CFC verzichtet auf Lizenzantrag für die 3. Liga!

01.03.2022, 18:03 Uhr | 1899 Aufrufe
Trotz eines sportlich guten Trends (17 Spiele ohne Niederlage, zuletzt 3 Siege in Folge) hat der Chemnitzer FC keinen Lizenzantrag für die 3. Liga gestellt. Der Club ist aktuell Fünfter und hat 10 Punkte Rückstand auf Tabellenführer BFC Dynamo, der noch auf der Fischerwiese antreten muss. Kommende Woche geht es zum Tabellenzweiten 1. FC Lok Leipzig. Der CFC begründet die Entscheidung gegenüber dem MDR damit, dass man "wirtschaftlich nicht in der Lage sei, in der 3. Liga zu spielen". Die Kosten für den Antrag betragen eine niedrige fünfstellige Summe, die man sich wohl aufgrund der geringen Wahrscheinlichkeit auf den Aufstieg sparen wollte.

Aus den TOP 6 der Regionalliga Nordost haben mit Ausnahme des CFC alle Mannschaften den Antrag auf die Drittligalizenz gestellt, das wären der BFC Dynamo, Lok Leipzig, Energie Cottbus, Jena und der Berliner AK. Der Staffelsieger steigt aber nicht direkt auf, sondern trifft in der Relegation auf den Meister der Nordstaffel (aktuell: Holstein Kiel II).

Surftipp:
» MDR: Lizenz für 3. Liga: Wer will, wer will nicht?

Weitere News

08.03.2022, 08:50 Uhr

05.03.2022, 07:51 Uhr

02.03.2022, 11:29 Uhr

01.03.2022, 18:03 Uhr
CFC verzichtet auf Lizenzantrag für die 3. Liga!

01.03.2022, 15:25 Uhr

25.02.2022, 23:02 Uhr

24.02.2022, 09:45 Uhr