Neuzugang Robert Zickert erfolgreich am Knie operiert

04.08.2020, 08:32 Uhr | 1092 Aufrufe
Für ihn verlief das Testspiel am Samstag äußerst unglücklich: CFC-Neuzugang Robert Zickert verließ das Stadion an der Gellertstraße mit einem dicken Eisverband am linken Knie. Grund dafür war ein übles Foul von Anton Makarenko, seines Zeichens Kapitän der SpVgg Bayreuth und einstmals auch in Chemnitzer Diensten. CFC-Sportdirektor Causevic bei TAG24 zur Verletzung des CFC-Verteidigers: "Jede Verletzung ist bitter, die von Robert erst recht. Er war als Stammkraft eingeplant und ist nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz ein Führungsspieler."

Zickert erlitt bei dem Zweikampf mit Makarenko einen Ausriss des Innenbandes sowie einen Riss des Außenminiskus. Er wurde bereits am Montagvormittag in Halle operiert. Der 30-Jährige erklärte dazu bei TAG24: "Die OP ist gut verlaufen. Mir geht es entsprechend gut. Ich möchte mich für die zahlreichen netten Nachrichten bedanken. Ich werde alles dafür geben, um schnellstmöglich wieder auf den Platz zurückzukehren und mit der Mannschaft Erfolg zu haben." Beim CFC rechnet man mit ca. 6 Wochen, die der letztjährige Kapitän von Lok Leipzig pausieren muss.

Weitere News

06.08.2020, 09:35 Uhr

05.08.2020, 13:45 Uhr

04.08.2020, 11:05 Uhr

04.08.2020, 08:32 Uhr
Neuzugang Robert Zickert erfolgreich am Knie operiert

01.08.2020, 19:19 Uhr

01.08.2020, 16:16 Uhr

30.07.2020, 10:39 Uhr