Chemnitz auch in Bielefeld ohne Chefcoach Karsten Heine

16.12.2014, 18:32 Uhr | 89 Aufrufe
Cheftrainer Karsten HeineDer CFC wird auch beim schweren Auswärtsspiel bei Spitzenreiter Arminia Bielefeld ohne seinen Cheftrainer Karsten Heine auskommen müssen. Bereits letzten Samstag hatten in Osnabrück überraschend die beiden Co-Trainer Torsten Bittermann und Kay-Uwe Jendrossek die Betreuung des Teams übernommen, da sich Heine (lt. Mopo24) am Freitag vor der Abfahrt nach Osnabrück krank gemeldet hatte. In den Infos rund um das Spiel (u.a. www.bild.de, www.noz.de) war zu erfahren, dass der 59-Jährige wegen Schüttelfrost und Fieber nicht auf der Trainerbank Platz genommen hatte. Am heutigen Dienstag gab es nun auch eine offzielle Pressemitteilung des Clubs über die Erkrankung des Cheftrainers.

Chef-Trainer Karsten Heine bis einschließlich Sonntag krankgeschrieben

Wie bereits anderweitig mitgeteilt, ist Chef-Trainer Karsten Heine derzeit erkrankt und ist bis einschließlich Sonntag, den 21.12.2014 krankgeschrieben. Wir bitten diesen Umstand zu respektieren und von weiteren Nachfragen abzusehen. Die Mannschaft wird bis dahin von den beiden Co-Trainern Torsten Bittermann und Kay-Uwe Jendrossek betreut.
(Quelle: Chemnitzer FC)


Da Heine bis zum 21. Dezember ausfällt, wird das Team am Samstag zum zweiten Mal von den Co-Trainern Bittermann und Jendrossek auf den Rasen geschickt. Verzichten muss die himmelblaue Elf auch auf Abwehrchef Marc Endres - der Lautsprecher und Taktgeber hatte in Osnabrück den gelb-roten Karton gesehen und muss ein Spiel pausieren.

Weitere News

18.12.2014, 23:45 Uhr
2015 - das neue Jahr beginnt mit dem "Braustolz-Cup"

17.12.2014, 09:44 Uhr
Letztes Spiel des Jahres als Livestream bei der ARD

16.12.2014, 23:55 Uhr
Mitgliederversammlung: Tiefrote Zahlen aus der Saison 2013/14

16.12.2014, 18:32 Uhr
Chemnitz auch in Bielefeld ohne Chefcoach Karsten Heine

12.12.2014, 19:01 Uhr
Ordentliche CFC-Mitgliederversammlung am nächsten Montag

11.12.2014, 16:38 Uhr
Schlechte Nachrichten: Poggenberg fällt aus!

10.12.2014, 23:05 Uhr
Neue Ost-Tribüne: Weiße Sitze als "N" und "I" montiert