Zwei Spiele Sperre für Silvio Bankert

10.05.2012, 11:26 Uhr | 486 Aufrufe
Hartes Urteil gegen Silvio BankertNach der roten Karte im Spiel gegen Rot-Weiß Erfurt hatte in der letzten Woche das Sportgericht des DFB getagt und gegen Silvio Bankert eine Sperre von zwei Ligaspielen ausgesprochen. Für den kantigen CFC-Verteidiger heißt das, beim ersten Spiel der neuen Saison pausieren zu müssen. Ein Spiel Sperre hatte der Ex-Magdeburger bereits mit dem Kick in Burghausen abgesessen. Dagegen ist er für das anstehende Sachsenpokalfinale spielberechtigt.

Aufgrund des harten Urteils hatte der Club noch einmal auf die Bilder des MDR und die Worte von Gegenspieler Bernd Rauw verwiesen (Zitat Freie Presse, 30.04.12: RWE-Verteidiger Rauw wies den Referee nach der Szene darauf hin, dass es keine Rote Karte war. "Doch er hat gesagt, dass er sie jetzt nicht zurücknehmen kann", schilderte Rauw dem Co-Trainer des CFC, Torsten Bittermann, die entscheidende Szene.), doch der DFB blieb bei seinem Urteil. Wie Sportdirektor Jörg Emmerich am Dienstag zum Stammtisch zu erzählen wusste, verwiesen die Herren aus Frankfurt auf das Referenz-Urteil gegen Lewan Kobiaschwili, der im April ebenfalls zu zwei Spielen Sperre wegen des Verhinderns einer "offensichtlichen Torchance" verdonnert wurde. Die Klage der Hertha wurde abgewiesen. Der DFB ließ dem CFC offen, dass Urteil gegen Bankert anfechten zu wollen, signalisierte jedoch gleichzeitig nur geringe Erfolgsaussichten. Emmerich winkte zum Stammtisch dazu resignierend ab: "Wir lassen das. Das macht keinen Sinn."

Weitere News

15.05.2012, 21:18 Uhr
Auslosung zum Fanturnier ergibt interessante Staffeln

15.05.2012, 09:27 Uhr
Wochenende: 2x Ballsport auf der Fischerwiese

11.05.2012, 23:39 Uhr
Inoffizielles Testspiel: CFC - FSV Limbach-Oberfrohna 11:0

10.05.2012, 11:26 Uhr
Zwei Spiele Sperre für Silvio Bankert

10.05.2012, 09:08 Uhr
Spieler-Quartett steht nicht zur Verfügung

09.05.2012, 17:25 Uhr
Weitere Personalentscheidungen: Ein Trio muß gehen

09.05.2012, 13:27 Uhr
Choreo sei dank: Ultras & Fanprojekt laden Kinder ein