Mitgliederversammlung: Antrag auf Wiedereinführung der zweiten Mannschaft

29.04.2022, 10:46 Uhr | 808 Aufrufe
Für die Mitgliederversammlung des Chemnitzer FC wurde fristgerecht ein zusätzlicher Tagesordnungspunkt im folgenden Wortlaut eingereicht:

„Wiedereinführung einer 2. Mannschaft/U21 Mannschaft mit der kommenden Spielzeit 2022/2023 im Spielbetrieb des e.V. bzw. Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) und die Erhebung eines einmaligen Sonderbeitrages in Höhe von einem Jahresbeitrag zur Finanzierung der ersten Saison.“

Dieser Tagesordnungspunkt landet auf Platz 16. Die ursprünglichen Tagesordnungspunkte 16. und 17. verschieben sich deshalb um einen Position nach hinten. Folglich lautet der Tagesordnungspunkt 17 fortan „Verschiedenes“ und der Tagesordnungspunkt 18 „Schlusswort des Versammlungsleiters“.

Die U23 des Chemnitzer FC wurde im Jahr 2015, zu Drittligazeiten, aufgelöst. Bis dahin war es für die Drittligisten Pflicht eine U23 zu haben.

Für eine U23 gibt es für und wider. Einerseits ist die U23 ein nicht unerheblicher Kostenfaktor. Andererseits schafft sie den notwendigen Übergang aus der Jugend in den Männerbereich und gibt auch Langzeitverletzten die Möglichkeit nach der Verletzung wieder erste Spielpraxis zu sammeln.
Von den TOP 6 in der Regionalliga Nordost haben drei Teams eine zweite Mannschaft: Lok Leipzig (1. Kreisklasse), Jena (U21, NOFV Oberliga-Süd) und die VSG Altglienicke (Landesliga). Energie Cottbus und der BFC Dynamo verzichten auf zweite Mannschaften. Die höchste Spielklasse des CFC im Nachwuchsbereich ist die U19, die aktuell noch in der Bundesliga spielt.

Weitere News

02.05.2022, 07:19 Uhr

01.05.2022, 21:36 Uhr

01.05.2022, 07:47 Uhr

29.04.2022, 10:46 Uhr
Mitgliederversammlung: Antrag auf Wiedereinführung der zweiten Mannschaft

28.04.2022, 12:41 Uhr

28.04.2022, 07:30 Uhr

21.04.2022, 22:17 Uhr