7. Auflage des Casino-Cups steht vor der Tür

16.12.2009, 09:09 Uhr | 750 Aufrufe
Mit Beginn des neuen Jahres 2010 wird es auch wieder Zeit für den Chemnitzer Casino-Cup. In der Messehalle an der Neefestraße steigt am 03.01.10 die bereits 7. Auflage des Turnieres. Im Vorjahr siegte sich der Club bis in Finale, musste sich dort aber nach einem 5:5 in der regulären Spielzeit im Elfmeterschiessen dem lilanen Erzrivalen aus den Bergen geschlagen geben. Auch in diesem Jahr wird es mindestens ein Aufeinandertreffen beider Teams geben, denn beide Mannschaften wurden bei der Auslosung in die Gruppe B gelost.

Die beiden Gruppen beim Casino-Cup 2010:
Gruppe A: FK Usti Nad Labem, Carl Zeiss Jena, Hallescher FC
Gruppe B: Chemnitzer FC, Erzgebirge Aue, FC Sachsen Leipzig

Tickets für das Turnier gibt es u.a. im CFC-Fanshop an der Augustusburger Straße oder direkt bei der Messe Chemnitz (Erdgeschoss Halle 2, Mo-Fr von 8.30-17.00 Uhr). Für die himmelblauen Fans sind laut Hallenplan des Veranstalters die Blöcke F (Stehplatz oben, Sitzplatz unten), E und D (Sitzplatz, Gerade) reserviert. Neutral gehts in den Blöcken C und J bis M zu. Für die Stehplätze muß der geneigte Fan 12,00 Euro (9,00 Euro erm.) löhnen. Sitzplätze gibts ab 14,00 Euro (erm. ab 10,00 Euro). Der erste Einlaß erfolgt ab 12.00 Uhr, ab 13.30 Uhr rollt der erste Ball.

Wie bereits in den Vorjahren werden die Ultras Chemnitz '99 bei diesem Event keinerlei Präsenz zeigen - über die Hintergründe wird sachlich in einer aktuellen Erklärung auf der UC-Page informiert. Ein bemerkenswertes Novum ist es, dass dieser Wortlaut zusammen von (fast) allen ost- und mitteldeutschen Ultra-Szenen unterzeichnet ist und für alle großen Turniere der Winterpause Gültigkeit besitzt. Hier ein paar Auszüge aus dem gemeinsamen Text:

Alle Jahre wieder - "Budenzauber" OHNE UNS!

Die Winterpause der verschiedenen Ligawettbewerbe rückt immer näher. In greifbare Nähe kommt mit ihr auch die Zeit der großen, kommerziell angelegten Hallenturniere. Bereits in den vorangegangen Jahren haben zahlreiche Ultragruppen aus dem ost- und mitteldeutschen Raum auf Besuche dieser Veranstaltungen verzichtet und dies durch individuelle Erklärungen öffentlich dargestellt. [..] Selbstverständlich möchten wir einmal mehr unsere Beweggründe und Intentionen für diesen Entschluss darstellen.

Zuallererst ist festzustellen, dass die genannten Veranstaltungen für unsere Vereine allesamt keinen sportlich relevanten Charakter haben. Sie dienen dem alleinigen Zweck, dass ein Veranstalter unter dem Vorwand einer Sportveranstaltung einen möglichst hohen Gewinn erwirtschaften kann. [..] Völlig überzogene Eintrittspreise bilden dabei nur die Spitze des Eisberges. Die Turniere dauern meist einen halben Tag. Hat man den Veranstaltungsort einmal betreten, kann man ihn nicht mehr verlassen, ohne dass die Eintrittskarte an Gültigkeit verliert. Den Besuchern bleibt während des Turniers folglich keine andere Möglichkeit, als sich an Imbissständen um ihre Verpflegung zu kümmern und dort für Essen und Getränke überhöhte Preise zu zahlen.

Ferner trägt das gesamte Rahmenprogramm der Veranstaltungen den Charakter einer Showveranstaltung. Cheerleader, C-Klasse-Promis als geladene VIP-Gäste und nervende Musikeinspielungen sind dafür als Beispiele zu nennen. Konträr dazu sollen Ultras und andere aktive Fans in etwaigen Fernsehübertragungen als imposante Kulisse dienen, welche die Übertragung dieses "Events" noch lohnenswerter machen. [..] Anstatt in die Kassen unserer Vereine, fließt der Großteil des bei diesen Veranstaltungen erwirtschafteten Geldes aus ersichtlichen Gründen in die Kassen der privaten Veranstalter. Für solch einen Unfug lassen wir uns und unsere Bewegung nicht vereinnahmen und spielen nicht die Pausenclowns! Vereinstreue sieht definitiv anders aus!

1. FC MAGDEBURG BLOCK U, BLUE SIDE LOK ULTRAS, ERFORDIA ULTRAS 1996, FIALOVA SBOR, HORDA AZZURO ULTRAS, RED KAOS ZWICKAU, subkULTuRA 1903, Ultras Chemnitz ’99, ULTRAS AUE 2000, ULTRAS DYNAMO, WUHLESYNDIKAT - UNION BERLIN

Den vollen Wortlaut der Erkärung gibts unter: Ultras Chemnitz '99


Surftipp:
» News vom 03.01.09: Casino-Cup: Titelverteidiger CFC erst im Finale gestoppt

Weitere News

22.12.2009, 22:41 Uhr
Winterfahrplan 2.0: Neuer Termin für Babelsberg und Hannover II

20.12.2009, 12:53 Uhr
Winterfahrplan und Vorbereitungsprogramm

17.12.2009, 14:12 Uhr
CFC-Spiel wegen DFB-Pokal der Damen abgesagt!

16.12.2009, 09:09 Uhr
7. Auflage des Casino-Cups steht vor der Tür

14.12.2009, 19:17 Uhr
Himmelblaue Talkrunde mit Gerd Schädlich

14.12.2009, 16:32 Uhr
Vrtelka fällt in Babelsberg aus

14.12.2009, 13:18 Uhr
"Freie Presse": Rasenheizung zu wenig aufgedreht