Trainingslager: CFC in Belek gelandet

10.01.2015, 11:00 Uhr | 764 Aufrufe
Der Chemnitzer FC ist gestern wohlbehalten im Trainingslager am östlichen Mittelmeer angekommen. Der Flieger hob 9.24 Uhr in Dresden ab und setzte gegen 13.00 Uhr Ortszeit im türkischen Antalya wieder auf der Rollbahn auf. Von Antalya waren dann noch 35 Kilometer bis nach Belek zurückzulegen, bevor man im 5-Sterne-Hotel "IC Santai" einchecken konnte. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase bat CFC-Coach Heine seine Jungs am späten Nachmittag zu einer ersten Einheit auf dem ca. 5 km entfernten Trainingsplatz. (Foto: Peggy Schellenberger)

Ankunft in AntalyaNeben dem Begleittross hat der Club 21 Spieler mit ins Camp genommen, mit von der Partie sind auch die beiden Testspieler Timo Cecen und Nicolai Lorenzoni. Nicht mit im Flieger saßen hingegen Sebastian Glasner (29) und Marcel Hofrath (22), die sich vorerst in der zweiten Mannschaft fit halten sollen. CFC-Sportdirektor Beutel in der Mopo: “Es ist sicherlich so, dass beide keine glänzende Perspektive bei uns haben.“ Nach der Reise werden beide Spieler aber wieder ganz normal mit der Heine-Elf trainieren. Eigentlich wollte der CFC mit 22 Spielern nach Belek fliegen, ein Platz bleibt jedoch frei, um kurzfristig weitere Probanden testen zu können.

Wie CFC-Coach Karsten Heine der Chemnitzer Bild vor dem Abflug mitteilte, soll es im Süden darum gehen, den favorisierten Spielstil neu zu beleben - offensiv verteidigen, zeitig Bälle erobern, daraus sofort Tore erzielen. Heine über sein Team: „Die Mannschaft hat Charakter. Das Klima stimmt, sie hat einen ausgeprägten Leistungswillen. Trotz der letzten Ergebnisse habe ich hier keine Depressionen ausgemacht.“ Weiter berichtet die Bild, dass jeder Spieler 150 Euro aus der eigenen Tasche für das Camp zugeschossen hat. Von den Gesamtkosten von 20.000 € hat Club-Sponsor Erwin Trageser 75% übernommen. CFC-Geschäftsführer Kühn in der Bild: „Das ist freiwillig geschehen, das haben in dieser Form die sportliche Leitung und die Mannschaft gemeinsam erarbeitet. Die Spieler hätten es auch ablehnen können. Deren Zustimmung spricht für ihren Charakter.“

Am morgigen Sonntag trifft der CFC im ersten Test auf Lechia Danzig (1. Liga, Polen), am Mittwoch testet man gegen FK Khazar Lenkoran (1. Liga, Aserbaidschan) und am Freitag steht Servette Genf (2. Liga, Schweiz) auf dem Programm.

Surftipp:
» Trainingslager-Ticker unter www.mopo24.de

Weitere News

14.01.2015, 16:45 Uhr
Zweiter Sieg in der Türkei: CFC - Khazar Lenkoran 2:0 (1:0)

13.01.2015, 16:45 Uhr
Das Winterloch und die Zuschauerzahlen in Chemnitz

11.01.2015, 16:31 Uhr
Erster erfolgreicher Test: CFC - Lechia Gdansk 3:1

10.01.2015, 11:00 Uhr
Trainingslager: CFC in Belek gelandet

06.01.2015, 19:09 Uhr
Noch zwei Testspieler: Timo Cecen und Lukasz Baluszynski

06.01.2015, 12:43 Uhr
[Update] Garbu wechselt zur Ligakonkurrenz nach Cottbus

05.01.2015, 16:30 Uhr
Benefizspiel beim VFC Plauen abgesagt