Stefano Cincotta in die Nationalelf von Guatemala berufen

23.03.2015, 14:45 Uhr | 877 Aufrufe
Stefano CincottaStefano Cincotta hat sich in den letzten Tagen über einen Anruf von Ivan Sopegno gefreut. Der gute Mann ist der Trainer der Nationalmannschaft von Guatemala und er hat den CFC-Kicker zu zwei Freundschaftsländerspielen in seinen Kader berufen. Da der 24-jährige sowohl den Pass Italiens, Deutschlands und auch Guatemalas besitzt, kann er trotz diverser Einsätze in DFB-Jugendteams diesem Ruf folgen. CFC-Sportchef Stephan Beutel in der Chemnitzer Morgenpost: "Dass ein Drittligist einen Nationalspieler abstellen muss, ist sehr außergewöhnlich. Wir freuen uns natürlich für Stefano. Weil die Einladung zu spät kam, hätten wir sie ablehnen können. Aber diese Chance wollten wir ‚Cico‘ nicht verbauen. Wir hoffen, dass er möglichst viel Einsatzzeit bekommt und verletzungsfrei wieder zurückkommt."

Die Nationalmannschaft Guatemalas reist vom 24. März bis zum 2. April in die USA und absolviert dort Testspiele gegen Kanada (27.03. in Miami) und gegen El Salvador (31.03. in Los Angeles). Für den CFC bedeutet dies, dass der Schwarzschopf für die Spiele in Plauen und Bautzen nicht zur Verfügung steht. Zum Sachsenderby gegen Dynamo Dresden kann Cincotta - vielleicht als frischgebackener Nationalspieler - aber wieder die Schuhe für den Club schnüren.

Weitere News

26.03.2015, 19:16 Uhr
CFC schießt sich in Plauen auf das Pokalhalbfinale ein

24.03.2015, 19:45 Uhr
Postbote Anton Fink organisiert Trainingsfahrräder

23.03.2015, 18:22 Uhr
Tickets für das SaPo-Halbfinale im Fanshop erhältlich

23.03.2015, 14:45 Uhr
Stefano Cincotta in die Nationalelf von Guatemala berufen

22.03.2015, 10:15 Uhr
Der Spielplan ist komplett - Benefizspiel am Mittwoch in Plauen

19.03.2015, 14:33 Uhr
CFC-Dynamo: Ticket-Vorverkauf in zwei Phasen

19.03.2015, 12:31 Uhr
Cottbus gegen Chemnitz live im rbb-Fernsehen