Mission "Rasen für Erwin" würdevoll abgeschlossen

10.09.2001, 03:07 Uhr | 1430 Aufrufe
Es ist vollbracht: Ein Stueck Rasen der Fischerwiese am Grab von Erwin Helmchen.Die Aktion des CFC-Internet-Fanclubs "Clubsurfer", ein Stückchen Rasen der Fischerwiese am Grab des einstigen Chemnitzer Fußballidols Erwin Helmchen niederzulegen, ist am Sonntag stilvoll abgeschlossen worden. Nachdem man den himmelblauen fußballerischen Schock des Vortages und eine zweite durchweichte Zeltnacht zusammen mit den in Topform befindlichen Teilen der Chemnitzer Ultras samst einigen Kästen Bier hinter sich hatte, zogen um die Mittagszeit 11 treue Himmelblaue zum Kieler Stadtteil Elmschenhagen, wo der einstige Chemnitzer Star seine letzte Ruhestätte fand. Das Hamburger Mitglied der Clubsurfer, Petro, hatte bereits im Vorfeld den Friedhof ausfindig gemacht und höflichst bei den verbliebenen Verwandten die Genehmigung eingeholt, ob diese letzte Ehrung vorgenommen werden darf.
Am Grab versammelten sich dann 5 der Ultras Chemnitz und 6 Clubsurfer zu einer kleinen Runde, wo in zwei kurzen Ansprachen die Verdienste des Verstorbenen um den Chemnitzer Fußball erwähnt und gewürdigt wurden. Auch sein Wirken in Kiel als Fußballer und Trainer und sein unerfüllter letzter Wunsch, im Stadiongelände der Fischerwiese begraben zu werden, wurden nochmals in der nachdenklichen Runde erwähnt. Anschließend wurde dann die Schale mit dem Stückchen Rasen des Chemnitzer Stadions, 3 darin befindlichen blauen Kunstrosen und der nachstehenden kleinen Widmung auf dem Grab niedergelegt:

Heute, lieber Erwin, spielt der Chemnitzer FC in Kiel.
Jene Mannschaft, die heutzutage in deinen geliebten
Stadion an der Gellertstrasse spielt.
Den Chemnitzer Fußballfreunden bist du unvergessen.
Dein Wunsch, in Stadionnähe begraben zu werden,
konnte dir leider nicht erfüllt werden.
Aber dafür haben wir heute für dich dieses Stückchen
vom Rasen der Chemnitzer Fischerwiese mitgebracht.
- - - - -
Ruhe in Frieden und stillen Gedenken.


Bei der anschließenden Schweigeminute mögen jedem seine eigenen Gedanken durch den Kopf gegangen sein, aber viele werden wohl an den Enthusiasmus der damaligen Zeit gedacht haben, wo man noch aus puren Idealismus und Spaß am Spiel den Ball hinterjagte und nicht des schnöden Mammons wegen. Vielleicht hätte man die himmelblauen Versager des Vortages zu diesem Event einladen sollen, damit ihnen einmal klar wird, wie unendlich weit sie von ähnlichen Ansprüchen entfernt sind.
Zum Abschluß gab es dann noch ein letztes Gruppenfoto aller Beteiligten und ein paar Einzelfotos mit den Hauptakteuren der Aktion "Rasen für Erwin". Dank möchten wir an dieser Stelle auch an die Autoren des Buches "100 Jahre Chemnitzer Fußball" aussprechen, durch die der letzte Wunsch von Erwin Helmchen und somit die Idee zu dieser Aktion überhaupt erst möglich wurde.

Weitere News

12.09.2001, 12:40 Uhr
102. CFC-Stammtisch im Gartenheim Erdenglück

11.09.2001, 14:41 Uhr
Himmelblaue Stunde und Karten für Aue

11.09.2001, 14:28 Uhr
Pokalspiel in Bad Lausick am 3.10. um 14:00 Uhr

10.09.2001, 03:07 Uhr
Mission "Rasen für Erwin" würdevoll abgeschlossen

07.09.2001, 18:25 Uhr
Rasen für Erwin unterwegs nach Kiel

06.09.2001, 21:57 Uhr
Schulz wird Cheftrainer - Tchipi wieder fit

30.08.2001, 23:01 Uhr
Sachsenpokal: Am 3.10. nach Bad Lausick