Fanabend: Mannschaft spendabel, Fans ohne Nachfragen

18.11.2014, 22:25 Uhr | 822 Aufrufe
Der Verein und die Mannschaft hatten zum Fanabend geladen, und gut 150 Fans füllten den alten VIP-Raum bestens aus. Zu Recht wies Moderator Olaf Kadner zu Beginn darauf hin, dass dies wohl der letzte Treff in diesem Räumlichkeiten ist, denn nach dem 6. Dezember rollen die Abrissbagger an. Anlass des Abends, so die Fanbeauftragte Peggy Schellenberger, war mehr oder weniger der sensationelle Support der aktiven Szene in Wiesbaden, wo trotz der 0:2-Niederlage nach Schlußpfiff weitergesungen wurde, als ob der Club gerade aufgestiegen wäre. Die Mannschaft spendierte drei Fässer Bier, der Hauptsponsor aus Wernesgrün gab noch zwei Fässer dazu. Alle Wiesbaden-Fahrer bekamen Freigetränke, der Rest war pro Bier mit einem Euro dabei. Kevin Conrad erklärte kurz: "Der eine Euro wandert aber nicht in die Mannschaftskasse, sondern wird von der Manschaft an die aktive Szene weitergeleitet, damit weiter so toller Support, u.a. auch mit Choreos stattfinden kann!" Applaus im gesamten VIP-Raum.

Olaf Kadner holte sich Karsten Heine und Stephan Beutel ans Mikro und ackerte die vermuteten Themen ab. Stichwort Verletztenliste: Conrad fällt wegen einer Verletzung am Innenband aus, bei allen anderen angeschlagenen Kickern bestehen gute Chancen, dass sie am Samstag in Großasbach auflaufen können. Stichwort Tabellenstand: Laut Heine steht man sehr gut da, hat aber noch nichts erreicht. Der Coach freute sich über seinen einsatzwilligen Kader und versprach, dass man die derzeit gute Tabellenposition nicht freiwillig räumen möchte. Heines Familie ist mittlerweile mit nach Chemnitz gezogen und der Coach muss sich nicht mehr vom Frühstücksbuffet im Hotel ernähren. Stichwort Garbuschewski: Sportdirektor Beutel schnappte sich das Mikro und erklärte, dass dies ein schwieriges Thema sei. Es gäbe eine Vereinbarung mit Spieler und Berater, in das Thema "Ruhe hineinzubringen". Beide Seiten bräuchten "Zeit für die Aufarbeitung". Beutel bat um das Verständnis der Fans für diese "defensive Taktik".

Das letzte von Kadner angeschnittene Thema betraf Mateo Panadic. Stephan Beutel deutete klar an, dass der Club den getesten Kroaten gern unter Vertrag nehmen würde, aber durch das derzeitige EU-Arbeitsrecht immense Hürden aufgebaut sind. Eventuell gibt es im Frühjahr eine Entscheidung dazu. Nach gut 30 Minuten ging es mit Fragen aus dem anwesenden Publikum weiter. Wer jedoch gedacht hatte, dass dabei aktuelle Fragen zu den zur Zeit im Netz heiß diskutierten Themen fallen, sah sich getäuscht. Müde und zaghafte Informationspolitik des Clubs in den letzten Wochen zum Garbu-Thema? Keine Nachfrage. Viel zu hohe Preise für die Stehplätze auf der Südtribüne? Nix Nachfrage. Müsste das geplante Fanhaus angesichts der fertigen Südtribüne nicht bereits gebaut werden? Keinerlei Nachfrage. Von daher verlief der Fanabend in wohliger, kuscheliger Atmosphäre, was angesichts der sportlichen Situation durchaus verständlich, aber unter Bezug zu den anderen Themen irgendwie auch unverständlich war.

Weitere News

28.11.2014, 14:05 Uhr

26.11.2014, 20:21 Uhr

20.11.2014, 08:09 Uhr

18.11.2014, 22:25 Uhr
Fanabend: Mannschaft spendabel, Fans ohne Nachfragen

17.11.2014, 15:00 Uhr

16.11.2014, 22:25 Uhr

16.11.2014, 17:33 Uhr