CFC-Chefetage wegen Spielabsage höchst verärgert

16.09.2008, 10:35 Uhr | 723 Aufrufe
Wegen der erneuten Spielabsage der Regionalliga-Partie beim FC Oberneuland zeigt sich die CFC-Chefetage in höchsten Maße verärgert und droht nun ihrerseits mit entsprechenden Konsequenzen. In einer am heutigen Morgen veröffentlichten Pressemitteilung des Vereins heißt es:

Der Deutsche Fußball-Bund hat das Nachholspiel des 4. Spieltages der Regionalliga Nord des Chemnitzer FC beim FC Oberneuland "aus sicherheits- und infrastrukturellen Gründen auch in Hinblick auf das DFB-Pokalspiel der 2. Hauptrunde zwischen Oberneuland und dem VfL Wolfsburg" erneut abgesetzt.

Der Chemnitzer FC ist über diese erneute Spielabsage im höchsten Maße verärgert und irritiert. Der Verein wird gegenüber dem DFB die Aufklärung der Hintergründe der wiederholten Spielabsage, insbesondere im Zusammenhang mit dem im Rahmen des Zulassungsverfahren zur Regionalliga zu erfüllenden spieltechnischen Vorraussetzungen seitens des FC Oberneuland, einfordern und behält sich entsprechende Schadensersatzforderungen vor.


Ein Nachholtermin für das Spiel soll nach weiteren Absprachen zeitnah vom DFB bekannt gegeben werden.

Weitere News

19.09.2008, 08:39 Uhr
Neuer Eingangsbereich für die Fischerwiese!?

18.09.2008, 10:38 Uhr
18 Stadionverbote und 3 Strafanträge wegen Hausfriedensbruch

17.09.2008, 13:41 Uhr
Schimmel und Förster wieder im Training

16.09.2008, 10:35 Uhr
CFC-Chefetage wegen Spielabsage höchst verärgert

15.09.2008, 22:58 Uhr
Unglaublich! CFC-Spiel in Oberneuland erneut abgesagt!!

15.09.2008, 15:32 Uhr
DFB verhängt Geldstrafe und Platzsanktion gegen den CFC

13.09.2008, 16:04 Uhr
Achtelfinale im Sachsenpokal: CFC reist nach Freiberg