Spieler der Saison 2008/2009

Startseite | Archiv

Resümee
Am Ende war es ein klares Votum. Mit deutlichem Vorsprung habt Ihr Jörg Emmerich zum Spieler der Saison gewählt. Jeder Dritte von Euch sah den 35jährigen auf dem Spitzenplatz. Dies ist um so bemerkenswerter, da der ehemalige Frontmann der Lila-Laune-Truppe aus dem Gebirge von Beginn an am skeptischsten aller Neuzugänge beäugt wurde. Auf Platz zwei landete mit Benjamin Boltze der überlegene Sieger der Hinrundenwahl. Trotz seiner Wechselambitionen habt ihr die insgesamt guten Leistungen des torgefährlichen Spielers entsprechend honoriert. Einen tollen Einstand von "Null" auf "Drei" schaffte Winterneuzugang Kevin Hampf. Mit tollem Einsatz und wichtigen Toren wußte der Neue Euch zu überzeugen.
Positiv zu erwähnen sind noch die Entwicklungen von Steffen Kellig (Enttäuschung der Hinrunde!), Chris Löwe und Julius Reinhardt, die sich mit guten Leistungen in der Rückrunde im Ranking nach vorne schieben konnten.

Am meisten enttäuscht wart ihr vom ehemaligen Mannschaftskapitän Mike Baumann und Stürmer Steven Sonnenberg. Beide Spieler zählten in der vergangenen Saison noch zum Stammpersonal, wurden aber unter dem neuen Coach Gerd Schädlich nur noch als Teilzeitkräfte berücksichtigt.

Insgesamt stimmten 485 Fans bei der Wahl ab.

Die Top 3
Der Sieger: Jörg Emmerich
Als seine Verpflichtung vor der Saison bekannt wurde, war die Skepsis erstmal riesengroß. Ausgerechnet der langjährige Kapitän des Schacht sollte plötzlich eine wichtige Rolle im himmelblauen Dreß spielen? Für viele Clubfans, auch den weniger dogmatischen, erst einmal eine schwierige Vorstellung. Entsprechend frostig war auch der Empfang für den Routinier. Am Ende hat es Emmerich seinen vielen Skeptikern gezeigt. So wie es sich gehört - durch konstant gute Leistungen, Führung der jungen Spieler und Vorbildwirkung auf und neben dem Platz. "Emma" war der Dauerbrenner im himmelblauen Team, absolvierte alle 34 Pflichtspiele und gehörte in vielen zu den Besten auf dem Platz. Auch wenn ihm nicht alles gelang, er zwei entscheidende Elfer versemmelte, so bleibt am Ende der Saison doch die Erkenntnis dass der Club mit Emmerich einen Glücksgriff getätigt hat.

Herzlichen Glückwunsch, Emma!
Der Zweite: Benjamin Boltze
So herausragend die Hinrunde von Benjamin Boltze war, so durchwachsen war die Rückrunde. Waren es in der Hinrunde noch 8 Treffer, so gelangen ihm in den restlichen Spielen nur noch 3 Torerfolge. Als es dann darum ging, wo der technisch beschlagene Offensivspieler im kommenden Jahr seine Zelte aufschlägt, schlich sich bei ihm der Lapsus ein. Nach einem schweren Fehler gegen Halle platzte dem gestrengen Coach Gerd Schädlich der Kragen und "Bolle" bekam eine Auszeit verpaßt. Danach schien die Liaison des ehemaligen Sachsen- und Dynamo-Spielers mit dem Club bereits beendet. Um so überraschender dann die Information, dass Boltze nun doch weiter beim CFC spielen wird. Was auch immer die Gründe dafür sein mögen, ein Boltze in Topform (körperlich und geistig) ist eine absolute Bereicherung für den CFC. In diesem Sinne "Gib Gas", Bolle!
Der Dritte: Kevin Hampf
"Kevin Wer?" war die Frage in der Winterpause, als der Neuzugang von Wehen Wiesbaden vorgestellt wurde. Ein Bankdrücker vom Zweitligisten und wieder einer mit lila-Vergangenheit - konnte das gut gehen? Die Testspiele verhießen noch nichts Gutes, aber dann drehte der 25jährige auf. Hampf entpuppte sich als Kämpfer, als einer der dahin geht wo's weh tut und nicht zuletzt als torgefährlich. Fünf Treffer, darunter das so wichtige Klassenerhalts-1:0 in Wilhelmshaven, gingen auf das Konto des gebürtigen "Auerbecher". Der Lohn für diese starke Entwicklung ist der dritte Platz in der Spielerwahl.

Auswertung Top-Spieler
PlatzierungName Punkte Platz 1 Platz 2 Platz 3
1 Jörg Emmerich  785  148  73  47
2 Benjamin Boltze  542  104  44  38
3 Kevin Hampf  387  42  78  63
4 Anton Müller  351  48  59  41
5 Tobias Becker  270  39  31  52
6 Steffen Kellig  241  31  32  53
7 Marcel Wilke  182  20  36  30
8 Chris Löwe  143  13  24  43
9 Julius Reinhardt  79  4  20  23
10 Marcel Schlosser  77  5  22  13
11 Enrico Keller  68  7  11  18
12 Sebastian Klömich  65  5  16  13
13 Hendrik Liebers  37  2  8  13
14 Sascha Thönelt  29  1  9  7
15 Mike Baumann  26  5  2  2
16 Jörn Nowak  22  2  5  4
17 Benjamin Förster  19    6  7
18 Stefan Schmidt  18  3  1  4
19 Christian Kunert  15  1  4  3
20 David Sieber  15  2  1  5
21 Steve Sonnenberg  7  1    3
22 Frank Gerster  2    1  
23 Felix Bachmann  0      
24 Stefan Schumann  0      
1x wurde kein erster, 2x kein zweiter Platz und 2x kein dritter Platz genannt

Die Enttäuschung
Die Enttäuschung: Mike Baumann
Von der festen Größe und Mannschaftskapitän zum Bankdrücker und letztenendes ausgemusterten Spieler. Die Saison 2008/09 wird Mike Baumann sicherlich schnell vergessen wollen. Bis zum 17. Spieltag dirigierte Baumi die Abwehr, dann ging der Club mit 1:4 bei den Maggis unter. Hinzu kam eine unglückliche Verletzung und danach schaffte es der Urchemnitzer nicht mehr in die Mannschaft. Gerd Schädlich setzte nicht mehr auf seinen Kapitän, der in seinen Fähigkeiten zum Spielaufbau zwar limitiert, dafür aber kopfballstark und kämpferisch stets ein Vorbild war.

Alles Gute und viel Erfolg in Zwickau, Baumi!

Auswertung Enttäuschung
Name Nennungen
Mike Baumann 77
Steve Sonnenberg 74
Frank Gerster 40
Marcel Schlosser 35
Jörg Emmerich 33
Steffen Kellig 30
Stefan Schumann 20
Sebastian Klömich 17
David Sieber 16
Hendrik Liebers 14
Benjamin Boltze 12
Christian Kunert 12
Felix Bachmann 12
Benjamin Förster 8
Jörn Nowak 5
Enrico Keller 4
Kevin Hampf 2
Marcel Wilke 2
Sascha Thönelt 2
Tobias Becker 2
Stefan Schmidt 1

Stimmen zur Wahl
Kevin: Klömich ist, für mich, die Nummer 1 zwischen den Pfosten.
Roschi: Als Nummer eins Emma, der der einzigste Spieler mit Ideen im Aufbauspiel des CFC was und ein sicherer Rückhalt in der Abwehr war.
Nummer 2: Hampf, der im Sturm eine echte Verstärkung war und mit Kelle sehr gut zusammen spielte.
Nr 3: Müller, der endlich seine echte Qualitäten in Chemnitz zeigte und oft probierte aus dem Mittelfeld gefährliche Aktionen einzuleiten!
Als Enttäuschung Boltze, der nach seiner starken Hinrunden mehr bei den Vertragsverhandlungen mit anderen Mannschaften als auf dem Feld war!
DelMundo: Ganz klar Boltze ... auch wenn er mal ein zwei Aussetzer hatte war er doch sehr konstant. Schade das er nun weg geht. Hampf hat ne ganze Weile gebraucht, um in fahrt zu kommen aber dann hat er doch das eine oder andere wichtige Tor gemacht und guten Kampfgeist bewiesen. Auch wenn ich kein Fan von der Emma bin hat er doch die Abwehr sehr gut im Griff gehabt aber eben auch öfter mal ganz schön in die Schei..e gegriffen. Nun zum Chancentod-Kelle ... auch wenn er Tore gemacht hat war das bei weitem nicht das was ein Stürmer treffen sollte/muß. Deswegen für mich die Enttäuschung auch wenn man weiß das er es besser kann.
Patrick de Klausi: Nächste Saison möchte ich bitte nicht so um den Klassenerhalt zittern.!
Tobias: Platz 1-Boltze: hat es verdient, jetzt in die 3. Liga zu wechseln, offensiv überragend
Platz 2-Wilke: hat sich schnell in der Mannschaft integriert und eine Bank in der Abwehr
Platz 3-Löwe: hat Marcel Schlosser meiner Meinung nach auf links fast vergessen lassen, klarer Stammspieler
Enttäuschung: ganz klar Baumann! Katastrophale Hinrunde, in der Rückrunde dann zurecht auf der Bank. Jedoch hätte ich mir gewünscht, er hätte in der Rückrunde noch ein paar Chancen bekommen sich zu beweisen, hätte auch im letzten Spiel noch mal eingewechselt werden können!
Markus K.: Eine Rangliste lässt sich vermutlich relativ einfach finden: Benjamin Boltze war sicherlich herausragender Akteur im Team, Jörg Emmerich in der Abwehr grundsolide, wenn auch nicht in jedem Spiel sehr glücklich sowie Kevin Hampf, der als Neuzugang zur Rückrunde im Mittelfeld eine Bereicherung darstellt.
Weiterhin konnten mich vor allem die Nachwuchsspieler Marcel Wilke, Julius Reinhardt, Chris Löwe mit einer starken Saisonleitsung bzw. guten Ansätzen und am Ende vor allem durch eine Steigerung in der Rückrunde auch Steffen Kellig als Etablierter überzeugen. In den wenigen Einsätzen, sicherlich auch etwas überraschend gut, konnte sich Enrico Keller präsentieren, von Anton Müller war ich nicht enttäuscht, aus dem Spiel heraus habe ich allerdings etwas mehr von ihm erwartet. Die Ablösung von Mike Baumann als Kapitän muss für ihn persönlich bitter gewesen sein, sie war allerdings notwendig, um die Leistung der Mannschaft zu stabilisieren. Auf die weitere Entwicklung von Jörn Nowak bin ich gespannt. Die übrigen Spieler kamen entweder auf zu wenige Einsätze oder ihre Leistung lagen im Rahmen der Erwartungen.
Die Wilde 3: Das Wählen einer Nummer Eins ist mir nicht leicht gefallen. Keiner war saisonübergreifend so richtig überzeugend.
Letztenendes habe ich mich doch für Boltze entschieden. Er war, auch trotz der schwachen Frühjahres-Form immer noch der beste Scorer und hat Spielverstand.
Wilke hat mich als ehem. A-Jugend-Spieler schon überzeugt. Ein robuster, guter Zweikämpfer der natürlich noch Luft nach oben hat.
Becker als meine Nr. 3 ist zwar selten richtig auffällig, hat aber trotzdem einen großen Mannschaftsverdienst, wie ich finde.

Gesondert davon, schnell noch die Spieler,die mich (nur) in der Rückrunde überzeugt haben:
1. Müller
2. Kellig
3. Hampf
4. Löwe
Pierre: Boltze hat so rapide in dem letzten Drittel der Saison nachgelassen, dass darf sich ein Spieler, der höherklassig spielen möchte nicht leisten! Und wo sind die vielen Tore von Sonnenberg, wenn er denn mal gespielt hat? Schade, das auch seine Leistung abgenommen hat oder ist Schäde einfach zu streng?
Kurzer: Müller: Für mich ein typischer Zehner, der gerade in der Rückrunde gezeigt hat wie wertvoll er ist. Oftmals konnte man an den Spielen sehen ob er dabei war ("viele Torchancen") oder nicht ("mangelnde Kreativität"). Sein Verlust ist wohl der schmerzlichste, da bis jetzt ein Ersatz fehlt. (Gerster könnte es aber der wird wohl Schluss machen)
Wilke: Beachtliche Leistung, sich aus der A-Jugend in die Stammelf zu spielen. Respekt und Riesenlob. Er ist einer der wenigen Newcomer, die nach der Rückrunde nicht in ein Leistungsloch fallen. Wenn er seine Technik noch etwas verbessern kann, wird er denke ich schon bald die Talentschmiede Chemnitz in den höheren Ligen vertreten.
Emmerich: Für mich der beste Neuzugang. Oft hört man die Phrase "Der Hilft mit seiner Erfahrung". Er hat gezeigt wie es geht. Er hat Gegenspieler reihenweise verars**t und hat seine Überlegenheit mit langen Pässen "Wie am Lineal gezogen" [Bodo Boeck ;D] Übersicht bewiesen. Ebenfalls hoch anzurechnen ist ihm seine Charakterstärke nach dem schweren Saisonbeginn u. v.a. nach dem Kiel-Heimspiel und dem aus im Pokal von einigen Vollpfosten beschimpft wurde, obwohl er im restlichen Spiel der beste Mann war. Er hat sich wieder aufgerichtet und konstant seine Leistungen gebracht.

Eine Enttäuschung habe ich nicht gewählt, da: 1. meine Winterwahl Kellig sich deutlich gesteigert hat und 2. Von den häufiger eingesetzten Spielern keiner total ettäuschend spielte. Klar fragt man sich als außenstehender was mit nem Rückenschmerz-Förster und einem KreuzbandANriss-Gerster ist, warum es so unerwartet ewig dauert. Für ihre Probleme können beide nichts. Baumi möchte ich nicht als Enttäsuching abstempeln, da er in der Rückrunde kaum gespielt hat und sich nicht mehr beweisen konnte, ähnlich ging es Sonne.
Huschel 23: Durchwachsene Saison von den Jungs!
Man sieht, dass die Mannschaft nicht ausreichend Potenzial hat, vorallem im Sturm viel zu wenig Torgefahr. Man bekommt immer mehr den Eindruck, dass die Mannschaft unter dem Trainer Schädlich, die Lust am Fußball verliert.
Jens: Die Enttäuschung der Saison ist für mich ganz klar der Trainer. Mit großen Vorschußlorbeeren angetreten, hat er seine permanent unsympatisch skeptische Ausstrahlung offenbar auf die Mannschaft übertragen. Spielfreude und Spaß am Fußball sowie motivierender Teamgeist scheinen unter seiner Regie verboten und dadurch verloren gegangen zu sein. Bis auf wenige Ausnahmen, konnte man diesen Eindruck in den meisten Spielen der Saison nicht loswerden.
domi: boltze-halt tolle statistik, menschlich...mhm
becker-gute entwicklung
hampf-guter neuzugang...gut integriert, ausbaufähig

baumann-kein regionalliganiveau
Rene Werner: Emma ist trotz "Vorbelastung" ein absoluter Führungsspieler.
Anton hat nach Startproplemen beim CFC im Mittelfeld das Zepter geschwungen. Schade das die Babelsberger viel Freude an Ihm haben werden.
Kevin hat sich auch nach anfänglichen Schwierigkeiten einen Stammplatz neben Kelle verdient.
Benny ist natürlich ein Talent,hat mich aber "charakterlich" nicht überzeugt.
In Frank setzte ich die größte Erwartung. Vielleicht klappts ja in der neuen Serie.
Thomas Grund: Weiterhin positiv aufgefallen: Wilke
Am Ende der Sasion gute Ansätze: Hampf, Löwe und Reinhardt
Enttäuschende bzw. unauffällige Spielzeit: Sieber, Thönelt, Sonnenberg, Förster, Bachmann, Adamu, Schumann
Viel erhofft und durch Verletzung vollständig ausgefallen: Gerster
Snoopy: Also eine Nummer 1 wird von mir dieses Jahr nicht vergeben, da einfach allen Spielern über die Saison hinweg die Konstanz gefehlt hat.
Insgesamt denke ich aber, hat sich die Mannschaft nach anfänglichen Schwierigkeiten recht gut zusammen gefunden und gezeigt, dass sie in der Liga bestehen kann.
Eine richtige Enttäuschung kann ich eigentlich auch nicht ausmachen, da eigentlich alle Spieler im Rahmen ihrer Möglichkeiten versucht haben ihr Bestes für den Verein zu geben.
Einzig und allein Frank Gerster müßte man vielleicht diesbezüglich herausheben, da er ja auf Grund seiner langen Verletzungszeit einfach nicht die Möglichkeit hatte sein Können unter Beweis zu stellen.
So, jetzt hab ich mich doch noch entschieden eine Nummer 1 zu vergeben, und zwar an Mike Baumann, aber nicht weil er eine gute Saison gespielt hat, sondern vielmehr für die langjährigen Verdienste für den Verein- alles Gute!!!
soccerfreak: So, zum Abschluß der Saison steht für mich der Kevin Hampf auf Platz 1, dicht gefolgt von Boltze auf der Zwei. Da er zum Saisonende hin nicht mehr ganz so konstant gespielt hat (neue Vertragsangebote schwirrten wohl im Kopf), konnte er den Platz an der Sonne gegenüber der Hinrunde nicht verteidigen. Platz 3 für Emma. Er ist und bleibt für mich der professionellste Spieler beim Club.
Wenn es einen vierten Platz gäbe, würde ich ihn für Kellig und Keller vorsehen. Beide waren die Spieler der Rückrunde. Keller hat seine Chance genutzt und Klömich verdrängt und Kellig hat sich positiverweise wieder gefangen und spiele eine richtig tolle Rückrunde.
FISCHERVIRUZ!: Platz 1 geht mMn an Chris Löwe, nach Schlossers Verletzung ist er vieleicht DIE Entdeckung der Saison. Wurde mit zunehmenden Einsätzen gefährlicher und Sicherer. Mit schöner Technik und gefährlichen Standards weiß er zu gefallen.
Platz 2 geht für mich an Kevin Hampf, brauchte er nach seinem Wechsel zu uns ein paar Spiele Eingewöhnungszeit so avancierte er vor allem in den entscheidenden Partien gegen HSV II oder Wilhelmshaven zum Matchwinner. Hoffen wir dass er die gute Form in die neue Spielzeit Übertragen kann. Mit Hampf hat man auch endlich wieder einen der dahin geht wo´s Weh tut (siehe Heimspiel gg. Magdeburg!)
Platz 3 geht an Warcel Wilke der sich nach seiner Verletzung sehr schnell wieder rangekämpft hat. Ein kompromissloser Verteidiger und für seine erste Saison im Männerbereich unheimlich abgeklärt.
Als Enttäuschung gilt für mich Benjamin Förster, auch wenn er von vielen noch immer als Heilsbringer verehrt wird, so muss man doch ehrlicher Weise seine Verletzungsanfälligkeit monieren. Wer mit 19 Jahren bereits fast eine komplette Saison wegen unterschiedlicher Verletzungen/Krankheiten ausfällt muss sich die Frage gefallen lassen ob er das Zeug zum Profi hat. Denn neben Talent zählt immer auch eine bestimmte Anzahl bestrittener Spiele 3/Saison sind definitiv zu wenig...
Andri: Wilke ganz wichtiger Mann in der Abwehr geworden und bei Standards auch immer gefährlich vorne mit dabei!
Reinhardt hat ne klasse Saison gespielt.. sehr schön anzusehen seine Spielzüge auf der rechten Seite... konnte auch immer gut mit Spielern, wie Boltze oder Müller kombinieren... außerdem hat er uns sogar paar wichtige Tore gemacht
Chris Löwe, weil er richtig aufgeblüht ist und sich nen Stammplatz erarbeiten konnte und diesen auch nicht wieder her gegeben hat! Klasse Leistung
Enttäuschung Gerster... mit seiner Verpflichtung hatte ich mir wohl mehr erhofft:(
L.I.C.H.T.-Gestalt: 1. Kelle - weil er sich so mannhaft aus dem Tief herausgekämpft hat
2. Hampf - einzig wirklich guter Neuzugang
3. Becker - souveräner Kapitän

Enttäuschung: Jörg E. "dank" seiner schweren Aussetzer. Da helfen auch einige solide Spiele nix.
B. Schulze: Schade das die ganzen jungen Chemnitzer Spieler rausgewippt werden !!!
Lieber mit jungen Chemnitzern unterstes Level spielen, als mit Söldnern aufsteigen. (IDENTIFIKATION)!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
R.T.: Emmerich klar meine Nummer eins! Spielstark, gute Übersicht und bemerkenswerte Spielintelligenz.
cfc: Emmerich hat sehr viele elfer verschossen(u.a.Sachsenpokal)und in der defensive nicht sehr souverän gespielt
Lodi: Nr.1: Sebastian Klömich. Trotz einigen schwächeren Partien am Saisonende ein sicherer Rückhalt im Hinblick auf die ganze Saison. Ich hoffe er erkämpft sich seinen Stammplatz zurück - Enrico Keller hat auch seine Qualitäten, aber Klömi wirkt ruhiger auf mich.
Nr.2: Marcel Schlosser. In Topform unersetzlich auf der linken Seite, schade daß er zwei schlimme Verletzungen in Folge hatte. Hätte gern mehr von ihm gesehn, Hampf ist kein adäquater Ersatz auf der Position. Die könnte ihm höchstens Chris Löwe streitig machen...
Nr.3: Kevin Hampf. Hätte nie gedacht daß ich den hier nennen würde. Am Anfang war seine Leistung ja grottig, man hat den Sinn der Verpflichtung nicht so recht erfasst. Doch nun schiesst er Tore am Fliessband...ideal bei unserer Offensivschwäche.
Enttäuschung: Benjamin Förster. Keine Ahnung was es mit dem Jungen hat, und seinen vielen nebulösen Verletzungen und Krankheiten (derzeit ja seit Monaten "Rückenprobleme"). Wenn man da nix genaues erfährt, mutmaßt man halt. Und mehr als mutmaßend muss ich sagen, Benjamin hilft dem Club in keinster Weise weiter. Ich hoffe an seiner gesundheitlichen Situation ändert sich dauerhaft alles zum Guten, denn sein Talent hat er ja durchaus schon zur Schau gestellt. Wenn das aber so 'ne Psychosache is, dann gute Nacht Fussballkarriere...
Philipp Reinhold: Boltze war einfach der BESTE! Schade das wir so einen Klassemann nun wieder abgeben müssen...Hampf hat sich die letzten Spiele auch ganz gut gemacht und das ein oder andere Tor gemacht...auch Marcel Wilke hat seine Sache gut gemacht...Emmerich ist für mich die größte LAchnummer der ganzen Saison...Stabilität in die Abwehr bringen sieht anders aus... Man sollte es vielleicht in Zukunft mit weniger Ex-Auern versuchen...
Robby Gleß: Ich persönlich kann und möchte mich zur abgelaufenen Saison nicht äussern.
Sebastian Both: War ne höhen und tiefen Fahrt diese Saison aber eig. ganz in Ordung !
dogbernie: Selten ist mir die Wahl so schwer gefallen wie diesmal. Nicht weil alle so lausig waren, aber irgendwie ist mir keiner so in Erinnerung geblieben das ich sofort sagen "Der, der und der.". Also Kelle halt Nr. 1 für die Steigerung in der Rückrunde mit immerhin 7 Toren. Platz 2 für den Neuzugang in der Winterpause der immer besser in Fahrt kam, Bilanz: 5 Tore, 2 Vorlagen. Darunter zwei ganz wichtige Treffer gegen Plauen und in Wilhelmshaven. Rang 3 für Chris Löwe der mir in den letzten Spielen sehr viel Freude gemacht hat. Technisch stark, fleißig, engagiert und vor allem erstaunlich selbstsicher und selbstbewußt.
Flop der Saison für mich leider der Kicker der es schon zur Hinrunde war und dem zu Ehren ich die 11 auf dem Trikot trage. Schade, das es einfach nicht mehr gereicht hat. War im Endeffekt aber einfach zu wenig. Bye Ulf.
tommy schilling: insgesammt war die saison in ordnung. wir waren ja bloß ein aufsteiger.
Die Unbekannte: Absolut unverständlich bleibt für mich, dass der größte Teil der Jungs, die Chemnitz hochgebracht haben, eiskalt abserviert wurden! Diese Saison war für Sie alle leider "SCHÄDLICH" !!! Man trifft sich aber immer zweimal im Leben. Danke Mike Baumann, David Sieber, Steven Sonnenberg und Christian Kunert für die schöne Zeit.......
Sancho Pancho: Schade das uns Sieber verlässt. Er wird uns bestimmt mal schmerzlich fehlen. Nix gegen Klömich aber man hat deutlich gesehen, dass Keller eine größere Souveränität ausstrahlt und dadurch bedeutend mehr Ruhe reinbringt. Wer weiß wo die Reise hingeht wenn wir in die nächste Saison so starten??????
Stocki: Nach der Hinrundenwahl fällt der Blick auf die ganze Saison schon schwerer aus.
1. Müller, Starke Rückrunde, schade das er geht
2. Hampf, hat sich kontinuierlich gesteigert, ein echter Gewinn
3. Emmerich, Rückrunde war genauso solide wie die Hinrunde, deshalb wieder die 3
Bolze, als mein Hinrundenbester fällt wegen dem ganzen Theaters in der Rückrunde raus.
Enttäüschung Baumann, wie in der Hinrunde es reicht einfach nicht für die RL.
Ed: Meine Nummer 1 heisst Jörg Emmerich. Ohne seine stabilisierende Wirkung in der Abwehr hätten wir mindestens 4 Punkte weniger in der Abschlußtabelle.
Nummer 2: Kevin Hampf. Die ersten Spiele war er mMn recht blaß, hat sich aber zum Ende der Saison zu einer sehr auffälligen Figur in der Offensive gewandelt. Außerdem vorbildliche Darstellung auch außerhalb des Spielfeldes.
Nummer 3: Steffen Kellig. Hatte eine sehr schwache erste Halbserie, kam aber gegen Ende zunehmend besser in Fahrt. Beeindruckend, vor allem, da er Zielscheibe teilweise arg unfairer Kritik war.
Meine Enttäuschung der Saison: Frank Gerster. Auch wenn er nichts für seine Verletzung kann - wir hätten seine Hilfe wirklich nötig gehabt.
Ronny Streubig: keine
Block vier am Zaun: Jörg Emmerich: Trotz seiner sportlichen Vergangenheit meiner Meinung nach gut in Chemnitz Fuß gefasst. Nach den Anfeindungen bei verschossenen Elfern oder dem Eigentor hat er Charakter bewiesen! Ein Mann mit Spielverständnis, was man zum Ende der Saison immer öfter gesehen hat!
Kevin Hampf: Die Lebensversicherung im Abstiegskampf! Mal sehen wie der trifft, wenn er 34 Spieltage die Chance dazu hat!
Marcel Wilke: Steht symbolisch für die Jugend. Hätte auch ein Julius Reinhardt, Chris Löwe, Tobias Becker nehmen können! Und da sagt nochmal einer der GS setzt nicht auf die Jugend!
Enttäuschung: Mit viel Hoffnung gekommen und am Ende ein Pflegefall! Bitte bei unserem kleinen Geldbeutel. Aber neben ihm stehen noch solche Koryphäen wie Steven Sonnenberg (kann man abgeben), Marcel Schlosser (zu hohe Erwartungen) und eventuell Mike Baumann (abgesehen davon, dass er nie eine wirkliche Chance bekam).
Riesenberger: Jörg Emmerich ist trotz der beiden Fehlschüsse, von denen am Ende nur noch einer ein wenig weh tut, meine Nummer 1. Einer der wenigen, die sich Fussball zu spielen getraut haben. Julius Reinhardt wurde zum Ende der Spielzeit hin immer besser; der kann mal was werden. OK, kein Ballack natürlich, aber vielleicht einer wie Peer Kluge oder Silvio Meißner.
Eigentlich wäre Boltze meine Nummer 3 (oder 2) gewesen, aber dazu hätte er hier bleiben müssen. Dass Kelle sich nach der Winterpause enorm bemüht hat und beinahe auch wieder so etwas wie Torgefahr ausstrahlte, rechne ich ihm hoch an: Platz 3 als Lohn dafür.
Was die Enttäuschungen angeht: Manchmal hätte ich hier fast die ganze Mannschaft nennen wollen. Was war das hier für ein Gegurke gegen Altona, Türkiyemspor oder Cottbus. Insofern ist die Berufung von Marcel Schlosser vielleicht ein wenig ungerecht, aber der Junge kann viel mehr als er diese Saison gezeigt hat. Bei ihm war überhaupt keine Entwicklung nach vorn zu erkennen - eigentlich kann's nächstes Jahr nur besser werden.
Apropos: Wenn alle eine Schippe zulegen, noch die eine oder andere Verstärkung und etwas Glück dazu kommt, sollte Platz 3 bis 5 drin sein. Wenn man ehrlich ist, haben doch nur Magdeburg, Lübeck und die 2. bessere Voraussetzungen als wir. Halle und Babelsberg? Ich lach mich schlapp...
catenaccio: schwere wahl diesmal, weil keiner herausragt. aber dennoch:
#1 Kelle, als es drauf ankam hat er leistung gebracht und am ende ne ganz gute rückrunde gespielt.
#2 Hampf. nach blassem anfang 5 sehr wichtige in 8 spielen.
#3 Löwe. Gute Entwicklung auf links ... weiter so.
Sascha: Schade das man Boltze und Müller nicht halten konnte. Ich hoffe das der Club, im offensiven Bereich bzw. auch im deffesiven Bereich, gute Leute verpflichten kann, um für die nächste Saison, eine schlagkräftige sowie auch eine solide Mannschft formen zu können.
jb: Auch wenn er wie von einigen bezeichnet manchmal nur der "Einäugige unter den Blinden" war, so ist Jörg Emmerich über die gesamte Saison hinweg doch mit Abstand der beste Spieler im himmelblauen Dress gewesen.
Nr. 2 geht klar an Chris Löwe. Wie der in den letzten Spielen auf Links gewirbelt hat, war schon toll. Außerdem haben wir endlich mal wieder jemanden, durch den Gefahr bei Standards ausgeht.
Nr. 3 Anton Müller, einer der wenigen bei uns, der Ballgefühl und Übersicht zur selben Zeit aufweisen kann - sein Weggang tut weh.
Enttäuschung ist leider unsere eigentliche Nummer 1. Es gab neben einigen Topleistungen einfach viel zu viele Patzer - dass kann sich kein Verein (und Torwart) in dieser Liga erlauben.
Artabanos: 1) Also wenn mal sich die ganze Saison betrachtet, gibt es eigentlich nur einen Spieler, der in fast allen Spielen konstant seine Leistung abrief - Emma. Für mich über die Saison der mit Abstand beste Himmelblaue.
2) Marcel Wilke - super Saison von dem jungen Kerre, zweikampfstark, kopfballstark und auch noch Spielverständnis.
3) Ich war ziemlich skeptisch als Hampf in der Winterpause nach Chemnitz kam. Auch wenn er kein Maradonna ist, hat er ziemlich wichtige Tore geschossen und guten Einsatz gezeigt. Deshalb: Mit Hampf zum Sieg! ;)
Eigentlich finde ich alle Abgänge außer Müller verkraftbar, aber Sieber diese Saison war einfach nur schlecht. Nee, dat war nüscht.
T-Rabbit: So. Im "Super-Wahl-Jahr" nun also die Wahl zum Spieler der Saison.
Für mich hat sich über die Saison hinweg Jörg Emmerich in dieser Rangliste ganz klar auf Platz 1 gespielt. Für mich war er über die gesamte Saison hinweg der Konstanteste. Das er in seinem etwas fortgeschritteneren (Fußballer-)Alter sicherlich nicht mehr der schnellste ist, sollte jedem klar sein. Trotzdem konnte er mit seiner Erfahrung dem Team weiter helfen. Ich hatte auch immer den Eindruck, dass er der inoffiziele Kapitän auf dem Platz ist und konnte öfters beobachten, wie er lautstark (und oft lauter als der eigentliche Kapitän) Anweisungen gab. Weiterhin bin ich der Meinung, dass er sehr wichtig für die Spieleröffnung ist und mit seinen oft präzisen Pässen, teilweise quer übers ganze Spielfeld, für Gefahr gesorg hat. Hut ab. Einziges kleines Manko: Elfmeter sollte lieber jemand anderes schießen.
Meine Nummer 2 ist Anton Müller. Klasse, wie er sich nach seiner Verletzung zurück gekämpft hat. Überhaupt überzeugte er m.M. immer durch sehr guten Einsatz, Ballsicherheit und war in der offensive nicht nur durch seine Freistöße gefährlich. Schade, dass auch er weg geht, wobei ich seine Beweggründe verstehen kann. Einmal werden wir ihn ja nächste Saison vermutlich auf der Fischerwiese sehen. Und vielleicht überlegt er es sich ja noch mal anders und wechselt 2011 zurück zum geilsten Club der Welt ;-) Auf jeden Fall, alles Gute für die Zukunft und viel Spaß mit Frau und Kindern.
Meine Nummer 3, auch wenn zwischenzeitlich sicherlich in einer kleinen Formkrise, ist Benjamin Boltze. Allein die Tatsache, dass er bester Torschütz der Saison war, spricht denke ich für ihn. Auch ihm für die Zukunft alles Gute.
Eine Enttäuschung in dem Sinne gibt es für mich eigentlich nicht. In gewisser Weise ist das zwar Frank Gerster, da man natürlich gedacht hatte er kann der Mannschaft in der Rückrunde weiter helfen. Das es dann aber sofort zu der schweren Verletzung kam, bedauert sicherlich keiner so, wie er selbst und hat er sich ja nun auch nicht wirklich ausgesucht. Deswegen enthalte ich mich dieser Stimme und wünsch gute Besserung. Vielleicht klappt es ja nächste Saison.

Ansonsten glückwunsch zum 7. Platz. Mit dem Ergebnis kann man sicherlich leben, wobei durchaus vorhandene Potentiale und Schwächen jetzt nicht in Augenwischerei untergehen sollten Unsere Abwehr, vor zehn Jahren noch das Prunkstück der 99iger Aufstiegself, präsentierte sich z.T. löcchrig wie der berühmte Alpenkäse aus dem Nachbarland. Beispielsweise hat Absteiger Türkiyemspor gerade einmal ein Tor mehr zugelassen als der Club. Und auch der Sturm hat mich noch nicht 100%-ig überzeugt. Zwar haben wir, wenn man auf die Tabelle schaut, zusammen mit Magdeburg die 5-meisten Tore in der Liga erzielt, oft standen allerdings Aufwand und Nutzen nicht im verhältnis. Würde man die vielen Chancen, die zum Teil kläglich versemmelt wurden, mal noch zu den erzielten Toren dazu rechnen, wir hätten den besten Sturm der Liga. Aber hätte-wäre-wenn zählt jetzt nicht mehr. In der Mannschaft steckt Potential. Ich hoffe, man schafft es, die sicherlich schmerzlichen Abgänge Müller und Boltze zumindest gleichwertig zu ersetzen und sich auf einigen Positionen, trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation zu verstärken, um dann am Ende der Saison 09/10 zumindest einen ähnlichen Platz, dann hoffentlich mit weniger Abstiegsängsten verbunden, zu erreichen. War die Liga vor der Saison noch ein bischen eine Wundertüte, kennt man ja jetzt die Gegner, die allerdings in der Winterpause auch nicht schlafen werden. Und auch die Aufsteiger, m.M. vor allem TeBe und Meuselwitz sollte man nicht unterschätzen. Ich wünsche uns allen viel Erfolg für die neue Saison schönen Urlaub und eine hoffentlich kurz erscheinende Sommerpause.
Oli-Scholle: Kelle hat uns in der wichtigen Saisonphase mit seinen Buden die Luft zum Atmen gelassen. Genau wie Boltze zuvor sehr wichtige Tore geschossen hat. Daher sind für mich die Beiden die besten Spieler der Saison. Als Dritten seh ich Kevin Hampf, der auch zum Schluss gezeigt hat, das er das Tor treffen kann, was uns nicht gerade ausrechenbarer machte.
Als Enttäuschung seh ich Frank Gerster, der mit seiner blöden Verletzung leider fast die komplette Saison verpasste. Hoffentlich wird er wieder gesund. Dann könnte er uns sicher auch weiterhelfen.
Ecke: Für mich gibts keinen Spieler der Saison... fast Alle haben unter ihren Möglichkeiten gespielt, Einige hatten Verletzungspech, Einigen sind Grenzen aufgezeigt worden. Hampf, Reinhardt, Löwe und Keller waren am Ende für mich kleine Gewinner.
Hirschi: Ich muss meine anfängliche Meinung zu Emmerich völlig neu bilden. Wir brauchen nicht nur Helden, wir brauchen auch "Grasfresser".
Cliff: Becker, Emmerich und Müller die wenigen Konstanten in dieser, alles in allem, enttäuschenden Spielzeit. Kann mich kaum an ein Heimspiel erinnern, dass mal richtige Freude hat aufkommen lassen.
Von Hendrik Liebers hatte ich mir viel mehr erhofft, jedoch sehr verletzungsanfällig und für mich keinesfalls besser oder konstanter gewesen als sein Konkurrent Sieber.
Möhre: Eigentlich fällt es schwer, jemanden herauszuheben. Nahezu jeder Spieler hatte mehr oder weniger große Schwächephasen. Konstanz - Fehlanzeige.
Aber wenn ich mich festlegen soll, komme ich nur zu einer Lösung. Auch wenn es vielen nicht gefällt, der Beste oder der Einäugige unter den ..., war oft der Emmerich. Der Hampf mit viel Kampf in der Schlussphase, ok. Und der Liebers, wenn er mal fit war, ist er auch immer einer der Besseren.
Enttäuschungen gab es mehrere. Der Gerster läuft aber hier vornweg. Viele Vorschusslorbeeren, dann die Verletzung und dann nichts mehr. Schade.
Tina B.: Meiner Meinung nach ist es dieses Jahr sehr sehr schwierig, irgendeinen Spieler besonders herauszuheben oder besonders zu kritisieren, da keiner kontinuierlich in einer bezeichnenden Form war, sondern eher öfter Kritik als Lob erntete.
Keiner konnte an seine in der Vorsaison gezeigten Leistungen anknüpfen, was wiederum die Anforderungen der neuen Regionalliga auf eine besondere Art und Weise wiederspiegelt.
Doch auch der neue Cheftrainer konnte meiner Meinung nach nicht das zeigen, was man von ihm erwartete, und ich finde, er hat einige Fehler in dieser Saison begangen, speziell was die Personalpolitik vor allem junger Spieler betrifft.
Alles in allem war es eine mittelmäßige Saison, wie ich finde, die am Ende zum Glück noch eine befriedigende Wendung nahm.
Um in der nächsten Saison zu bestehen und nach oben anzugreifen, wie bereits aus einigen Mündern zu hören ist, müssen sich die Jungs (und der Trainer) jedoch noch um einiges straffen.
Himmbähre: Bei Becker ist einfach eine Entwicklung erkennbar, welche seine Rolle innerhalb der Elf hat steigen lassen. Boltze und Kelle haben uns mit ihren Toren vor der Oberliga bewahrt. Reinhardt und Wilke hätte ich (ohne die Betrachtung der erzielten Tore) auf Platz 2 und 3 gesetzt. Schumann ohne Worte.
Marcel: Schade, dass David Sieber in den Zeiten, wo er spielen konnte, nicht annähernd sein Potenzial abgerufen hat. Ihm bleibt zu wünschen, dass beim HFC der Durchbruch gelingt...
himmelblau01: Platz 1 (Emmerich) weil er der Konstanteste war und eindeutig Sicherheit ins Spiel gebracht hat. Bemerkenswert auch, dass er als ältester als einziger alle 34 Spiele gemacht hat. Platz 2 (Müller) und 3 (Boltze) weil beide unglaublich wichtig waren, auch wenn z.B. Boltze zum Ende hin oftmals seiner Form nachgelaufen ist, waren seine Tore und seine Spielweise sehr wichtig. Genauso Müller: als Schaltzentrale im Mittelfeld teilweise nicht zu ersetzen. Ohne ihn hat oft dir Struktur gefehlt. Man hätte auch Hampf hier aufführen können, allerdings fehlt im zwangsläufig die Hinrunde. War aber eine positive Überraschung. Weiter so! Aufsteiger der Saison bzw. in den letzten Spielen: Chris Löwe. Macht seine Sache auch richtig gut.
Eine Enttäuschung wähle ich nicht. Einige (z.B. Baumann) haben das gezeigt, was erwartet bzw. befürchtet wurde, so dass mögliche Erwartungen eigentlich nicht enttäuscht wurden.
Geilardó: Steffen Kellig hat sich in der Rückrunde wieder herangekämpft und wichtige Tore markiert, auch wenn es gut und gerne 5 Tore mehr hätten sein können. Trotzdem ein wichtiger Spieler, dessen Torquote für sich spricht.
Kevin Hampf hat mit vielen Toren in der Rückrunde auf sich aufmerksam gemacht und sich nach anfänglicher Skepsis als Verstärkung erwiesen.
Tobias Becker spielte eine solide Runde, war ein guter Kapitän und sollte noch mehr seine Agressivität an den Tag legen, die er schon ein ums andere Mal gezeigt hat.
Von Benjamin Förster habe ich mir viel erwartet. Natürlich konnte er diesen Erwartungen aufgrund seiner Verletzung nicht gerecht werden. Gute Besserung auf diesem Weg.
Man hätte hier auch sicherlich Sieber oder Kunert nennen können. Euch alles Gute.
EubaForces: Solide waren auch meist Wilke, Becker, Emmerich, Hampf, Liebers und Schlosser.
Enttäuscht haben neben Sonneberg, der wirklich in der Rückrunde gar nix mehr zustande gebracht hat auch Baumann, Sieber, Kunert und Bachmann.
Ohne Wertung: Gerster und Förster wegen Verletzungen.
Hoffnung machen auch das Auftreten von Löwe und das Engargement von Reinhardt. 2 Spieler die zurecht ihre Chance bekommen haben, und auch genutzt haben.
MatthiasG: Enttäuschend ist, dass Gerster so lang verletzt war, ...er hätte uns definitiv weiter geholfen.
Wozu Herr Nowak verpflichtet wurde, habe ich auch nicht kapiert. Ist kaum zum Einsatz gekommen.
BWD: 1. Emma ist einfach der beste Fussballer, wo gegenwärtig bei uns kickt. Elfmeterschiessen mal ausgenommen...
2. Der Youngster hat ne solide Saison gespielt.
3. Konnte in der Rückrunde einige offensive Akzente setzen.
Bei David Sieber lief die Saison über nicht viel zusammen.
AlexausC: Keller: wenn er im Tor stand hat die Mannschaft besser gespielt, warum auch immer
Emma: viel gescholten, trotzdem oft der Ballsicherste und beste auf dem Platz - Scheiß auf die 2 verschossenen Elfer
Hampf: ein Winterpausenglücksgriff
Gerster: kommt und ist verletzt, danke für nichts...
Herb: Jörg Emmerich hatte anfänglich Probleme sich im "Feindesland" zurechtzufinden, wurde aber zur Stütze ihm Team. Das Auf und Ab der Mannschaftsleistung war fast 1:1 an die Leistung von "Emma" geknüpft.
Anton Müller wurde im Saisonverlauf immer stärker. Schade, dass er weggeht.
Chris Löwe kämpfte sich in die Mannschaft und ist auf einem guten Weg zum Leistungsträger.
David Sieber bestätigte seinen Abwärtstrend. Anspruch und Wirklichkeit stimmten bei ihm selten überein. Sein Abgang ist kein Verlust, wenn auch der neue Verein eine Überraschung.
Corvus: J. Emmerich: kontinuierlich überdurchschnittlich Leistungen; nicht nur in der Abwehr, sondern auch im Spielaufbau stark (Pässe über 30, 40 m kommen beim Mitspieler an!), übernimmt Verantwortung, wäre für mich sogar ein Kandidat als Kapitän - ganz klar Nummer 1!
K. Hampf: tolle Steigerung in der Saison
B. Boltze: wenn er wollte, war er immer einer der Besten
M. Schlosser: unerklärlicher Leistungseinbruch, zu Saisonende wieder mit Aufwärtstendenz
Schacke: Ganz schwierig nach dieser doch eher mittelmäßigen Saison überhaupt jemanden herauszuheben. Eigentlich spielten die meisten unter ihrem wahren Leistungsvermögen. Deshalb erfolgte meine Wahl nach der Konstanz (Emmerich) und der Wichtigkeit (Tore!). Platz 7 täuscht am Ende über den gesamten Saisonauftritt hinweg. Hoffentlich findet man zu alter Heimstärke zurück, auf der Fischerwiese 12-15 Punkte mehr und man könnte oben angreifen! Bisher bin ich mit der Transferpolitik für die neue Saison einverstanden und wünsche mir endlich mal wieder begeisternden Fußball unseres CFC!
cfc-er: Der Benny Förster ist für mich der new comer der Saison
Renald Gleß: Eine sehr durchwachsene Saison, aber die bisherigen Neuverpflichtungen machen Grund zur Hoffnung!
Lenny (Team cfcfans.de): Ein Jahr, welches nicht aus Höhen und Tiefen aufgebaut ist, hat in den seltensten Fällen etwas mit dem Chemnitzer FC zu. Der erzielte Platz 7 ist - wenn man die dahinter stehenden Pünktchen nicht beachtet - ein akzeptables Resultat, dessen Schein aber gewaltig trügt. Es war definitiv mehr drin, nur fehlte die Konstanz - und in vielen Spielen die nötige Konzentration.
Auf Rang 1 landet - auch wenn es immer schwer ist über den eigenen und mit Vorurteilen belasteten Schatten zu springen - Jörg Emmerich, der, nach einer eher mäßigen Hinrunde, in der zweiten Hälfte der Saison das zeigte, was er imstande zu leisten ist. Seine Übersicht, seine Spielintelligenz und seine Erfahrung bringen die nötige Sicherheit, welche - und das darf nicht übersehen werden - aber ab und an durch einen Fauxpas immer wieder gefährdet war.
Den zweiten Platz belegt Tobias Becker, der - wie gewohnt - eine solide Saison spielte. Einziger Kritikpunkt: auch in diesem Jahr flog er – und das ist zu nach wie vor zu viel – zweimal mit einer Ampelkarte vom Platz.
Last, but not least, der dritte im Bunde: Kevin Hampf. Die anfänglich ziemlich bescheidenen Auftritte wurden mit der Zeit - vor allem infolge seiner wichtigen Führungstreffer - ad acta gelegt. Er wies dies nach, weswegen er geholt wurde.
Eine Enttäuschung der Saison möchte ich nicht nennen, zumal nicht die Möglichkeit besteht, mehrere Namen auszuwählen. Jeder Spieler hatte Lichtblicke, aber zugleich auch katastrophale Aussetzer. Deswegen ersehe ich es als nicht fair an, einen Herrn an den Pranger der Enttäuschung zu platzieren.
Harry Hirsch: Hallo, denke verdient auf 1. Marcel Wilke, der sich sofort einen Stammplatz erkämpft hat und trotz Verletzung ihn nicht verlor...........Respekt!!!!
auf 2. unser Benny Boltze der zum Glück gehalten wurde.....wichtige Tore......spielerisch absolut eine Bereicherung, wenn auch etwas verspielt....!!
auf 3. tja wie soll man ihn nennen, unsere "Emma" oder unser "Sch......", keine Ahnung.....vielleicht einfach Jörg......auf jeden Fall hat er Sicherheit in die Abwehr gebracht aber auch spielerisch mit guten Ansetzen......leider am Elfmeterpunkt nicht der "Beste"......was solls.....ich hätte auch nicht vor dem Fanblock stehen wollen, wo man die ganze Saison negativ über einen spricht..........
Verlierer: David Sieber......völlig in seiner Entwicklung stehen geblieben, sogar eher zurückentwickelt.......kann man nur hoffen das der Vereinswechsel gut tut........
Horst Schmitt: Leider zu wenig Geduld mit jungen Spielern gehabt!