Fiwi 2.0: Die Südtribüne bekommt ihr Dach

08.09.2014, 11:15 Uhr | 729 Aufrufe
Am letzten Freitag wurde auf der Baustelle Fischerwiese ein neuer Akt im Baugeschehen eingeläutet. Auf der Südtribüne wurde mit der Montage des Daches begonnen. Die dafür notwendigen Trapezbleche wurden zwar schon am Mittwoch angeliefert, aber irgendwie waren die benötigten Schrauben nicht mit in Chemnitz angekommen. Am Freitag konnten die fleißigen BAM-Monteure nun loslegen. Insgesamt werden auf den Dachträgern der Südtribüne 87 Trapezbleche mit je 17,53 Metern Länge montiert. Das ganze Dach wird am Ende 1,5 Tonnen wiegen. Die Oberseite der Dachbleche ist himmelblau - das ist nett, aber leider von unten aus dem Block nicht zu erkennen. Sollte jemand allerdings mit dem Ballon oder Flugzeug über die neue Fiwi schweben, erstrahlt das Stadion später - bei kompletten Dach - in feinstem Himmelblau. Bis zum Heimspiel gegen Rostock (14. September) soll das Dach auf der Südtribüne fertig montiert sein.

Auf der Gegengeraden laufen seit der letzten Öffnung zum DFB-Pokalspiel gegen Mainz die Abbrucharbeiten. Alle Buden (Kioske, Toiletten) und die oberen Betonstufen sind bereits verschwunden, lediglich die unteren Stehplatzstufen und der alte Sicherheitszaun ist noch vorhanden. In der "Edeka-Ecke" ist der vierte und somit letzte Flutlichtmast auf seinen neu errichteten Standort gehoben worden. Der letzte Rest der Gegengeraden, der Gästezipfel im Block 2, soll nach dem Heimspiel gegen Hansa Rostock abgerissen werden. Dann können die Baufahrzeuge der BAM den gesamten Ostbereich der Fiwi ordentlich befahren. Die Fans der Rostocker werden auch die Ersten sein, die den neuen Gästebereich (Block 20) auf der Nordtribüne nutzen dürfen. Im dortigen Stehbereich sind alle Wellenbrecher fertig montiert. Auch im zukünftigen Sitzplatzbereich der Gäste laufen aktuelle Montagearbeiten. Hier wird es später Klappsitze geben, die wahlweise zum Sitzen - oder Stehen - genutzt werden können.

Aktuelle Bilder von der Fischerwiese (07.08.14):

Die ersten Trapezbleche liegen auf den Dachträgern Ein paar kleine Lücken sind noch zu schließen Aufstiegs-Gerüst an der Rückseite der Südtribüne Der letzte Flutlichtmast wurde umgesetzt Blick über die abgerissene Gegengerade zur Nordtribüne Von der Gegengerade sind nur noch die unteren Stufen und der Zaun übrig Hier muss viel Bauschutt abgefahren werden Nach dem Hansa-Spiel wird auch dieser letzte Rest abgerissen Montagearbeiten im zukünftigen Steh- und Sitzbereich der Gäste Der alte Aufgang zum Gästeblock hat bald ausgedient Im neuen Block 20 stehen demnächst die Gästefans Kaum noch zusehen: Das verfallene Gebäude hinter der Nordtribüne

Weitere News

10.09.2014, 14:18 Uhr

09.09.2014, 16:48 Uhr

08.09.2014, 19:05 Uhr

08.09.2014, 11:15 Uhr
Fiwi 2.0: Die Südtribüne bekommt ihr Dach

08.09.2014, 08:31 Uhr

06.09.2014, 11:01 Uhr

04.09.2014, 20:08 Uhr