manchen Punkt gerettet. Bei Rainer war immer 100% Prozent Einsatz zu sehen, leider fehlte das 1 oder andere Tor, welches ihm jeder gegönnt hätte. Auch noch zu erwähnen sind Ratkowski und Fröhlich, die ebenfalls immer alles gegeben haben und auch eine Platzierung unter den Top 3 verdient hätten. "
Heiko: "Für die Enttäuschungen könnte man sicher noch 2 oder 3 andere Spieler nennen (Mehlhorn, Bittermann (nicht wegen der Affäre, sondern wegen des spielersichen Daseins), Franke......)"
Hendrik Liebold: "Ratte - immer mit Einsatz, meist mit Erfolg, wenn auch mnchmal etwas stürmisch.
Christian - mit ihm gings - ohne ihn war vorne tote Hose.
Jan - hat mich sehr überrascht, dass er sich mit seinem 4. Frühling wieder solide ins Team gespielt hat.
Bitti - ohne Worte. Ich weiss zwar nicht genau, was nun wirklich alles vorgefallen ist, aber nach aussen macht sein Verhalten keinen guten Eindruck. "
Herb: "Paule Fröhlich: Ohne ihn lief (meistens) nichts. Erfüllte die Erwartungen.
Robert Ratkowski: Unverzichtbarer Mann im Mittelfeld. Schade, dass er in einigen wenigen Spielen zur tragischen Figur wurde.
Krystian Prymula: Mit seinem ersten Spiel wurde er Stamm. Wird uns hoffentlich noch viel Freude bereiten.
Ingo Walther: Von einem Zweitliga-Stammspieler durfte man sich sehr viel mehr erwarten. Zu selten blitze sein Genius auf. Nur mit Kampfgeist geht es eben auch nicht."
power: "Prymula klare Nummer 1! Kein spezieller Grund is halt so! Die anderen Beiden halt nach Gefühl (Fröhlich und Süßner, d. red.). Und zur Enttäuschung. Ganz klar Rolleder. Ein Tor am Anfang aber seitdem genauso schnell wieder verschwunden wie aufgetaucht."
Carsten Koerner: "Die jungen Leute, wie z.B. Prymula und Biermann haben sich beim CFC sehr schell eingeführt! Sie sind Jung und für die Zukunft wichtig!"
Alex aus Chemnitz: "Nummer 1 und 2 (Prymula und Biermann, d. Red.), einfach nur deshalb weil diese wie ne Bombe eingeschlagen haben! Der Rainer, weil er den mit abstand technisch besten Fußball aller deutschen im Kader spielt!
Ingo Walther Fußballgott schafft es mir viel zu selten eine Flanke mal gut zu bringen! Außerdem erwarte ich von so einem Bullen von mann mal viel mehr Zweikampfhärte und auch mal nen richtigen Hammerschuss!
Was kann man gewinnen? Ich hätte gern den Aufstieg! *g*
Schöne Grüße an euch Surfer (OC, Steffen, Sagie DVF, Charlie, cr97 und und und) "
Oliver Hengst: "Bis zum Neginn der Rückrunde spielten wir manchmal den besten Fußball in der Liga (z.B.: 2:0 gegen Braunschweig; 5:0 gegen RWE und Wattenscheid; 1:0 gegen Lübeck und ein Torverhältnis in den 4 spielen von 13:0)!!! Fast alles nach Beginn der Rückrunde möge sehr schnell vergessen sein!!! Zum Glück haben wir diese Saison nicht gegen de Schachtis verloren, also ich könnte mich nicht daran erinnern oder ihr??? "
OPM: "Mh also ich würd mal echt sagen das der Christian Fröhlich die besten Leistungen in der Saison gezeigt hat...Holger Hiemann weil er einige Elfmeter oder alle (wo er im Tor stand) gehalten hat! Naja und Ingo Walther weil er halt ein Fußballgott ist. Er hat zwar ne immer die besten Leistungen gezeigt aber troztdem ist das meine Nummer 3. Naja und Marko Franke fand ich ne so doll...so wie er gegen Uerdingen gespielt hat kriegt er keinen neuen Vertrag...lieber sollen die dem Ersin Demir oder umgedreht einen neuen Vertrag geben, denn er hat mich total überzeugt gegen Uerdingen... Achja Rainer Krieg is für mich auch ne kleine Enttäuschung...hab mehr von dem erwartet! "
Lodi: " TOP 3: Fröhlich: ganz klare Nummer 1, der wichtigste Mann auf dem Platz. Wenn wir den nur halten könnten...
He-man: Spitzentorhüter, super Rückhalt. Wenn er jedes Spiel im Kasten gestanden hätte, wäre so manches sicher positiver für den Club ausgegangen...
Meissner: Solche Stürmer wünsch ich mir mehr beim Club. Immer für ein Tor gut, im Gegensatz zu einem gewissen abgebrannten Rainer K. Hoffentlich bleibt er, wer soll sonst regelmässig Tore schiessen?
Krasse Enttäuschung: Bittermann, eigentlich weniger von der gebrachten Leistung her, sondern mehr vom menschlichen. Ich hatte über die Jahre ein anderes Bild von ihm, daher bin ich durch sein Verhalten jetzt am Ende der Saison sehr enttäuscht. Hätte ich von ihm nicht erwartet, obwohl viele von ihm behaupteten, er wäre schon immer ein Unruhestifter... "
FISCHERVIRUZ!: "1.:Hieme die klare Nummer 1 der Saison er brachte immer 100% Leistung und wie wichtig ein guter Torhüter ist sieht man am Beispiel des Schachtes (die haben ja keinen).
2.:Robert Ratkowski,oder von manchen auch liebevoll Mr. Gelbe Karte genannt er war im Defensiven Bereich eine echte Bereicherung und sein gelbe karten Schnitt zeigt das er Einsatz nie vermissen lies,schade jedoch nur das er seine tolle Saison nicht mit einem Tor krönen konnte.
3.:Krystian Prymula in der Winterpause geholt hat er sich schnell in die Stammelf gespielt und mit seinen 2 Toren auch bewiesen das er da hingehört,er lässt uns auf der rechten Außenbahn Renn und Podzus schnell vergessen (auch wenn Podszus durchaus seine guten Momente hatte diese Saison.)!
Entäuschung.: Ganz klar der Name MUSS hier eindeutig Sergio Bustos heissen zur Winterpause mit viel Euphorie von den Fans erwartet machte er zunächst aufgrund mangelnder Fitness mehr mit Verletzungen auf sich aufmerksam als er dann spielte wurde schnell klar das man sich sein gehalt hätte sparen können. Schade! "
O.A.: "Fröhlich war die Bereicherung im offensiven Mittelefeld. Göhlert hat die Abwehr gut zusammengehalten, dass das ne immer klappt ist doch klar, so jung wie der noch ist. Und der Ingo is immer ne Bereicherung fürs Spiel und die Fans auch wenns mal schlechter läuft. Ja..und der Ralf war einfach zu oft verletzt, ist zu langsam ür sein Alter und für seine Leistunmgen viel zu alt. viel spaß beim VfB leipzig. "
Thomas aus Leuna: "Das Aufstiegsgerede vor und in der Winterpause hat dem Club geschadet. Da ging der Blick an den Realitäten doch weit vorbei. Vermutlich haben auch einige Spieler daran geglaubt, dass alles so einfach geht. So schön wäre es natürlich gewesen... "
aus gießen : "Hiemann war die Sicherheitsgarantie für die ganzen CFC-Spiele! Fröhlich und Göhlert versuchten das Spiel zu lenken,was ihn in der Hinrunde öfters gelang!!Der eine vorne der andere von hinten!! Von einen so erfahrenen Spieler wie Hauptmann, hätte ich mehr erwartet, daß er die Mannschaft führt,sich in schwierigen Situationen vor die Mannschaft stellt!Aber was und wie wurde überhaupt in der Winterpause trainiert,so viele VERLETZTE, daß darf nicht sein!! Und kann man einen so treuen Spieler, wie Bittermann, keine zweite Chance geben! Jeder macht Fehler! Auch ein großes Lob an unseren Trainer!!!!!
Horst Walter : "Betr. Enttäuschung : Vorstand, Präsidium, Manager und Trainer "
Ronny "L.I.C.H.T.-Gestalt" Licht: "Holger Hiemann: Auch wenn er diese Umfrage nicht "ernst" nimmt, weil hier nur 70 Mann dran teilnehmen (remember Stammtisch... *grins*) - am beständigsten hat nun mal unser Goalie gespielt. Erfahrung, Ruhe, ne gewisse Lockerheit.
Prymula: Nummer 2, weil er DIE Sturmhoffnung in Chemnitz ist. Wenn er bleibt, kommen stürmische Zeiten auf uns zu. Wenn er spielen darf. Und auf der richtigen Position.
Göhlert: Als junger Libero hat er vor allem in der Hinrunde seine Sache nicht schlecht gemacht. Brach zwar bißchen ein, als ihn seine alten Flügel-Kollegen Bittermann und Schmidt nicht mehr unterstützen konnten (Ersatzbank, verletzt). Aber alles in allem eine ordentliche Saison.
Podszus: Bei dem fällt mir nur ein Wort ein: "fußkrank". "
O.A.: "...potze bringt es einfach nicht, da hilft auch kein üben! "
himmelblau01: "Über die komplette Saison gesehen waren die drei Spieler meiner Meinung nach die wichtigsten für uns. Christian für das offensive Spiel nach vorn und demzufolge die Spielgestaltung. Robert dafür, daß er immer kämpft und arbeitet und nicht zu ersetzen ist im Defensivbereich. (schade, daß er uns wohl verläßt) Stefan für seine Tore, auch wenns ein paar mehr sein dürften. Prinzipiell haben mich auch Biermann oder Prymula überzeugt, und auch Demir zeigt gute Ansätze (wieso soll/will er gehen), aber um sie hier aufzunehmen, war ihre Zeit beim CFC einfach zu kurz. Die größte Enttäuschung bzw. aus meiner Sicht ein absoluter Fehleinkauf ist für mich eindeutig Sergio Bustos. Seine Leistungen will ich gar nicht kommentieren. "
Old Ch@tterhand: "Größte Enttäuschung (ist einfacher *g*) war für mich ganz klar Sergio Bustos. Von ihm habe ich mir extrem mehr versprochen. Nummer 1 ist Fröhlich, der ganz klar der beste linke Mann in der RL war und zu Recht in höhere Ligen wechseln möchte. Nummer 2 ist für mich der gute alte He-man, der im Tor eine Bank war und einer kontinuierlich gute Saison gespielt hat. Als Nummer 3 hab ich mich mal für Göhli entschieden, der eine lecker Hinrunde, aber ziemlich durchwachsene Rückrunde hingelegt hat. "
Susanne: "Naja, so oft hat er (Christian Fröhlich, d. Red.) ja nicht mitgespielt, aber wenn, dann fand ich es nicht grad überzeugend. Da hätte mehr drin sein können. "
CFC-Supporter: "Paule muss bleiben..."
Steffen (A) : "Im grossen und ganzen eine mich recht Schwere Entscheidung, aber jedoch:
Meine Nummer 1: Robert Ratkowski
Einer der wichtigsten Spieler in der Abwehr. Man merkte jedem Spiel sofort an, wenn er fehlte. Was der alles hinten so "weggekräscht" hat geht schon auf keine "Kuhhaut" mehr. Trotz seiner Gelbsucht und den einen oder anderen Aussetzer, die Nr. 1 für mich. Sein Weggang ist eindeutig ein Verlust für den CFC.
Meine Nummer 2: Rainer Krieg
Trotzdem er nur 4 Punktspieltore geschossen hat ist er ein ganz wichtiger Spieler. Er kann Bälle sehr gut halten und ist oft für Vorlagen gut. Er behält immer die Übersicht. Man sieht das er einmal Bundesligaspieler war.
Meine Nummer 3: Steffen Süßner
Nomalerweise würde ich hier Holger Hiemann nennen. Aber von Süßners gezeigten Leistungen wirklich überrascht. Er hielt in den Spielen die wichtgen Punkte fest.
Meine Enttäuschung: Olaf Renn
Von ihm hatte ich mir (trotz seiner Verletzung) wesentlich mehr erwartet. Es ging von ihm kaum eine "Initialzündung" aus wie in der letzten Abstiegssaison. Er war oft auffällig unauffällig. "
Sagie: "So richtig als Spieler der Saison kann man eigentlich keinen Himmelblauen nennen.Ich denke bei jedem Spieler gab es unterschiedliche Halbserien und so kristalisiert sich eigentlich keiner total heraus. Enttäuscht hat mich Bustos,von dem ich mir wirklich was versprochen hatte, aber auch Hauptmann ,wenn er denn mal gespielt hat. "
Drehhut: "Eigentlich wollte ich noch den Ahlf mit reinnehmen, der wäre sicher Gold wert für unsere Abwehr gewesen. "