Club lässt fleißigen Handwerkern keine Chance - 7:0

02.09.2011, 20:08 Uhr | 517 Aufrufe
Mit einem locker-flockigen 7:0 bei der SG Handwerk Rabenstein hat der CFC die Länderspielpause erfolgreich hinter sich gebracht. Die Partie war nicht nur ein Freundschaftsspiel, sondern auch ein Dankeschön der Himmelblauen an die Handwerker, daß diese im letzten Winter dem Club gestatteten, auf dem dort vorhandenen Kunstrasenplatz zu trainieren. Handwerk-Trainer Jörg Lorenz dazu in der Freien Presse: "Wir hatten den CFC im vergangenen Winter kostenlos auf unserem Kunstrasenplatz trainieren lassen. Im Gegenzug war uns für dieses Jahr ein Freundschaftsspiel gegen die erste Mannschaft des Clubs versprochen worden." Bei bestem Sommerwetter hatten sich knapp 800 Zuschauer eingefunden, so daß sich auch der Rabensteiner Schatzmeister gefreut haben dürfte. Besonders lobenswert war, daß bei den 5 Euro Eintritt sogar noch ein Freibier im Preis mit enthalten war!

Garbuschewski durfte sich vom Punkt beweisenDie Partie begann und endete jeweils mit einer guten Szene des Gastgebers: In der ersten und in der 87. Minute tauchte die SGH mit langen Zuspielen kreuzgefährlich vor dem CFC-Kasten auf, im ersten Falle wurde an Schmidts Kasten vorbeigeballert, bei der zweiten Chance warf sich Ebersbach im 1 gegen 1 erfolgreich in den Lauf des Gegners. Allerdings waren dies die einzigen Möglichkeiten für den tapferen Bezirksligisten. Dazwischen war der Club Chef im Ring. Tüting wußte als zentraler Anspielpunkt zu gefallen und besorgte Treffer 1 und 3. Dazwischen gelang Wachsmuth nach einer Ecke per Kopf das 2:0. Gleich nach Wiederanpfiff hatte sich Schaschko nach vorn geschlichen und köpfte völlig frei zum 4:0 ein. Von den 7 Einwechslern in Hälfte 2 fiel vor allem Garbuschewski auf. Erst versenkte er nach einem Foul an Schaschko den fälligen Elfer, drei Minuten später hämmerte er das Leder brachial unter die Latte. Hörnig setzte mit einem vorbildlichen Kopfball den Schlußpunkt zum 7:0. Weniger schön: Die aufrückenden Mittelfeldspieler agierten wesentlich druckvoller als die beiden Sturmspitzen Förster und Dobry.

CFC-Aufstellung:
Schmidt (58. Ebersbach) - Stenzel, Wachsmuth (58. Bankert), Richter, Trehkopf (58. Vietz) - Schlosser (46. Garbuschewski), Peßolat, Tüting (46. Schaschko), Birk (58. Hörnig), Aydemir (58. Dobry) - Förster

Torfolge:
0:1 Tüting (11.), 0:2 Wachsmuth (27.), 0:3 Tüting (31.), 0:4 Schaschko (46.), 0:5 Garbuschewski (64./Foulelfmeter), 0:6 Garbuschewski (67.), 0:7 Hörnig (72.)

Zuschauer:
753 im Sportpark Rabenstein

Bilder aus Rabenstein:

Weitere News

07.09.2011, 16:57 Uhr
Ausverkauft: Keine Karten mehr für Jena

06.09.2011, 16:29 Uhr
Henning im Teiltraining - Keine Gästetickets in Jena!

04.09.2011, 21:18 Uhr
40 Gründe für ein neues Stadion in Chemnitz

02.09.2011, 20:08 Uhr
Club lässt fleißigen Handwerkern keine Chance - 7:0

02.09.2011, 13:24 Uhr
CFC-Stammtisch lädt wieder ein

01.09.2011, 23:02 Uhr
Stadion-Diskussion: OB Ludwig fordert "mehr Mut für Chemnitz!"

31.08.2011, 10:43 Uhr
Podiumsdiskussion zum Stadion-Projekt "Fiwi 2.0"