Stühlerücken beim Chemnitzer FC: Klotke und Wunderlich gehen

20.03.2022, 12:58 Uhr | 2223 Aufrufe
Am Samstag hatte Steffen Wunderlich noch den finalen Workshop beim himmelblauen Leitbildprozesse moderiert, dann gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt, dass der Pressesprecher zum 31. März gehen wird. Ebenfalls den Verein verlassen wird Tommy Klotke, der bisherige Leiter im Marketing und Vertrieb. Beide Posten werden intern nachbesetzt.

Steffen Wunderlich war im Februar 2019 zum CFC gekommen und hatte zunächst als Pressesprecher und später als Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Club fungiert. In seine Amtszeit, die zu Zeiten der Insolvenz und der "Siemon-Sobotzik"-Diktatur startete, fielen schwierige Themen wie der Skandal um die Trauerfeier für Thomas Haller im Sadion oder die Vorkommnisse beim Auswärtsspiel in München. War das Verhältnis der aktiven Fans und Teilen der Presse zu Steffen Wunderlich während der Siemon-Ära eher angespannt, so normalisierte sich selbiges nach dem Abtritt des Insolvenzverwalters. Unter Steffen Wunderlich und seinem Kollegen Christoph Antal professionalisierte der CFC seinen Öffentlichkeits-Auftritt, insbesondere in den sozialen Medien.
Nachfolger von Steffen Wunderlich wird Christoph Antal. Der 27-Jährige ist bereits seit Dezember 2019 beim Chemnitzer FC und war zuletzt im Bereich Clubmedien für Video, Grafik sowie die redaktionelle Arbeit tätig.

„Ich möchte mich bei Eric Bader, der den CFC im Bereich ClubTV extrem unterstützt, Stadionsprecher Olaf Kadner, den ehrenamtlichen Clubhelfern, meinen Mitstreitern in der Geschäftsstelle, aber ganz besonders meinem Kollegen Christoph Antal, der mir im Alltag immer den Rücken freigehalten hat, bedanken. Ich verlasse hier nicht nur einen Job, sondern auch liebgewonnene Weggefährten und Freunde. Ich freue mich auf meine neue Herausforderung außerhalb des Sports und wünsche dem Chemnitzer FC, seinen Anhängern, Gremienvertretern und Mitarbeitern für die Zukunft alles erdenklich Gute“, so Steffen Wunderlich.

Zwei Jahre agierte Tommy Klotke beim Chemnitzer FC im Bereich Marketing und Vertrieb. Der 29jährige ehemalige Spieler von Schiebock geht zurück in seine Heimatstadt Dresden um dort eine neue Aufgabe anzunehmen. Tommy Klotke musste seinen Job unter den schwierigen Bedigungen der Insolvenz antreten, sorgte aber maßgeblich mit dafür, dass der CFC jetzt ein neues Corporate Design hat. Ein Highlight war das gemeinsam mit der Fanszene gestaltete Pokaltrikot gegen Hoffenheim.

Die Leitung der Abteilung Marketing und Vertrieb übernimmt bis auf weiteres Ricardo Schumann. Der 35-Jährige ist seit Dezember 2020 Teil des Vertriebsteams beim Chemnitzer FC. Das Vertriebsteam des Chemnitzer FC verstärkt zudem seit dem 01. März 2022 Björn Engmann als Vertriebsmanager.

Tommy Klotke: „Wir haben in den vergangenen Jahren, trotz vieler Widerstände, die uns pandemiebedingt immer wieder vor Aufgaben gestellt haben, einen klaren Plan verfolgt, um den Chemnitzer FC in seiner Präsenz und Wahrnehmung voranzubringen. Dabei ist es uns auch gelungen, zahlreiche Sponsoren und Partner zurückzugewinnen und von der konsequenten Neuausrichtung zu überzeugen. Nun freue ich mich auf die neue berufliche Herausforderung in meiner Heimatstadt Dresden. Für die zurückliegenden zwei Jahre, das Vertrauen in meine Arbeit möchte ich mich herzlich bedanken und wünsche allen Fans, Sponsoren und Partnern des CFC für die Zukunft nur das Beste.“

„Tommy und Steffen haben in den letzten Jahren viel Engagement, Zeit und Energie investiert, um den Chemnitzer FC in einer schwierigen Phase zu stärken und weiterzuentwickeln. Im Namen aller Mitarbeiter und Vereinsverantwortlicher. Wir bedanken uns für ihren Einsatz, wünschen sowohl Steffen als auch Tommy für die neuen Aufgaben alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen bei einem unserer Heimspiele im Stadion – An der Gellertstraße“, so Marc Arnold, Geschäftsführer Sport des Chemnitzer FC.

Weitere News

27.03.2022, 20:46 Uhr

25.03.2022, 11:45 Uhr

22.03.2022, 09:50 Uhr

20.03.2022, 12:58 Uhr
Stühlerücken beim Chemnitzer FC: Klotke und Wunderlich gehen

17.03.2022, 17:08 Uhr

15.03.2022, 13:48 Uhr

09.03.2022, 20:18 Uhr