CFC baut Spitzenposition aus / Leipzigs Trainer Thomale entlassen

28.03.1999, 18:55 Uhr | 636 Aufrufe
Mit dem 3:0 gegen Eisenhüttenstadt haben die Himmelblauen ihre Spitzenposition nicht nur gefestigt sondern sogar ausgebaut. Da der Tabellenzweite VfB Leipzig nicht über ein 0:0 zu Hause gegen den FC Berlin hinauskam, führt der CFC die Tabelle jetzt mit 2 Punkten Vorsprung an. Von den Verfolgern kamen nur zwei Mannschaften zu Erfolgen: Zwickau gewann klar mit 3:0 gegen Stendal, während Union beim 2:0-Sieg gegen Aue doch erheblich mehr Mühe hatte. Eine Überraschung gab es dagegen in Magdeburg. Dort gewann der CFC-Gegner der letzten Woche, Spandauer SV, mit 1:0 bei den Elbstädtern. Ein herber Rückschlag für die Aufstiegsambitionen des 1. FCM, welcher bei Aufstieg mit einem Etat von 10,6 Mio. DM plant (zum Vergleich: die Himmelblauen haben 7,5 Mio. DM veranschlagt). Arg unter die Räder kam die Überraschungsmannschaft der Saison, VFC Plauen beim Tabellensechzehnten SV Babelsberg. 4:1 gewannen die Filmstädter.
Eine überraschende Meldung kam am Sonntagabend aus Leipzig. VfB-Präsident Burkei feuerte seinen Coach Hans-Ulrich Thomale. Als offizielle Begründung wurde verlautet, daß es unter Thomale mit der Mannschaft nicht mehr recht vorwärts ginge. Eher ist allerdings anzunehmen, daß dem VfB-Präsidenten die sprichwörtliche Düse ging, den Aufstieg zu verpassen. Dies belegt auch die Vorgabe für den neuen Coach, Dragoslav Stepanovic. Dieser soll den Aufstieg unbedingt schaffen. Wenn da der Schuß nicht nach hinten losgeht...

Weitere News

05.04.1999, 18:21 Uhr
Ergebnisse vom Osterwochenende: Siege für alle Spitzenmannschaften

04.04.1999, 08:56 Uhr
Toni bleibt Chemnitzer

31.03.1999, 17:16 Uhr
CFC erhält Lizenz mit Auflagen

28.03.1999, 18:55 Uhr
CFC baut Spitzenposition aus / Leipzigs Trainer Thomale entlassen

26.03.1999, 14:49 Uhr
Franke vor Vertragsverlängerung

25.03.1999, 23:57 Uhr
Spielverlegungen / CFC live im TV

24.03.1999, 15:36 Uhr
Marketing GmbH jetzt im Sportforum / Fanshop zieht mit um