F. & F. treffen wieder: 2:2 beim CFC-Test in Jena!

18.01.2014, 15:46 Uhr | 903 Aufrufe
Beim heutigen Test der Himmelblauen in Jena sprang am Ende ein gerechtes 2:2-Unentschieden heraus. Sehr schön ist die Nachricht, dass der F&F-Sturm des Clubs getroffen hat, denn Anton Fink war erst Mitte Dezember an der Leiste operiert worden und man befürchtete bereits, den Torjäger noch etwas länger entbehren zu müssen. Im Trikot mit der Nr. 6 wurde Marc Lais ins Spiel geschickt, den der Club nach letzten Aussagen gern verpflichten würde. Nicht mehr im Probetraining ist hingegen Jerome Kiesewetter, der beim CFC nach aktuellen Pressemeldungen trotz einer langen Testphase wohl keine Rolle mehr spielt. Ronny Garbuschewski konnte wegen einer Knieverletzung nicht am Test in Jena teilnehmen.

Auf Jenaer Seite standen die drei Ex-Chemnitzer Schmidt, Schlosser und Peßolat im Team. Das Spiel hatte einen furiosen Auftakt - nach drei Minuten stand es bereits 1:1. Banaskiewicz überwand Riederer aus zentraler Position zum 1:0, im Gegenzug netzte Förster trocken zum Ausgleich ein. Beim CFC lief Toni Wachsmuth mit der Kapitänsbinde auf - vielleicht ein Zeichen dafür, dass der alte Abwehrchef doch in Chemnitz bleiben soll? In der Pause tauschte Heine vier Spieler aus, nach knapp einer Stunde kamen zudem Bankert und Fink auf den Rasen. Anton Fink war es dann auch, der aus mittiger Position das 2:1 erzielte. Weitere Chancen wurden leider nicht genutzt, so dass der Gastgeber durch Torunarigha (Sohn von Ojokojo Torunarigha) zum 2:2-Ausgleich kam.

Jena-Coach Andreas Zimmermann über die Partie in der Ostthüringer Zeitung: "Ein ordentlicher Test, aber es gibt noch viel zu tun". Auf den späten Ausgleich angesprochen, meinte CFC-Coach Karsten Heine im gleichen Blatt: "So ein Fehler passiert. Wir müssen davor unsere Chancen zum dritten Tor nutzen." Am Samstag muss der Club in der 3. Liga beim souveränen Tabellenführer 1. FC Heidenheim ran.

Statistik zum Spiel:

Carl Zeiss Jena: Schmidt - Eismann, Giebel (46. Schmidt), Gerlach (64. Fries), Raithel (46. Krstic) - Peßolat (64. Grösch), Kurtaj, Brinkmann (76. Matschiner), Schlosser (64. Prskalo) - Shala, Banaskiewicz (46. Torunarigha)
Chemnitzer FC: Riederer - Scheffel, Mai (59. Fink), Wachsmuth, le Beau (46. Birk) - Lais, Pusch (46. Hensel), Semmer, Pfeffer (46. Stenzel), Kegel (46. Mauersberger) - Förster (59. Bankert)
Tore: 1:0 Banaskiewicz (2.), 1:1 Förster (3.), 1:2 Fink (70.), 2:2 Torunarigha (84.)
Schiedsrichter: Albert (Muldenhammer)
Zuschauer: 688 auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld

Weitere News

23.01.2014, 15:08 Uhr
Leihgeschäft perfekt: Marc Lais vom SC Freiburg zum CFC

22.01.2014, 22:02 Uhr
2014'er Auftakt in Heidenheim als MDR-Livestream

19.01.2014, 18:00 Uhr
Fischerwiese: Bauzäune in der Nord- und Südkurve

18.01.2014, 15:46 Uhr
F. & F. treffen wieder: 2:2 beim CFC-Test in Jena!

17.01.2014, 22:59 Uhr
Planungssicherheit für Spieltag 26 bis 32

15.01.2014, 21:19 Uhr
Torloser Abschied von der alten Fischerwiese

15.01.2014, 11:45 Uhr
Der Club wird 48! Herzlichen Glückwunsch, C-FC-K!