Klömich in der "Freien Presse": Vereinswechsel im Winter

30.09.2009, 15:13 Uhr | 927 Aufrufe
Sebastian Klömich im Jahr 2008Die Chemnitzer "Freie Presse" hat sich in ihrer heutigen Ausgabe noch einmal ausführlich mit der Personalie Sebastian Klömich beschäftigt und den langjährigen Stammkeeper der Himmelblauen zu seiner persönlichen Situation befragt. Was viele Fans bereits ahnten: "Klömi" wurden seine beiden Patzer in Wilhelmshaven und zu Hause gegen Halle zum Verhängnis. Beim SVW lief Klömich aus dem Gehäuse und vertändelte den Ball an einen gegnerischen Spieler, gegen den HFC wurde ihm das Eigentor von Wilke angekreidet, wo nach Auffassung von CFC-Coach Schädlich der Keeper die Situation im Strafraum hätte bereinigen müssen. In beiden Spielen holte der CFC jeweils nur ein Remis.

"Dass ich einen großen Fehler gemacht habe, sehe ich ein", betont Klömich gegenüber der Freien Presse. In Chemnitz sieht der 28-jährige Torhüter für sich nun keine Perspektive mehr. Vor allem, weil ihm nach seiner Verbannung klar gemacht wurde, dass man mit ihm das große Ziel "Aufstieg" nicht erreichen könne. Bitter vor allem, dass mit Pentke kurz vor Auslaufen der Transferfrist schnell noch eine neue Nummer Eins geholt wurde - ihm selbst aber keine Möglichkeit blieb, innerhalb der Transferperiode noch wechseln zu können. Genau an jenem 31. August wurde ihm das Vertrauen entzogen. Gegenüber der Freien Presse gibt sich Klömich trotzdem zuversichtlich: "Ich bin ein optimistischer Mensch, der nach vorn guckt und muss die Situation so nehmen, wie sie ist".

Im Training hängt sich das himmelblaue Urgestein (seit 1993 im Verein!) voll rein, will fit bleiben, und in der winterlichen Transferperiode seine Chance auf einen Vereinswechsel nutzen. Selbstkritisch merkt der Flöhaer gegenüber der Freien Presse an: "Ich weiß, was ich kann und was ich nicht kann. Meine Schwächen liegen in der Strafraumbeherrschung". Trotz der für ihn misslichen Situation will der Keeper nicht im Zorn von den Himmelblauen gehen: "Ich hänge an diesem Club. Hier habe ich viel erlebt", unterstreicht Klömich im Interview. Leider kommt er zur Zeit nicht einmal in der zweiten Mannschaft zum Einsatz, da dort nach Aussage von Sportdirektor Kupferschmied die jungen Nachwuchskeeper zum Einsatz kommen sollen. Kupferschmied sicherte Klömich aber zu, ihn bei der Vereinssuche unterstützen und im Guten auseinandergehen zu wollen.

Weitere News

05.10.2009, 17:43 Uhr
Unglaublich! Schon wieder Fummelei am Pokaltermin!!

04.10.2009, 13:50 Uhr
CFC siegt mit 5:2 bei Kunstrasenweihe der "Handwerker"

03.10.2009, 10:06 Uhr
Oktober-Stammtisch im Erdenglück fällt aus!

30.09.2009, 15:13 Uhr
Klömich in der "Freien Presse": Vereinswechsel im Winter

30.09.2009, 07:37 Uhr
Platzweihe und Dienstagsspiel mit dem CFC

29.09.2009, 11:19 Uhr
Chemnitzer Sextett ohne Reiseticket für Oberneuland

28.09.2009, 18:48 Uhr
Himmelblaue Talkrunde mit Milan Baros David Jansen